USA-Länderspiele ohne Okoyino da Mbabi

Von am 18. Oktober 2012 – 7.13 Uhr 15 Kommentare

Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf muss in den beiden Länderspielen in den USA in der kommenden Woche auf seine treffsichere Stürmerin Célia Okoyino da Mbabi verzichten.

Okoyino da Mbabi zog sich am Mittwoch im Training einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu. Die Stürmerin des SC 07 Bad Neuenahr wird nach Angaben von DFB-Teamarzt Ulrich Schmieden eine rund zweiwöchige Pause einlegen müssen.

Auch Faißt und Lotzen angeschlagen
Bundestrainerin Silvia Neid erklärt: „Das ist natürlich sehr schade, denn Celia ist eine wichtige Spielerin für uns. Aber mit dieser Situation müssen wir umgehen. So etwas kann immer passieren und deswegen ist ein breiter Kader so wichtig.“ Angeschlagen sind zudem Verena Faißt (Außenbanddehnung am rechten Sprunggelenk) und Lena Lotzen (Muskelverhärtung im linken Oberschenkel).

Erstes USA-Länderspiel live im ZDF
Die DFB-Auswahl bestreitet in der Nacht auf Sonntag (ab 1.06 Uhr MEZ ive im ZDF) in Bridgeview/Illinois vor den Toren Chicagos und in der Nacht auf Mittwoch (1.30 Uhr MEZ) in Hartford/Connecticut zwei Länderspiele gegen den Weltranglistenersten.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

15 Kommentare »

  • wrack sagt:

    Ach du Sch… ! Gute Besserung, Celia. Das schwächt die deutsche Mannschaft doch sehr.

    (0)
  • kg_fan sagt:

    Bisher schon vier negative Reaktionen auf wracks Kommentar? Schade, dass ihr das nicht begründet. Mal unter der Prämisse betrachtet, dass die N11 nicht „probieren“ möchte, sondern eine angenommene Idealbesetzung wirklich austesten möchte (So hab ich das Unterfangen interpretiert), fehlt eine Okoyino da Mbabi doch, oder…?

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Gute Besserung Celia. Mal sehen wer dann die Tore schiesst wenn unsere derzeit treffsicherste Spielerin ausfällt.

    (0)
  • Grace Kelly sagt:

    Wirklich schade, ist aber zum Glück nichts Schlimmes.

    Dann muss halt Anja Mittag die Tore machen, die ist ja anscheinend auch in Form. Endlich mal einen Sieg gegen die USA fände ich schon gut.

    (0)
  • Love Mbabi.
    Her and BAjramaj are injury prone. I would love them on the same team for club. I think that helps France, having so many top players at OL Feminin. Bad Neuenahr and Frankfurt need Mbabi and BAjramaj so badly, they have to play hard so much.

    (0)
  • Michele sagt:

    Was ist daran schlimm? Mir tut es für Celia auch leid, dass sie nicht spielen kann, aber so ist das Fussballgeschäft eben! Jetzt müssen eben Mittag, Popp und co. für torgefahr sorgen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Zunächst mal Gute Besserung an Celia!!!
    Jetzt hat sie ja eine (für sie) recht lange Zeit ohne größere Verletzungen überstanden, da ist so ein Muskelfaserriß zwar blöd und nervig, aber da hat Celia schon ganz andere Sachen hinter sich gebracht!!!

    Da darf die Bundesgöttin jetzt mehr experimentieren als ihr lieb sein dürfte!!!
    Ich bin vor Allem gespannt, wie die Abwehr + Torfrau des FFC Deutschland mit den schnellen US-Stürmerinnen klarkommt!!!

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Richard Murray: Die Idee von Celia und Bajramaj im selben Verein finde ich super. Aber auch Pauline hat recht: Beide brauchen eine Spielerin, die fähig ist, das Spiel zu lenken:
    Spielerinnen wie Hanebeck, M. Hoffmann, Keßler, Odebrecht, Cross usw.

    Odebrecht ist im N11-Team, alle anderen nicht. Kein Wunder, dass gegen gute Teams nichts klappt!

    (0)
  • Jennifer sagt:

    Zur „Einstimmung“ könnten wir uns das Spiel aus dem Jahr 2010 in Cleveland, Ohio nochmals anschauen:

    1. Halbzeit: http://uploading.com/files/get/d96demb8/Part%2BOne.mp4
    2. Halbzeit: http://uploading.com/files/get/12mf21fe/Part%2BTwo.mp4

    Spiel in gesamter Länge, Kommentar: Englisch.

    (0)
  • Richard Murray sagt:

    @Sheldon
    I agree with Jennifer too, in the same way Bajramaj and Mbabi could be like Ribery and Robben. Robbena nd Ribery need someone in the midfield, a schweinsteiger, in our case, a Hanebeck.
    But they need to play together. I hope that can happen next season

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Richard: Bei welchem Club? Frankfurt? Da wird nix draus, hoffe ich, denn bei Frankfurt bricht gerade alles auseinander und die Spielerinnen werden immer schlechter!

    Wolfsburg hat schon genug Stürmerinnen, genauso wie Potsdam. Wo soll das also passieren, zumal Bajramaj noch einen Vertrag hat?

    (0)
  • karl sagt:

    @sheldon: Vielleicht steigt ja Hoffenheim auf und Hopp greift nochmal in den Geldspeicher. Da waer dann alles moeglich 🙂

    (0)
  • @sheldon
    It would have to be frankfurt. considering bajramaj’s contract.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Und du bist sicher, dass das die richtige Wahl für beide wäre? Denk an Robben und Ribery, unter van Gaal haben die beiden teilweise grottenschlecht gespielt!

    (0)
  • Richard Murray sagt:

    @Sheldon
    yet, Bayern have made it to the UEFA CL finals twice in three seasons.
    And, Last season they could have won the treble, this season they have shaqiri and are unbeaten. Shaqiri is doing the movement Schweinsteiger isnt.

    At FRankfurt they have Huth, she can do the role Shaqiri does and Kulig can play the schweinstieger roll. Bretigny will florish in goals and dribbles better than Gomez:)

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar