Home » Frauenfußball Allgemein

Frauenfußball-Splitter 3/2013

Von am 21. Januar 2013 – 12.11 Uhr 4 Kommentare

In unseren Frauenfußball-Splittern der Woche blicken wir auf eine Ehrung für Nationalspielerin Célia Okoyino da Mbabi, mehr Geld für englische Nationalspielerinnen, Live-Übertragungen vom Algarve Cup und einen weltbekannten Schauspieler, der sich für Frauenfußball interessiert.

Anzeige

Célia Okoyino da Mbabi  Dritte bei Landessportlerwahl
Nationalspielerin Célia Okoyino da Mbabi hat bei der Landessportlerwahl für Rheinland Pfalz den dritten Platz belegt. Sieger der Publikumswahl wurde die Silbermedaillengewinnerin im olympischen Siebenkampf, Lilli Schwarzkopf von der LG Rhein Wied, vor Bahnrad-Olympiasiegerin Miriam Welte vom RSC Kaiserslautern. 4 000 Sport- Interessierte stimmten im Internet ab. 17,28% der Stimmen entfielen auf Okoyino da Mbabi, gaben der SC 07 Kapitänin ihre Stimme. 2,5% mehr Stimmen konnte Lilli Schwarzkopf ergattern.

Tickethinweis für Frankreich gegen Deutschland
Am Mittwoch, 13. Februar, bestreitet die DFB-Elf ab 18.30 Uhr in Straßburg ein Testspiel gegen Gastgeber Frankreich. Tickets für das Länderspiel können direkt über die Homepage des französischen Verbandes gebucht werden. Die Ticketpreise liegen zwischen 5 und 20 Euro.

Englands Nationalspielerinnen bekommen mehr Geld
Die 20 englischen Nationalspielerinnen mit zentralen Verträgen erhalten zukünftig vom englischen Verband 20 000 statt 16 000 englische Pfund. Die Spielerinnen dürfen zudem länger als zuvor einer Nebentätigkeit nachgehen, erlaubt sind nun statt 18 bis zu 24 Stunden pro Woche.

Umeå verpflichtet Katrin Jonsdóttir
Umeå IK hat sich die Dienste von Katrin Jonsdóttir, Kapitänin der isländischen Nationalmannschaft, gesichert. Die routinierte 35-jährige Mittelfeldspielerin und 122-fache Nationalspielerin wechselt vom Hauptstadtklub Djurgården in den hohen Norden. „Das ist eine richtige Mannschaft und eine tolle Alternative“, so Jonsdóttir.

Bilbao schlägt Arsenal
In einem Testspiel zum zehnjährigen Jubiläum der Frauenfußball-Abteilung von Athletic Club Bilbao hat der Gastgeber, Tabellenführer der spanischen Primera Divisíon, vor der beachtlichen Kulisse von 9 000 Zuschauerneinen einen 1:0-Sieg gegen Arsenal LFC gefeiert. Den Treffer des Tages erzielte Arrate Orueta in der 42. Minute vom Elfmeterpunkt.

Algarve-Cup-Spiele der USA als Pay-per-View
Die Spiele des Weltranglistenersten USA beim diesjährigen Algarve Cup werden auf Pay-per-View-Basis ohne geographische Einschränkungen online als Live-Streaming in HD-Qualität verfügbar sein. Kommentiert werden die Spiele von Alicia Ferguson, als Expertin ist analysiert Sarah Walsh. Der Abruf einer Partie kostet 3,49 US-Dollar, ein Paket aus den drei Gruppenspielen und dem Platzierungsspiel kostet 9,99 Dollar. Bezahlt werden kann unter anderem über PayPal.

Auszeichnung für Wendy Renard
Nach Camille Abily im Vorjahr ist Wendy Renard mit dem Sportpreis „Lionne d’or“ ausgezeichnet worden. Die auf der Insel Martinique geborene Verteidigerin von Olympique Lyonnais zeigte sich „sehr stolz und geehrt“.

Célia Okoyino da Mbabi beim Kopfball

Nationalspielerin Célia Okoyino da Mbabi bei einem wuchtigen Kopfball © Volker Nagraszus / girlsplay.de

Torflut von Bethan Davies
Dass in der Frauenfußball-Liga in Wales gerne einmal ein paar Tore mehr fallen, ist bekannt. Doch für Newcastle-Emlyn-Ladies-Stürmerin Bethan Davies dürfte der 36:0-Sieg gegen Caerphilly Castle dennoch etwas Besonderes gewesen sein. Gleich zehn Treffer erzielte die gelernte Verteidigerin Davies für ihr Team – Rekord.

Keith Boanas bleibt Nationaltrainer Estlands
Der frühere Charlton-Trainer Keith Boanas war ursprünglich dafür vorgesehen, das Traineramt bei den Lincoln Ladies zu übernehmen. Doch hat sich Boanas dazu entschlossen, weiterhin Trainer der estischen Nationalelf zu bleiben und den dortigen Frauenfußball weiterzuentwickeln. Wer stattdessen das Traineramt in Lincoln übernehmen wird steht noch nicht fest.

Anadi Barua neuer indischer Nationaltrainer
Die frühere indische Nationalspieler Anadi Barua ist neuer Trainer der indischen Frauenfußball-Nationalelf. Zum ersten Mal übernimmt somit eine Person aus der Hauptstadt New Delhi die Geschicke der Auswahl.

Gérard Depardieu steht auf Frauenfußball
Am Rande der Auszeichnung zum Weltfußballer und zur Weltfußballerin des Jahres in Zürich hat Ehrengast Gérard Depardieu sein Interesse für den Frauenfußball zum Ausdruck gebracht. „Ich liebe den Frauenfußball, die Spielerinnen sind genauso gut wie die Männer, aber weniger wehleidig.“

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • berggruen1 sagt:

    Bei Eurosprt-yahoo steht, dass der „Fanklub der Nationalmannschaft“ Alexandra Popp vor Celia DaMbabi zur „Nationalspielerin des Jahres“ gewählt worden sei.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ berggruen1:

    Das steht auch ganz offiziell auf dfb.de:

    Und das ist das „Nationalmannschaftstor des Jahres“:

    (0)
  • Wrack sagt:

    Ganz offensichtlich haben die Fans hier nicht auf die Leistung geschaut.
    Alex Popp hat die Ehrung natürlich verdient und Celia wird diese Wahl sicher richtig einzuordnen. Natürlich war sie 2012 die mit Abstand herausragende deutsche Nationalspielerin. Schade, dass auch ihre Leistung bzw. Tor gegen Japan „nur“ auf dem zweiten Platz gelandet ist.
    Emotional hatte Maros Tor wegen der zeitlichen Nähe auch einen „kleinen“ Vorteil und von der Optik ist es m.E. natürlich auch spektakulärer.
    Trotz der Glückwünsche an Alex möchte ich doch noch einmal betonen: Bei mir ist Celia in beiden Fällen auf Platz 1. Sie bekommt also den Wrack-Preis für die beste Spielerin und für das beste Tor und der Preis ist mindestens so renommiert wie die o.g. Wahl 😉
    Herzlichen Glückwunsch, Celia !

    (0)
  • Karl sagt:

    Das seh ich genauso wie Wrack , den Karlspreis bekommt Celia natuerlich auch. Und ich habe schonmal an anderer Stelle erwaehnt dass diese Abstimmung zumindest fragwuerdig war weil eine mehrfachabstimmung einzelner Personen nicht zuverlaessig verhindert wurde.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar