Freiburg ohne acht Spielerinnen nach Hoffenheim

Von am 31. Januar 2013 – 14.47 Uhr

Vorbereitungs-Endspurt für Frauenfußball Bundesligist SC Freiburg: Am Samstag, 2. Februar, steht um 11 Uhr am Förderzentrum St. Leon-Rot bei der TSG 1899 Hoffenheim das letzte Testspiel vor dem Bundesliga-Auftakt gegen Bayer 04 Leverkusen auf dem Programm. Doch es fehlen zahlreiche Spielerinnen.

„Sie haben einige sehr gute Spielerinnen in ihren Reihen. Das ist ein potentieller Bundesligist. Da können wir uns nicht schonen“, freut sich SC-Trainer Milorad Pilipovic auf den Härtetest gegen den Zweitligisten, der gerade erst beim 5:2-Sieg gegen den VfL Sindelfingen einem Erstligisten ein Bein gestellt hat. Nach dem unglücklichen 3:3 (2:0) im Testspiel gegen Shanghai SVA wollen die SC-Frauen die Vorbereitungsphase nun mit einem Sieg gegen Hoffenheim abschließen.

Der SC Freiburg reist als Titelverteidiger nach Rauenburg. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Der SC Freiburg bestreitet seinen letzten Test vor dem Bundesliga-Auftakt © Nora Kruse, ff-archiv.de

Anzeige

Pilipovic: „Wissen, was wir besser machen müssen“
„Wir haben das Spiel gegen Shanghai analysiert, haben die Fehler und auch Lösungsansätze gefunden. Wir wissen, was wir besser machen können und müssen. Shanghai war eine sehr laufstarke, dynamische, disziplinierte und aggressive Mannschaft. Sie waren uns vor allem in der zweiten Halbzeit in diesen Aspekten überlegen. Da haben wir noch Nachholbedarf“, so Pilipovic.

Personalsorgen
Allerdings haben die Freiburgerinnen momentan einige Personalsorgen. Marina Makanza, Chioma Igwe und Carmen Höfflin sind angeschlagen. Darüber hinaus fehlen neben der Langzeitverletzten Jobina Lahr auch Teresa Straub, Margarita Gidion, Sonja Giraud und Eva-Maria Virsinger, weil sie auf einem Lehrgang sind. Pilipovic ist trotzdem sehr zuversichtlich für Samstag. „Mit der Mannschaft, die in Hoffenheim spielen wird, haben wir auf jeden Fall das Potential zu gewinnen.“

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar