Juvisy verstärkt sich mit Lepailleur und Zvarych

Von am 17. Januar 2013 – 18.17 Uhr

Nicht nur Frankreichs Meister Olympique Lyonnais, sondern auch Vizemeister FCF Juvisy hat vor dem Viertelfinale in der UEFA Women’s Champions League im März seinen Kader qualitativ verstärkt.

Vom Ligakonkurrenten Paris Saint-Germain wechselt die Verteidigerin und 37-fache Nationalspielerin Laure Lepailleur zum Pariser Vorstadtverein, die allerdings derzeit noch an einer Meniskusverletzung laboriert.

Laure Lepailleur

Laure Lepailleur wechselt von PSG zu Juvisy © Nora Kruse / ff-archiv.de

Anzeige

Starke Nr. 1
Für die Torhüterinnen-Position wurde Nationaltorhüterin Iryna Zvarych verpflichtet, die bis Ende der vorigen Saison beim russischen Meister WFC Rossiyanka unter Vertrag stand und 2012 zur besten Spielerin in der Ukraine gewählt wurde.

Champions League als Zugpferd
Die 27-jährige Lepailleur spielte vor ihrer Zeit bei PSG unter anderem für Olympique Lyonnais und Montpellier Hérault SC. Die 29-jährige Zvarych freut sich: „Champions League spielen zu können hat mir die Entscheidung leicht gemacht. Ich hoffe, dass wir weit kommen können.“

Dritter in Frankreich
Juvisy liegt in der französischen Meisterschaft derzeit hinter Lyon und PSG auf Platz 3, im März trifft das Team im Viertelfinale der UEFA Women’s Champions League auf Kopparbergs/Göteborg FC.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar