Home » Bundesliga Frauen

DFB-Hallenpokal: Wer schnappt sich den Titel?

Von am 17. Januar 2013 – 8.49 Uhr

Bereits zum vierten Mal ist am Samstag die GETEC-Arena in Magdeburg (ab 10 Uhr live auf DFB-TV) Austragungsort für den DFB-Hallenpokal. Alle zwölf teilnehmenden Erstligisten sind heiß auf den Budenzauber, der ein attraktives und spannendes Spektakel mit vielen Toren und buntem Rahmenprogramm verspricht.

Anzeige

So freut sich Nadine Keßler, Kapitänin von Bundesliga-Spitzenreiter VfL Wolfsburg: „Das Turnier in Magdeburg ist immer ein tolles Erlebnis, wir fahren sehr gern dorthin. Und natürlich sind alle heiß auf einen Platz in der Aufstellung. Dass wir gewinnen wollen, steht außer Frage – dafür müssen wir von Anfang an hellwach und hoch konzentriert sein.“

Keßler: „Alle Teams sind stark“
Dass sich die Kräfteverhältnisse in der Halle oftmals anders darstellen als beim Spiel im Freien mussten die Wolfsburgerinnen selbst am vergangenen Sonntag beim Turnier in Jöllenbeck feststellen, wo man sich im Finale dem SC 07 Bad Neuenahr geschlagen geben musste. „Für mich gibt es keine klaren Favoriten. In der Halle sind alle Teams stark. Ich persönlich mag das Spiel auf engem Raum – die Hallenturniere sind eine nette Abwechslung im Winter“, so Keßler.

Bell bremst Euphorie
Die Spielerinnen des SC 07 Bad Neuenahr haben sich mit ihren zwei Titelgewinnen in Jöllenbeck viel Respekt verschafft, doch Trainer Colin Bell versucht den Ball vor dem DFB-Hallenpokal flach zu halten. „Wir wollen erst einmal die Vorrunde überstehen, was schon schwer genug ist. Ein anderer Modus und ein anderer Untergrund, da kann man nicht automatisch von einem Sieg in Jöllenbeck auf den Titel in Magdeburg schließen“, meint Bell.

Gut gemischte Gruppen
In Gruppe A treffen Bayer 04 Leverkusen, FC Bayern München, SC Freiburg und der VfL Wolfsburg aufeinander, in Gruppe B stehen sich der FCR 2001 Duisburg, SGS Essen,  VfL Sindelfingen und der 1. FFC Turbine Potsdam gegenüber. Gruppe C umfasst den FF USV Jena,  FSV Gütersloh 2009, SC 07 Bad Neuenahr und den 1. FFC Frankfurt.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar