Wolfsburg in Moskau ohne Viola Odebrecht

Von am 27. März 2013 – 11.12 Uhr 3 Kommentare

Der VfL Wolfsburg muss im Viertelfinal-Rückspiel der UEFA Women’s Champions League am Donnerstag beim WFC Rossiyanka (ab 16.30 Uhr live auf Eurosport) auf Viola Odebrecht verzichten. Doch es gibt auch gute Nachrichten.

„Mit Viola Odebrecht fehlt uns eine wichtige Führungsspielerin“, so Trainer Ralf Kellermann, der sich mit seinem Team am Mittwochvormittag auf den Weg nach Moskau machte. Odebrecht, die im Hinspiel anstatt der verletzten Nadine Keßler noch die Kapitänsbinde getragen hatte, hatte sich beim 2:1-Sieg in der Frauenfußball-Bundesliga am Sonntag beim SC Freiburg eine Zerrung zugezogen, die einen Einsatz auf dem Kunstrasen des Moskauer Luzhniki-Stadions unmöglich macht.

Viola Odebrecht

Fehlt im Rückspiel gegen Rossiyanka: Viola Odebrecht © Sven-E. Hafft / girlsplay.de

Anzeige

Keßler wieder fit
Die gute Nachricht schob Kellermann gleich hinterher: „Wenn Kessi grünes Licht gibt, wird sie als Mannschaftsführerin auflaufen. Da lege ich mich gern schon fest“, so Kellermann über seine Kapitänin, die zuletzt wegen einer im Algarve-Cup-Finale erlittenen Risswunde am Knie eine knapp zweiwöchige Pause einlegen musste.

Knapper Vorsprung
Die Wölfinnen reisen mit einem knappen 2:1-Vorsprung zum russischen Meister. Vor einer Woche hatten Alex Popp und Martina Müller ihr Team in Front gebracht, ein Eigentor von Josephine Henning jedoch die Ausgangsposition wieder ein wenig verschlechtert.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »

  • Sheldon sagt:

    Da wollen wir doch mal sehen, ob Lina Magull ihre nächste Chance bekommt, wenn Odebrecht und Keßler ausfallen sollten. Eigentlich führt ja kein Weg dran vorbei. Vielleicht spielen aber ja auch wieder Vetterlein in der Abwehr und dann Goeßling/Hartmann auf der Doppelsechs. Bin zumindest mal gespannt, wie sie nun mit dieser Auswechslung fertig geworden ist.

    Ich wage die Prognose: Spielen Odebrecht und Keßler nicht, wird Wolfsburg rausfliegen!

    (0)
  • FFFan sagt:

    Dann drücke ich mal die Daumen, dass „Kessi“ spielen kann, und erwarte folgende Aufstellung:

    A.Vetterlein – Wensing, Henning, Hartmann, Faißt – Jakabfi, Keßler, Goeßling, M.Müller – Pohlers, Popp

    (Ersatzbank: Burmeister; L.Vetterlein, Bunte, Omilade-Keller, Blässe, Magull, Wagner)

    Meine Prognose: Wolfsburg auch auf Kunstrasen bestehen und das Rückspiel (knapp) gewinnen.

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Sheldon.Ach neeeeiiiin.Für V.Odebrecht wird L.Gössling mit N.Kessler spielen u.entweder I.Hartmann oder L.Vetterlein in d.Abwehr.Linkverteidigung V.Faisst oder S.Bunte u.Z.Jakabfi links vorne dafür M.Müller statt A.Blässe rechts vorne.Mitte C.Pohlers u.A.Popp. R.Kellermann wird kein Risiko durch Taktik eingehen,sondern mit Druck auf 2 Tore spielen,dann ist der Dropps gelutscht.Könnte höchstens noch bis zur Pause entweder C.Pohlers o. M.Müller auf d.Bank setzen u.A.Blässe beginnen lassen.Ich glaube L.Magull wird erst kommen,wenn es zu Verletzungen kommt oder die Sache klar ist.Man muß sie jetzt nicht in den schwierigsten Situationen bringen.Wir packen das.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar