DFB-Pokal: Kann Jena Favorit Wolfsburg ein Bein stellen?

Von am 8. Februar 2013 – 10.57 Uhr 17 Kommentare

Am Samstag, 9. Februar, 14 Uhr, empfängt der  VfL Wolfsburg, Spitzenreiter der Frauenfußball Bundesliga, den FF USV Jena im letzten DFB-Pokal-Viertelfinale. Von der Papierform her eine klare Sache, doch die Thüringerinnen erwiesen sich schon in der Vergangenheit als Spielverderber.

Der VfL Wolfsburg hat die Chance, zum erst zweiten Mal in den vergangenen 20 Jahren das Halbfinale im DFB-Pokal zu erreichen, doch Wolfsburgs Trainer und Sportlicher Leiter Ralf Kellermann erwartet mitnichten einen Spaziergang.

Unbequemer Gegner
Jena ist eine sehr unbequeme Mannschaft. Sie spielt sich nicht viele Torchancen heraus, hat aber ein sehr gutes Defensivkonzept und ist außerdem gefährlich bei Standards. Wir sind darauf vorbereitet, dass es ein enges Spiel wird, womöglich werden wir Geduld aufbringen müssen. Wir freuen uns auf dieses Spiel und brennen darauf, dass es endlich wieder losgeht.“

Anzeige

Wolfsburg fühlt sich gewappnet
Nach dem gelungenen Trainingslager in Portugal soll der Halbfinaleinzug im DFB-Pokal erst der Auftakt sein für den erfolgreichen Tanz auf drei Hochzeiten. „Wir haben eine sehr gute Vorbereitung hinter uns, die Mannschaft hat hervorragend gearbeitet, ist topfit und bestens gewappnet.“

Spielszene FF USV Jena gegen VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg und der FF USV Jena woll sich ein packendes Pokalduell liefern © Holger Peterlein / girlsplay.de

Popp-Einsatz fraglich
Verzichten muss Kellermann auf die erkrankte Eve Chandraratne und auch die Neuseeländerin Rebecca Smith. Maren Tetzlaff wird nach überstandenem Kreuzbandriss langsam wieder an die Mannschaft herangeführt, während Alexandra Popp mit muskulären Problemen zu kämpfen hat, so dass ihr Einsatz zwar inzwischen nicht mehr unmöglich, aber weiterhin fraglich erscheint.

Kraus: „Wissen, was auf uns zukommt“
Beim Gast aus Jena ist man heiß darauf, dem Favoriten ein Bein zu stellen. „Jeder, der sich mit Frauenfußball beschäftigt, weiß, dass Wolfsburg zurzeit die beste deutsche Mannschaft ist. Wir wissen also, was auf uns zukommt und bereiten uns dementsprechend vor“, so Jenas Trainer Daniel Kraus, der in diesem Spiel noch auf Verteidigerin Kathleen Radtke bauen kann, die den Verein bald Richtung LdB Malmö verlassen wird.

Erinnerungen an Saison 2009/10
Vor drei Jahren trafen die beiden Teams schon einmal im DFB-Pokal-Viertelfinale aufeinander, damals setzte sich der Gast aus Jena mit 2:1 durch und zog später gar ins erstmals in Köln ausgetragene Endspiel ein, wo man dem FCR 2001 Duisburg mit 0:1 unterlag. Wolfsburgs Trainer Kellermann meint: „Sie werden sehr motiviert sein, diese Atmosphäre noch einmal zu erleben. Auch deswegen verbietet es sich, den Gegner zu unterschätzen.“

Schlagwörter: ,

Partie auf Trainingsplatz verlegt
Die Partie wird nicht wie ursprünglich geplant im VfL-Stadion am Elsterweg ausgetragen, sondern aufgrund der Unbespielbarkeit des Naturrasenplatzes in de alten Arena auf dem beheizbaren Trainingsplatz daneben ausgetragen. Dabei können maximal 400 Zuschauer ans Spielfeld gelassen werden. Die Fans werden zudem gebeten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen oder in der Umgebung zu parken, da aufgrund einer Parallelveranstaltung des VfL Wolfsburg ein Großteil der Parkplätze bereits belegt sein wird.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

17 Kommentare »

  • Winter sagt:

    Wie die „Großen“ wollen, wie die „Kleinen“ handeln. Sollen sie es doch später nachholen. Das ist doch Kreisklassenniveau.

    (0)
  • Alice sagt:

    Winter, Ausweichtermine gibt es laut Aussage Kellermanns so gut wie keine mehr. Es handelt sich ja schon um ein Nachholspiel. „Das Viertelfinale sollte schon vor dem Halbfinale stattfinden“ zitiert ihn unsere Tageszeitung.

    (0)
  • xyz sagt:

    Da wird mal der Damenabteilung gezeigt,wie ihr Stellenwert wirklich im Verein ist.Aber es ist ja alles so profesionell beim VFL wolfsburg!

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @xyz: Man will halt einfach das Spiel über die Bühne bringen. Das ist schon verständlich, wenn man das Programm der kommenden Wochen und Monate vor Augen hat. Siehe dazu auch die Aussage von Ralf Kellermann: „Bei einem Spielausfall hätte man natürlich eine große Terminnot. Es gibt aber ohnehin in der Mannschaft den einhelligen Tenor, dass wir die Begegnung unbedingt durchziehen wollen. Wir freuen uns auf dieses Spiel und brennen darauf, dass es endlich wieder losgeht.“ Sicherlich ist es nicht glücklich, ein Bundesligaspiel auf einem Trainingsplatz auszutragen, aber was hat das mit Professionalität zu tun? Holt man das Spiel an irgendeinem Wochentag nach heißt es dann wieder „Wer soll denn da ins Stadion kommen?“. Recht machen kann man es wohl niemandem. 😉

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Bei all den Unsummen, die Wolfsburg seiner Fußballabteilung zur Verfügung stellt, ist es schon sehr, sehr, sehr peinlich, dass man nicht mal vorgesorgt hat und in einer Rasenheizung investiert hat. Sorry, aber das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen…
    Gerade, wenn man soviele Spiele das Jahr über zu bestreiten hat und es klar ist, dass die zur Verfügung stehenden Termine knapp sind, müsste so eine Anschaffung allerhöchste Priorität haben. Aber da sieht man mal wieder, wie wenig dort nachgedacht wird und wie wenig man an den wirklich wichtigen Stellen investiert.

    Aber das Geld hat man natürlich dadurch verbraten, dass man den Spielerinnen 10 Tag Luxusurlaub in Portugal gewährt hat…

    Es wäre nur fair, wenn Wolfsburg sich damit selbst ins Bein schießt und die Beschaffenheit des Trainingsplatzes den Spielfluss des Teams komplett zerstört und man gegen Jena ausscheidet!

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Sheldon: Immer wieder beruhigend zu wissen, dass wir einen echten Experten in unseren Reihen haben, der sich nicht zu schade ist, seine profunden Kenntnisse der Materie mit uns allen zu teilen. Danke!

    (0)
  • Matze sagt:

    Ich amüsiere mich hier gerade köstlich.
    Markus, ich schließe mich Deinem Dank an.

    (0)
  • Alice sagt:

    Sheldon, ich möchte anmerken, dass die VfL-Frauen und die U23-Herren voraussichtlich im Frühjahr 2014 eine neue Spielstätte erhalten werden. Modern und funktional. Investor ist die Wolfsburg AG. Vermutlich mit allem drum und dran. In das alte Stadion jetzt noch so viel zu investieren wäre mehr als unwirtschaftlich. Wolfsburg muss ja wirklich nur erwähnt werden um eine kleine „Hetzrede“ von dir zu forcieren 😉

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Sie als unabhängiger Journalist wirken da aber selbst oft sehr Mainstream-dogmatisch. Zum Teil habe ich schon das Gefühl, dass das hier die offizielle Website des DFB ist. Von einem unabhängigen Journalisten erwarte ich schon auch mehr Profil und kritische Auseinandersetzung mit den Geschehnissen im FF.
    Da sehe ich bei ihnen nicht viel Fähigkeit, eine andere Meinung zu vertreten, als die vorherrschende Meinung in der DFB-Spitze. Das finde ich sehr schade, denn es würde der Seite noch deutlich mehr Qualität geben.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Alice: Kommt scheinbar zu spät^^ Nicht professionell, das erst so spät anzusetzen…

    (0)
  • Alice sagt:

    Sheldon, Wolfsburg muss wie jede andere Stadt mit seinen Geldern haushalten. Das neue Stadion ist nämlich nicht das einzige Bauwerk, welches dieses Projekt umfasst.
    Deine Beiträge (d.h. die welche ich bisher lesen konnte), vor allem in Bezug auf den VfL, erwecken oftmals nicht den Eindruck einer kritischen Auseinandersetzung. Vieles wirkt wie simples „gebashe“.
    Egal wie’s der Verein macht, macht er’s verkehrt, oder? Ich weiß ehrlichgesagt gar nicht, wie man gegen deinen Fehlen-von-Professionalitäts-Vorfurf argumentieren soll, so abwegig ist der, an dieser Stelle. Du brauchst ja keine Sympathie für den VfL aufbringen, aber dieses vorbehaltlose Abspechen von sämtlichen Tugenden des Vereins ist nur ärgerlich.

    (0)
  • neutral77 sagt:

    leute,
    antwortet doch einfach nicht mehr auf die kommentare von sheldon. dieser mensch lebt in seiner eigenen welt und hat von nichts, aber auch von gar nichts ahnung (außer ewig seine statistiken die er sich aus dem internet zieht).

    diese kommentare sind einfach nur armselig und niveaulos …..

    (0)
  • Jojo sagt:

    wird das eigentlich irgendwo übertragen? DFB -TV oder so?

    (0)
  • FFFan sagt:

    Man kann es auch positiv sehen: durch die Verlegung auf den Trainingsplatz könnte zum ersten Mal ein Spiel der ‚Wölfinnen‘ ausverkauft sein! 😉

    (0)
  • FFFan sagt:

    Da war ich wohl zu optimistisch…

    Gerade mal 192 Zuschauer beim DFB-Pokal-Viertelfinale, was ist da bloß los?

    (0)
  • Alice sagt:

    Ist zwar schade, aber das hat mich ehrlichgesagt nicht überrascht.
    Warst du da, FFFan? Natürlich sieht man seine Mannschaft gerne spielen (natürlich und in meinem/unserem Fall ohne Ausnahme!) und es war auch mal sehr interessant so „nah“ dran zu sein!
    Aber es war doch recht unkonfortabel durch das dicke Maschennetz zu gucken (bereitet mir zumindest Schwierigkeiten) und sich bei dem Wetter sämtliche Extremitäten abzufrieren.. Aber vielleicht bin ich auch zu verwöhnt (: Viele hat auch sicher dieses „Wir bitten um Verständnis, es sind aus Sicherheitsgründen nur 400 Zuschauer zugelassen und nen Parkplatz finden sie auch nicht“ in der Zeitung abgeschreckt.
    Ich wünsche mir auch mehr Zuschauer und hoffe auf das Frühjahr.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Alice:
    „Warst du da, FFFan?“

    Selbstverständlich nicht. So gesehen bin ich also auch ein bisschen mitschuldig an der niedrigen Zuschauerzahl. 😉

    „Viele hat auch sicher dieses “Wir bitten um Verständnis, es sind aus Sicherheitsgründen nur 400 Zuschauer zugelassen und nen Parkplatz finden sie auch nicht” in der Zeitung abgeschreckt.“

    Ja, das kann sein.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar