England richtet U17-EM 2013 im Winter aus

Von am 8. Dezember 2012 – 11.51 Uhr 4 Kommentare

Die U17-Europameisterschaft im kommenden Jahr findet in England statt. Bislang wurde das jährliche Turnier immer im schweizerischen Nyon im Sommer ausgetragen – jetzt wurde es in die Wintermonate gelegt. Auch die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften wird erhöht.

Bisher fand die Endrunde mit vier Mannschaften statt, ab 2013 werden es acht sein, und der Austragungsort wird jährlich wechseln. Damit einhergehend ist auch der jeweilige Gastgeber automatisch qualifiziert.

Turnier erstmals im Winter
Gespielt wird in England vom 26. November bis 8. Dezember 2013 – somit wird das Turnier erstmals in die Wintermonate gelegt. Die erste Qualifikationsrunde, die bereits ausgelost wurde, wird mit vierzig Mannschaften im kommenden Sommer ausgetragen. Die zehn Gruppensieger, die zehn Gruppenzweiten sowie der beste Gruppendritte qualifizieren sich für die zweite Runde. Dann werden die topgesetzten Nationen Frankreich, Deutschland und Spanien erstmals ins Geschehen eingreifen. Gespielt wird die Runde zwischen dem 20. September und 20. Oktober. Im Anschluss stehen die sieben Mannschaften fest, die neben Gastgeber England die EM bestreiten werden. Diese gilt auch als Qualifikationsturnier für die U17-Weltmeisterschaft 2014 in Costa Rica.

Anzeige

Island und Weißrussland als Gastgeber
Das Turnier in England findet gegen Ende der Feierlichkeiten zum 150-jährigen Jubiläum des englischen Fußballverbandes statt. Gespielt wird in den Städten Burton-upon-Trent, wo der nagelneue St. George’s Park beheimatet ist, Chesterfield, Hinkley und Telford.

Die UEFA hat bereits die Endrunden für die Jahre 2014 und 2015 vergeben. Zunächst wird Island das Turnier ausrichten, im Anschluss Weißrussland.

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

4 Kommentare »

  • FFFan sagt:

    Eine EM-Endrunde im Dezember ist sehr gewöhnungsbedürftig, nicht nur weil dann der „Europameister 2014“ (die Ausgabe „2013“ findet im Juni letztmals in Nyon statt) bereits im Jahr 2013 gekürt wird. Der ganze Wettbewerb wird dadurch extrem komprimiert (1. und 2.Qualifikationsrunde sowie Endrunde innerhalb weniger Monate). Und anschließend mehr als ein halbes Jahr Pause, bevor der nächste Wettbewerb beginnt…

    (0)
  • AdiPreissler sagt:

    Äh, ist das jetzt eine Verwechslung mit der Eishockey-EM? Oder Hallen-Fussball? In England kommt man vielleicht noch mit knappen Plusgraden davon, in Island schon nicht mehr und in Weißrussland herrscht dann Dauerfrost.

    (0)
  • Lucy sagt:

    Da steht ja auch nicht, wann Island und Weißrussland die EM austragen werden, sondern nur die Jahre. Im Artikel steht lediglich, dass England die EM im Winter 2013 austragen wird… 😉

    (0)
  • AdiPreissler sagt:

    Hängt vielleicht mit den U17-WM 2014 zusammen, die im April 2014 in Costa Rica ist.

    Die WM-Turniere für die U17 klingen ein bißchen nach Incentive-Reisen, sind vielleicht auch so gedacht:

    2008: Neuseeland
    2010: Trinidad+Tobago
    2012: Aserbaidschan
    2014: Costa Rica
    2016: Vietnam

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar