Spanien schafft Last-Minute-Quali

Von am 24. Oktober 2012 – 21.35 Uhr 12 Kommentare

Die spanische Nationalmannschaft hat sich für die Europameisterschaft 2013 in Schweden qualifiziert. Im Playoff-Rückspiel gewannen die Spanierinnen gegen Schottland mit 3:2. Der Siegtreffer fiel in der Nachspielzeit einer an Dramatik kaum zu überbietenden Verlängerung.

Zweimal lagen die Schottinnen, denen ein 2:2 gereicht hätte, in Führung. In der 119. Spielminute hielt Torhüterin Gemma Fay – wie im Hinspiel – gar noch einen Handelfmeter.

1:1 nach neunzig Minuten
Nach einer torlosen ersten Halbzeit gelang Emma Mitchell in der 62. Minute die Führung. Der knappe Vorsprung hielt allerdings nur zwölf Minuten, dann traf Adriana zum Ausgleich. Beim 1:1 sollte es bis zum Ende der regulären Spielzeit bleiben, sodass die Verlängerung entscheiden musste, denn auch am Samstag hatte es nach 90 Minuten 1:1 gestanden.

Anzeige

Schottische Führung in der Verlängerung
Erneut waren es die Schottinnen, die zuerst trafen. Im 1:1-Duell mit Torhüterin Ainhoa Tiapu behielt Kim Little abgeklärt die Nerven und verwandelte in der 98. Minute zum 2:1. Die Uhr lief gegen die Spanierinnen, die in der zweiten Hälfte der Verlängerung alles nach vorne warfen. Nachdem Silvia Meseguer in der 113. Minute zum Ausgleich getroffen hatte, entwickelten sich die letzten Minuten zum spanischen Dauerlauf auf das Tor von Gemma Fay. Die Schottinnen verteidigten tapfer, waren jedoch zu wenig darauf bedacht, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und mit eigenen Angriffen für Entlastung zu sorgen. Stattdessen wurden viele Bälle einfach nur nach vorne geschlagen und landeten so wieder schnell beim Gegner.

Spanien, Nationalmannschaft

Das spanische Team ist bei der EM in Schweden dabei. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Boquete verschießt Elfmeter und trifft in der Nachspielzeit
In der 119. Minute entschied Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus auf ein schottisches Handspiel im Strafraum. Zum fälligen Strafstoß traf Verónica Boquete an. Der nach links oben getretene Ball wurde jedoch von Fay pariert. Ihren Patzer machte Boquete in der Nachspielzeit wieder gut und traf in der 122. Minute zum entscheidenden 3:2.

Spanien zum zweiten Mal bei der EM
Die Spanierinnen qualifizieren sich somit nach 1997 zum zweiten Mal für die Europameisterschaft. Die Schottinnen scheitern zum zweiten Mal in Folge in den Playoff-Spielen – beide Male denkbar knapp, denn vor vier Jahren waren es die mehr erzielten Auswärtstore der Russinnen, die über die Qualifikation entschieden.

Tags: , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

12 Kommentare »

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar