Benefizspiel Duisburg gegen Frankfurt terminiert

Von am 12. März 2013 – 16.57 Uhr

Am Mittwoch, 27. März, 18.30 Uhr, steigt im PCC-Stadion von Duisburg-Homberg das Benefizspiel zwischen dem FCR 2001 Duisburg und dem 1. FFC Frankfurt.

Die Tickets für das Spiel kosten 14 (ermäßigt 12) Euro für einen Tribünenplatz, 10 (ermäßigt 8) Euro für einen Stehplatz, der Ticketverkauf startet am Donnerstag, 14. März. Die Erlöse kommen gänzlich den Duisburgerinnen zugute, der 1. FFC Frankfurt verzichtet auf jegliche Gage. FCR-Geschäftsführer Timo Skrzypski erklärt: „Das ist wirklich ein ganz großartiges Zeichen der Solidarität, für dass wir uns bei allen Verantwortlichen in diesem Verein auch von dieser Stelle aus herzlich bedanken.“

Selbstverständliche Geste
Frankfurts Manager Siggi Dietrich erklärt: „Wir wünschen Duisburg eine schnelle wirtschaftliche Stabilisierung und die sportlichen Voraussetzungen weiter erstklassig zu spielen. Das wir in dieser Situation für ein Benefizspiel in Bestbesetzung zur Verfügung stehen ist selbstverständlich.“

Anzeige

Buntes Rahmenprogramm geplant
Jetzt hoffen die Löwinnen darauf, dass sich möglichst viele Fußballfans diesen Termin fest in ihren Kalender eintragen. Details zu Spiel und Rahmenprogramm werden noch bekannt gegeben, intensiv nachgedacht wird über einen netten Programmpunkt zu Ehren der Ex-Löwin Kozue Ando.

Logo des FCR 2001 Duisburg

Logo des FCR 2001 Duisburg ©FCR 2001 Duisburg

Dank an Potsdam und Frankfurt
Nicht nur die Verantwortlichen des 1.FFC Frankfurt, auch die Frankfurter Fans haben sich etwas ausgedacht. Ähnlich wie die Fans von Meister 1. FFC Turbine Potsdam werden auch die Frankfurter Fans für den FCR 2001 sammeln – und zwar beim Topspiel gegen die Potsdamerinnen am Sonntag, 17. März. Skrzypski meint: „Dass sich gerade Fans, Offizielle und Mannschaften der beiden so traditionsreichen Frauenfußball-Vereine so intensiv um uns kümmern, zeigt deutlich, wie eng der Zusammenhalt in dieser Liga ist.“

Das Spendenkonto wächst
Aber auch die eigenen Duisburger Fans leisten ihren Beitrag zur Rettung. So wurde etwa kurzfristig in Eigenregie die Wohnung des neuen Trainers Sven Kahlert renoviert und eingerichtet, das Vereinsheim renoviert und die Fans übernehmen auch die Essenszubereitung im VIP-Raum bis zum Saisonende. Und auch das Spendenkonto ist zwischen auf 12 000 Euro angewachsen, hälftig durch den Verkauf der Retter-Shirts und Retter-Schals sowie den Spenden-Marathon der ‚stadt-panorama‘-Gruppe. Spenden auf das Treuhandkonto bei der Sparkasse Duisburg, BLZ 350 500 00, Nr. 200 239 739, sind unter dem Stichwort ‚FCR/Dr. Röpke‘ willkommen. Die Aktion steht unter der Aufsicht von Insolvenz-Anwalt Dr. Andreas Röpke.

Benefiz-Show und Familienfest
Darüber hinaus ist findet am Freitag, 26. April, 19.30 Uhr eine Benefiz-Show mit dem Duisburger Comedia Markus Krebs & Friends in der Rheinhausen-Halle statt. Bereits am 6.April (10.30 bis 17.30 Uhr) wird es auf der Vereinsanlage an der Mündelheimer Straße dazu ein großes Fan-Fußball-Turnier geben – eingebettet in ein großes Familienfest mit Torwand und Hüpfburg sowie einem sportlichen Leckerbissen, dem U17-Bundesligaspiel FCR 2001 Duisbug gegen den ungeschlagenen Tabellenführer FSV Gütersloh 2009 (14 Uhr). Auch die Einnahmen aus diesem Fest fließen komplett in die Löwinnen-Sanierung.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar