1. FFC Frankfurt bestätigt Krieger-Abschied

Von am 17. Dezember 2012 – 19.30 Uhr 11 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt hat am Montagabend in einer Pressemitteilung bestätigt, dass der bis zum Sommer 2013 laufende Vertrag mit Abwehrspielerin Alexandra Krieger vorzeitig zum 31. Dezember 2012 aufgelöst wurde.

Bereits am Samstag hatte Krieger ihre Rückkehr in die USA via Twitter angekündigt. FFC-Manager Siegfried Dietrich erklärt: „Natürlich ist es uns schwergefallen, den Vertrag mit Alexandra Krieger aufzulösen, haben aber Verständnis für das von ihr angestrebte Nationalmannschafts-Comeback. Wir danken Ally für fünf intensive Jahre, in denen Sie sportlich und menschlich zu einer festen Größe im Kader und bei den Fans wurde und wünschen ihr für die kommenden Herausforderungen alles Gute!“

Ali Krieger

Ali Krieger will wieder in der Nationalelf Fuß fassen © Nora Kruse / ff-archiv.de

Anzeige

Krieger will wieder Fuß fassen
Krieger hatte den Wunsch geäußert, zukünftig regelmäßig auch außerhalb der FIFA-Abstellungsperioden an Trainingscamps der US-Nationalmannschaft teilzunehmen, die ab Januar 2013 starten. Da der US-Soccer-Verband mit den jeweiligen Nationalspielerinnen eigene Verträge schließt, sind Vereinsaktivitäten außerhalb der USA nicht realisierbar. Alexandra Krieger hofft nun, nach ihrer Kreuzband-Verletzung wieder einen der begehrten Plätze im konkurrenzstarken Kader des aktuellen Olympiasiegers zu erhalten.

Erfolgreiche Deutschland-Zeit
Die 28-jährige Außenverteidigerin, die mit dem US-Team bei der Frauenfußball-WM 2011 in der Frankfurter Commerzbank-Arena Vize-Weltmeisterin wurde, stand beim 1. FFC Frankfurt seit Sommer 2007 unter Vertrag und gewann in dieser Zeit mit dem dreifachen UEFA-Pokalsieger das Tripel 2008 sowie den DFB-Pokal 2011. Nachdem sie im Januar 2012 einen Kreuzbandriss erlitten hatte, kam Krieger in der laufenden Saison in sechs Bundesliga-Spielen zum Einsatz.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

11 Kommentare »

  • Lucy sagt:

    So hatten wir uns das schon gedacht…

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Was meinst du genau, Lucy?

    (0)
  • womensoccerfan sagt:

    dass die nationalspielerinnen nicht mehr im ausland spielen dürfen, weil sie vertraglich gebunden sind. so was bescheuertes!!! ich befürchte, dass spätestens im sommer fast alle us-girls zurück in die usa gehen 🙁

    (0)
  • FFFan sagt:

    Ich wünsche Ali Krieger von Herzen, dass sie ihre Nationalmannschaftspläne realisieren kann. Es wird aber wohl noch einige Zeit dauern, bis sie nach ihrer schweren Verletzung wieder zu alter Stärke findet. In den Spielen, die ich in dieser Saison von ihr gesehen habe, wurde deutlich, dass da noch einiges fehlt, vor allem die Antrittsschnelligkeit und die Sicherheit im Stellungsspiel. Beim Länderspiel in Offenbach im April werden wir sie wahrscheinlich noch nicht im Team der USA sehen (würde mich da aber gern täuschen! 🙂 ).

    (0)
  • RS sagt:

    Das Foto mit Krieger muss ein altes Foto sein und ist daher schon ein bisschen irreführend.Kein Fan hat bestätigt, dass Krieger mit Blumen im Stadion vom 1.FFC Frankfurt verabschiedet worden ist. Der Abgang kam für die allgemeine Öffentlichkeit und Fans sehr plötzlich, lautlos und schnell. Ohne Abschied mit Zeremonie.

    (0)
  • Katerli sagt:

    ich teile bei weitem nicht alle hier von Sheldon geäußerten Meinungen, aber was ich mehr als beschämend finde, dass es hier einige gibt, die anscheinend nur den Namen Sheldon sehen und ohne zu lesen, Daumen unten abstempeln. S. O., auf eine klare Frage, zu der man eigentlich gar keinen Daumen zeigen sollte, gleich 4 Daumen nach unten.

    (0)
  • Lucy sagt:

    @ Sheldon

    „womensoccerfan“ hat deine Frage quasi schon beantwortet.

    Genau das habe ich damit auch gemeint, was die Gründe des Abschieds angehen 😉

    Das Foto muss in der Tat schon alt sein, wahrscheinlich noch von ihrem letzen Weggang. Die Fans haben davon erst durch Allis Twitter-Eintrag und dann durch die Presse erfahren. Am letzten Heimspiel gab es keinen offiziellen Abschied, es deutete nix darauf hin… 🙁

    (0)
  • Lucy sagt:

    @ Katerli

    Du solltest dich nicht über die Daumen wundern, es bekommen ja sogar Leute für „gute-Besserung-Wünsche“ an verletzte Spielerinnen hier manchmal einige Daumen runter…

    (0)
  • Katerli sagt:

    @Lucy: um so mehr muss ich mich darüber wundern! 🙂

    (0)
  • Speedy75 sagt:

    @Markus
    Schönen Dank für die Info.

    Mal sehen ob man Ali Krieger noch mal in der Frauenbundesliga sieht sollte die Liga in den USA doch wieder scheitern. Allein aufgrund der Tatsache dass Deutschland ja mehr oder weniger ihre zweite Heimat ist bestünde ja die Chance.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar