Hoffenheim holt DBL-Super-Cup

Von am 14. Januar 2013 – 22.50 Uhr

Die TSG 1899 Hoffenheim hat gleich bei ihrer ersten Teilnahme am DBL-Super-Cup in Montabaur den Titel geholt. Im Finale siegten die Kraichgauerinnen mit 3:2 gegen den FSV Jägersburg und wurden ihrer Favoritenrolle somit gerecht.

Neben dem Aufstiegsaspiranten aus der Zweiten Bundesliga Süd war mit dem 1. FFC Recklinghausen noch ein weiterer Zweitligist bei der siebten Turnierauflage im Westerwald vertreten, schied jedoch bereits nach der Gruppenphase aus.

Erster Einsatz für Weltmeisterin Iwabuchi
Anders die TSG, die in jeder Partie als Sieger vom Feld ging. Zum Auftakt gewann Hoffenheim gegen die Lokalmatadorinnen des 1. FFC Montabaur mit 2:0. Es folgte ein deutliches 7:1 gegen den FCR 2001 Duisburg II sowie zwei 5:1-Siege gegen den TSV SCHOTT Mainz und Bayer 04 Leverkusen II. Damit qualifizierte sich die TSG als Gruppenerster für das Halbfinale, wo man auf Eintracht Wetzlar traf und auch dort mit 5:0 deutlich die Oberhand behielt. Weitaus enger gestaltete sich das Finale, das nur knapp mit 3:2 gewonnen wurde. Spielentscheidende Akteurin war Mana Iwabuchi. Die japanische Weltmeisterin, die im November zur TSG gewechselt war, erzielte zwei Treffer.

Im Spiel um Platz drei gewann Eintracht Wetzler gegen Bayer 04 Leverkusen II mit 5:2. Alle Ergebnisse sind auf der Homepage des 1. FFC Montabaur einsehbar.

Tags:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

Kein Kommentar »

1 Pingbacks »

  • […] Bühnenshow mit Licht- und Soundeffekten und dazu eine japanische Weltmeisterin Mana Iwabuchi, die der TSG 1899 Hoffenheim zum Turniersieg verhalf und im Sommer zum Aufstieg in die erste […]