Die letzten EM-Plätze werden vergeben

Von am 19. Oktober 2012 – 10.30 Uhr 17 Kommentare

Drei Plätze bei der Europameisterschaft 2013 in Schweden sind noch zu haben, und sechs Teams kämpfen am Wochenende in den Playoff-Hinspielen um die letzte Chance, sie zu ergattern. So auch die mit Bundesligaspielerinnen gespickte österreichische Mannschaft.

Die Österreicherinnen spielen in den Playoffs gegen Russland; zunächst treten sie am Sonntag im heimischen St. Pölten (Anstoß 18.30 Uhr) an.

Der größte Erfolg bislang
„Russland ist ein harter Brocken, aber wir haben nichts zu verlieren. Allein die Tatsache, dass wir es so weit geschafft haben ist schon eine Sensation“, sagt Nationaltrainer Dominik Thalhammer, denn seine Mannschaft erreichte in der Gruppenphase den zweiten Rang hinter Dänemark – und das mit einem überraschend großen Sechs-Punkte-Vorsprung auf die drittplatzierten Tschechinnen.

Noch nie haben die Österreicherinnen die EM-Endrunde erreicht, noch nie standen sie in den Playoffs. Es geht also um den größten Erfolg für den österreichischen Frauenfußball bislang, aber „wir können jetzt befreit gegen die Favoritinnen antreten. Alles, was jetzt noch kommt, ist eine Draufgabe“, so Thalhammer.

Tags: , , , , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

17 Kommentare »

  • laasee sagt:

    „Ein großer Schritt in Richtung besserer Wahrnehmung wurde bereits durch den Austragungsort des Hinspiels gemacht – die Frauen spielen (bei freiem Eintritt) erstmals im imposanten Hampden Park in Glasgow.“

    That is a good decision.
    Lots of fans and a win would be great for the profile of FF in Scotland.

    Spain are favourites but Scotland do have some very good players – especially Kim Little and Lisa Evans.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Allein die Auftritte von Lisa Evans bei Potsdam sollten Werbung genug für den FF in Schottland sein.

    So eine Spielerin ist goldwert, gerade in diesem Moment. Der schottische Männerfußball hat schon lange nix mehr gerissen (kein schottischer Club spielte letztes Jahr in der CL), kaum ein schottischer Spieler spielt irgendwo bei einer Topadresse. Sie dagegen ist eine Topspielerin, spielt bei einem der BEIDEN Topclubs der Welt in der Startelf. Sie ist sympathisch, hat ne super Ausstrahlung auf die Medien.

    Sollte sie Schottland tatsächlich zur EM schießen, dann könnte das einen Riesenschub für den FF in Schottland geben, zumal die Engländer ja beanspruchen, das Mutterland des Fußballs zu sein, da dürfte es für Wales oder Schottland sicherlich ein Anreiz sein, den Engländern den Rang im FF abzulaufen!

    Selbst wenn ich die spanische Spielkultur bewundere, so drücke ich den Schottinnen die Daumen, weil ich sehr gespannt bin, wie sich der Sport in Schottland bei erfolgreicher Quali weiterentwickeln würde!

    (0)
  • GO LISA EVANS!!!!
    TURBINEN!!!

    I think Scotland can do it. Spain are rising but Scotland is lethal and Lisa Evans will more than likely be the decider. She has played excellently for Turbine.

    I think Austria and the Bayern Munich core will destroy russia.

    I can’t speak on Iceland, but I hope they get through for Viðarsdóttir

    @laasee
    did you see the italian article about Rossiyanka players having to play in bathing suits to try and get ticket sales to rise?

    (0)
  • Detlef sagt:

    Ich wünsche LISA natürlich auch, daß sie die bestechende Form der letzten Wochen auch in ihrem Nationalteam zeigen kann!!!
    Wichtig ist natürlich auch, daß sie gesund nach Potsdam zurückkehrt!!!

    (0)
  • laasee sagt:

    @Richard Murray

    Is that current news or is it from 2011?

    (0)
  • grammofon sagt:

    Lisa Evans war zuletzt bei Schottland nicht immer im Startkader. Ihre Stürmer Position wird ja u.a. durch Kim Little und Jennifer Beattie auch sehr gut vertreten. Aber ihre letzten Leistungen bei Turbine müssten Signeul eigentlich überzeugt haben. Eventuell gäbe es für sie auch im r. Mittelfeld einen Platz.

    Drücke auf jeden Fall auch Schottland die Daumen. Und dass viele Besucher kommen. Gegen Spanien dürfte es aber sehr knapp werden. (Erinnern wir uns an die Auftritte von Spanien gegen Deutschland.)

    (0)
  • Richard Murray sagt:

    @laasee
    it is from 2011 but the point is clear.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Nora:
    „Ab 15 Uhr (MESZ) empfängt die schottische Mannschaft die Auswahl aus Spanien. Beide Mannschaften konnten sich bislang nicht für eine Endrunde qualifizieren…“

    Das ist nicht zutreffend! Spanien konnte sich bereits für die in Norwegen und Schweden ausgetragene EM 1997 qualifizieren und erreichte bei diesem Turnier sogar das Halbfinale – bis heute der größte Erfolg des spanischen Frauenfußballs (abgesehen von den Europameistertiteln der U17 und der U19).

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Gibt es davon (SCO-ESP) einen TV-Stream?

    (0)
  • laasee sagt:

    France v England today.

    Livestream from this website (quality is not perfect) :-

    (0)
  • jochen-or sagt:

    Go, Lisa!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Danke, laasee, finde das Spiel aber in der Liste nicht!

    In den beiden WCL-Spielen Arsenal vs. Turbine werden wir ja sehen, wer die bessere schottische Angreiferin ist, Kim Little oder Lisa Evans! 😉

    (0)
  • laasee sagt:

    @SF

    Sorry, I have searched but can not find a livestream.

    Schade!

    (0)
  • Detlef sagt:

    Bei Schottland – Spanien steht es zur Halbzeit 1:1!!!

    LISA stand in der Startelf, und machte bisher (laut schottischem Twitter) ein ganz gutes Spiel!!!

    Also ich drücke den „Bravehearts“ die Daumen!!!
    Go LISA, Go Scotland!!!

    (0)
  • laasee sagt:

    If people have satellite tv, then France v England is live on BBC3.

    (0)
  • Lakshmi sagt:

    Hier sind die ersten Endstände laut
    http://www.uefa.com/womenseuro/index.html

    Schottland – Spanien 1:1

    Ukraine – Island 2:3

    (0)
  • @futbolista
    try this

    or this

    @detlef
    cmon Lisa!! Turbinen

    (0)