Jena will wichtigen Dreier landen

Von am 26. März 2013 – 18.25 Uhr

Mit mehr Biss in den Zweikämpfen will Frauenfußball-Bundesligist FF USV Jena am Mittwoch ab 15 Uhr im Nachholspiel vom 13. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga gegen den SC 07 Bad Neuenahr bestehen.

Zuletzt holte das Team von Trainer Daniel Kraus einen wertvollen Auswärtspunkt bei der SGS Essen, doch Kraus sah einige Dinge, die es zu verbessern gilt. „Wir haben die nötige Zweikampfhärte vermissen lassen und waren oft zu spät am Ball. Das müssen wir in den nächsten zwei Heimspielen verbessern.“ Im Hinspiel erkämpfte sein Team ein torloses Remis.

Zum Bundesliga-Tippspiel

Anzeige
Jubel des FF USV Jena

Der FF USV Jena will auch gegen Bad Neuenahr jubeln © Holger Peterlein / girlsplay.de

Spielortwechsel
Am Mittwochnachmittag bietet sich dazu erstmals die Gelegenheit, wenn das Team von der Ahr, das bei der 0:3-Niederlage gegen den 1. FFC Turbine Potsdam nur schwer aus der Winterpause kam, in der Universitätsstadt weilt. Die Partie wurde auf einen Nebenplatz des Ernst-Abbe-Sportfelds verlegt.

Duell auf Augenhöhe
Für die Abwehr der Thüringerinnen gilt es, Bad Neuenahrs Topstürmerin Célia Okoyino da Mbabi in den Griff zu bekommen. „Gerade über Konter sind sie mit Célia gefährlich“, sagt Kraus, der zwar einräumt, dass Bad Neuenahr nicht einfach zu spielen ist und gut in der Defensive steht, aber dennoch auch „eine Mannschaft auf Augenhöhe, gegen die wir weitere wichtige Punkte holen können.“

Bell unzufrieden
Doch auch die Gäste wollen nach dem Abrutschen auf Tabellenplatz zehn wieder punkten,  Anschluss an das Mittelfeld halten und vor allem den eigenen Spielrhythmus wieder finden. Gäste-Trainer Colin Bell war mit der Leistung seiner Elf am vergangenen Sonntag alles andere als zufrieden. „Wir werden nun viel mentale Arbeit verrichten müssen“, sagte er nach der deutlichen Niederlage gegen den Deutschen Meister. Seine Elf wird sich steigern müssen, will sie aus Thüringen Zählbares mitnehmen, seit drei Spielen ist die Elf gegen Jena sieg- und torlos.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar