England gewinnt Cyprus Cup

Von am 14. März 2013 – 9.04 Uhr

Die englische Frauenfußball-Nationalelf hat zum zweiten Mal nach 2009 den Cyprus Cup gewonnen. Im Finale setzte sich die Elf von Trainerin Hope Powell knapp gegen Kanada durch.

Den Treffer des Tages beim 1:0 (0:0)-Sieg gegen die zum sechsten Mal in Folge im Finale stehenden Kanadierinnen erzielte Arsenals Flügelstürmerin Rachel Yankee mit einem sehenswerten Volley in der 70. Minute. Englands Selbstvertrauen hat vor der UEFA Women’s EURO in Schweden (10. bis 28. Juli) somit einen weiteren Schub erhalten. Vor vier Jahren ging England ebenfalls mit einem Turniersieg auf Zypern in die Europameisterschaft und wurde Vize-Europameister.

Mit Schwung in die EURO
„Unser Hauptfokus in Zypern lag darauf, Fortschritte in Richtung EURO zu machen und der Turniersieg gibt den Spielerinnen Schwung für den Sommer“, so Englands Trainerin Hope Powell. Kanadas Trainer John Herdman räumte ein: „England war heute die bessere Mannschaft. In ein paar Wochen können wir es schon besser machen.“ Die beiden Teams treffen am 7. April in einem Testspiel in Rotherham erneut aufeinander.

Anzeige

Schweiz verliert in der Schlussphase
Platz 3 sicherte sich dank zweiter später Treffer Neuseeland mit einem 2:1 (0:1)-Sieg gegen die Schweiz. Ana Maria Crnogorcevic brachte die Schweizerinnen, die ohne Ramona Bachmann, Sandy Maendly, und Vanessa Bernauer antraten, in Führung (23.), nachdem zuvor Martina Moser bereits einen Foulelfmeter verschossen hatte (7.). Doch Betsy Hassett (86.) und Hannah Wilkinson  (88.) drehten die Partie in der Schlussphase zugunsten der Neuseeländerinnen.

Zufriedene Schottinnen
Auf Platz 5 landete Schottland nach einem 1:0 (1:0)-Sieg gegen die Niederlande. Stürmerin Kim Little erzielte den Treffer gegen die Niederländerinnen (29.), die nach dem frühen Platzverweis gegen Mirte Roelvink wegen eines Fouls an Emma Mitchell in Unterzahl agierten. „Zusammen mit dem Sieg gegen Italien und dem Remis gegen England war das ein hervorragendes Turnier für uns“, so das Fazit von Schottlands Trainerin Anna Signeul.

Englische Fans

Die englischen Fans dürfen sich über den Erfolg ihres Teams freuen © Nora Kruse / ff-archiv.de

EM-Teilnehmer Italien nur Neunter
Finnland belegte nach einem 1:0 (1:0)-Sieg gegen die Republik Irland Platz 7, Sanna Talonen erzielte den einzigen Treffer der Partie (20.). Italien belegte nach einem 1:0 (0:0) gegen Südkorea durch einen Treffer von Barbara Bonansea (56.) nur den enttäuschenden Platz 9.

„Wenn man drei Niederlagen in Folge kassiert, hat man definitiv etwas falsch gemacht. Es ist offensichtlich, dass wir gegenüber anderen Teams im Rückstand sind“, so das ernüchternde Fazit von Kapitänin Patrizia Panico.

Schlagwörter: ,

Südafrika sicherte sich gegen Nordirland im Elfmeterschießen den 11. Platz. Julie Nelson hatte die Nordirinnen früh in Führung gebracht (2.), doch Nocane Skiti rettete ihr Team mit einem Last-Minute-Treffer ins Elfmeterschießen (90.), in dem die Südafrikanerinnen das bessere Ende für sich hatten.

Platzierungsspiele im Überblick

Spiel um Platz 11/12: Südafrika – Nordirland 1:1 (5:4 nach Elfmeterschießen)
Spiel um Platz 9/10: Südkorea – Italien 0:1
Spiel um Platz 7/8: Republik Irland – Finnland 0:1
Spiel um Platz 5/6: Schottland – Niederlande 1:0
Spiel um Platz 3/4: Neuseeland – Schweiz 2:1
Finale: England – Kanada 1:0

Abschlusstabelle

1. England
2. Kanada
3. Neuseeland
4. Schweiz
5. Schottland
6. Niederlande
7. Finnland
8. Republik Irland
9. Italien
10. Südkorea
11. Südafrika
12. Nordirland

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar