Europa: Arsenal holt die Meisterschaft

Von am 2. Oktober 2012 – 9.39 Uhr 45 Kommentare

In der zweiten Spielzeit der englischen WSL hat sich Arsenal erneut die Meisterschaft gesichert. Die „Gunners“ sind einen Spieltag vor Saisonende nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Wieder spannend geworden ist es hingegen in Norwegen.

Mit vier Punkten Vorspung hatte Lillestrøm SK an der Tabellenspitze gelegen, nun ist es fünf Spieltage vor Saisonende nur noch ein Zähler.

Norwegen: Spitzenreiter patzt
Tabellenführer Lillestrøm SK musste sich bei Arna-Bjørnar mit 1:2 geschlagen geben. Dadurch schmilzt der Vorsprung an der Tabellenspitze auf Verfolger Stabæk FK auf nur noch einen Punkt. Zur Pause hatte LSK durch einen Treffer von Cecilie Pedersen (33.) noch mit 1:0 geführt. Doch nach dem Seitenwechsel drehten die Tore von Hege Hansen (47.) und Lisa Fjeldstad Naalsund (84.) die Partie. Stabæk kam unterdessen zu einem 1:0-Erfolg gegen Amazon Grimstad FK. Das entscheidende Tor gelang Ingvild Stensland (75.). Wiederum nur einen Punkt dahinter liegt nach dem 2:1-Sieg das Team von Arna-Bjørnar sowie punktgleich Røa IL, das gegen Schlusslicht FL Fart zu einem 7:0-Sieg kam.

Anzeige

> Ergebnisse und Tabelle

England: Eigentore sichern Arsenal den Titel
Während es in der letzten Saison eine knappe Entscheidung zwischen Arsenal und Birmingham gewesen war, ließ Arsenal diesmal keine Zweifel aufkommen und führt mit einem Vorsprung von acht Punkten auf die „Blues“ die Tabelle an.

Tags: ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

45 Kommentare »

  • enthusio sagt:

    @Nora Kruse: gibt es eigentlich Neuigkeiten von Linda Bresonik ? Kann sie nach ihrer Verletzung inzwischen wieder spielen ? Und wenn ja, wurde sie gegen Montpellier eingesetzt ?

    (0)
  • Nora Kruse sagt:

    @enthusio:

    Die Startelf von PSG am Sonntag:
    Pons – Houara, Krahn, Delannoy, Boulleau – Cruz, Kaci – Dali, Horan, Hamraoui – Asllani

    Linda Bresonik kam in der 63. Minute für Dali ins Spiel.

    (0)
  • enthusio sagt:

    @Nora Kruse: danke !
    Erstaunlich, dass Paris mit drei Auswärtsspielen gestartet ist, während Juvisy umgekehrt zunächst dreimal Heimrecht hatte. Das würde es in der Frauenbundesliga so nicht geben.

    (0)
  • laasee sagt:

    @enthusio

    That is a strange game plan.
    Also, in the French league they give each team a point for just playing the game.
    4 points for a win, 2 points for a draw and 1 point for losing.

    (0)
  • enthusio sagt:

    @Iaasee:

    In der Tabelle der französischen Liga (von Nora Kruse oben aufgeführt) sind für Lyon nach drei Siegen aber 9 Punkte und für Toulouse nach drei Niederlagen 0 Punkte aufgeführt. Nach Deiner Berechnung müßten es aber 12 bzw. 3 Punkte sein.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ enthusio:
    „Erstaunlich, dass Paris mit drei Auswärtsspielen gestartet ist, während Juvisy umgekehrt zunächst dreimal Heimrecht hatte. Das würde es in der Frauenbundesliga so nicht geben.“

    Bedingt durch den Heimrechttausch mit Bad Neuenahr ist der FF USV Jena in dieser Saison auch mit drei Auswärtsspielen gestartet. Und Turbine Potsdam hat am 4., 5. und 6.Spieltag sogar ganz regulär drei Heimspiele in Folge!

    (0)
  • Richard Murray sagt:

    I think Germany will have the most competitive league in UEFA. OL Feminin are going for the treble and the existence of PSG and Montpellier and Juvisy may actually make it easier for OL feminin as those three will probably fight for second and third spot very fiercely.

    (0)
  • laasee sagt:

    @enthusio

    http://women.soccerway.com/national/france/feminine-division-1/20122013/regular-season/

    I prefer the Nora presentation (3 points, 1 point 0 point).

    (0)
  • enthusio sagt:

    Überraschung in Schwedens Damallsvenskan und gute Nachricht für die Fans von Anja Mittag: der Tabellenvorletzte Djurgardens IF hat am Samstag sensationell durch zwei Tore von Jessica Landström gegen Tyresö FF mit der brasilianischen TOP-Spielerin Marta 2:0 gewonnen. Da Malmö einen Tag später sein Auswärtsspiel bei Kopparsberg/Göteborg mit 1:0 gewinnen konnte, hat Malmö seinen Vorsprung auf Tyresö bei noch drei ausstehenden Spielen auf fünf Punkte vergrößert. Möglicherweise wird daher das Spitzenspiel Malmö-Tyresö am letzten Spieltag (3.11.) doch nicht mehr ausschlaggebend für die Vergabe der Meisterschaft sein. Holt Anja Mittag also ihren nächsten nationalen Titel ?

    (0)
  • laasee sagt:

    On this website there is livestream of Arsenal v Birmingham (WSL Cup Final) today :-

    (0)
  • Detlef sagt:

    Freut mich sehr für ANJA und ihren leidgeprüften Ldb Malmö!!!
    Auch für Jessica Landström freut es mich, daß sie endlich das Tor wieder trifft!!!

    Ich werde trotzdem am 3. November nach Malmö fahren, um mir das Top-Spiel der schwedischen Liga anzusehen!!!

    (0)
  • Richard Murray sagt:

    thanks Laasee 🙂 it is so commercial. I can’t comprehend why women’s soccer is too costly to have official feeds on sites

    (0)
  • laasee sagt:

    Arsenal 1:0 Birmingham FT

    Fabulous goal by Kim Little.

    (0)
  • Richard Murray sagt:

    @laasee
    I think it shows the strength of the German and French leagues that Arsenal Ladies have been such a dominant force in England but haven’t been able to reflect that power in the UEFAWCL

    (0)
  • laasee sagt:

    @Richard Murray

    Arsenal will give Potsdam problems in CL.
    I think Potsdam will qualify but I would not bet money on the outcome.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @laasee,
    TURBINE hat vor allem in der Abwehr ganz große Schwächen!!!
    Die traten vor allem in Lüttich, und im Pokalspiel gegen Essen sehr klar hervor!!!
    Auch das Gegentor gegen Bad Neuenahr war ein eklatanter Abwehrfehler von ULLA, der so einer erfahrenen Spielerin nie passieren darf!!!

    Aber solange unsere Offensive trifft und trifft und trifft, sehe ich dem Zweikampf mit Arsenal eher gelassen entgegen!!!

    (0)
  • laasee sagt:

    @Detlef

    Yes, I also worry about Turbine defence.
    Also, Arsenal have just ended the domestic season with two trophies and are at their peak.
    Their confidence is very high.
    After Lyon and Potsdam they are the next best team (possibly level with Malmo).

    I think you will get to QF but it might be a nervous 180 minutes.

    (0)
  • Richard Murray sagt:

    @laasee,
    hmm Arsenal are a powerful side. Will the late season fatigue hurt Arsenal?
    Frankfurt showed Potsdam have yet to handle more determined and knowledgeable sides as well.
    Though to be blunt, the key to that is stopping the penetration of Ogimi, Anonma, and company. Kill the midfield and Turbine are weakened.
    I think Andonova should play with Anonma and Ogimi with Evans. Andonova and Evans give great width, with speed and dribblign skill. Anonma and Ogimi interchange lovely.
    Goransson and Hanebeck in midfield.
    One thing about Hanebeck has been her deadball delivery. How is Arsenal against deadball situations?

    @detlef
    I think part of Turbine’s problem is hwo their defense lunges forward. It happens at Real, Arsenal, and Bayern Munich.
    Certain teams get caught moving forward so hard that the midfielders and forwards are compact leaving their backlines with 60% of the field to deal with, which is easy for a counterattack.
    the six players I mentioned ot Laasee at times do this.

    (0)
  • laasee sagt:

    @Richard Murray

    Arsenal do not play any games before the Potsdam match.
    This is the ideal time for Arsenal to play.
    In the Spring the CL QF are before the WSL starts, so they are better off facing Potsdam now.
    I think the Turbine of last season were a better team than the current side (loss of players, injuries).

    I also think that the quality of the Buli has gone backwards :-
    WM2011 preparations was a big own goal.
    WM2011 debacle cost the Buli heavily.
    Loss of big name top players since 2011.
    HSV walking away from the Buli.
    No N11 players at Olympics.
    The pathetic game schedule at the start of this season.

    The Buli is at a lower level – relative to its‘ previous dominance as the ‚model league‘ for the rest of the world to aspire to.

    I still expect Turbine to qualify for QF but only just (51/49).
    I do not think that any of the other Buli teams are now at the same level as Arsenal.
    The professionalisation of the WSL franchise league has now ensured that there are no longer any easy games.
    That has made Arsenal play concistently at a high level.
    They are a very good side with lots of quality and will cope with dead ball situations.
    The flair players of Turbine can hurt Arsenal. They do not come up against the quality of Hanebeck and Ogimi in the WSL.

    (0)
  • laasee sagt:

    Sweden Cup Final result :-

    Goteborg 2:1 Tyreso (Press, Sjoberg / Marta)

    (0)
  • Detlef sagt:

    @laasee,
    Ich kann Dir nicht zustimmen, daß die Qualität der BuLi gesunken ist, bzw sich zurück entwickelt!!!
    Natürlich war der Rückzug des HSV ein Skandal, und wirft kein gutes Licht auf Deutschlands Oberhaus!!!
    Aber die besten Spielerinnen vom HSV spielen nun bei anderen Erstligisten, bzw verstärken den Unterbau in der Zweiten Liga!!!
    Die Liga wird noch ausgeglichener durch Klubs wie Gütersloh und Leverkusen, die sich gut verstärkt haben, und sogar den Top-Klubs wie Frankfurt und Duisburg Paroli bieten können!!!

    Ich kann die Qualität von Arsenal nicht wirklich einschätzen, weil ich von ihnen kein Spiel gesehen habe!!!
    Ich kann nur die Vergleiche mit deutschen Klubs in der Vergangenheit heranziehen, was sicher recht oberflächlich ist!!!
    Die Gunner-Ladies werden aber sicher ein wesentlich stärkerer Gegner als Lüttich sein, und sie werden unseren Mädels sehr viel abverlangen!!!

    TURBINE will aber unbedingt in dieses CL-Finale, und auf diesem Weg werden die Gegner halt immer stärker!!!
    Potsdam hat sicher die Qualität, um die Engländerinnen schlagen zu können!!!
    Sie müssen diese Qualität nur umsetzen, und dürfen sich in London nicht wieder so präsentieren wie in Lüttich!!!
    Leider wird uns in beiden Spielen AYOMA fehlen, da sie beim Afrika-Cup für ihr Heimatland spielt!!!
    Diese Lücke müssen LISA und NATASCHA ausfüllen, was ich ihnen natürlich von Herzen wünsche und auch zutraue!!!

    Es gilt natürlich auch, die Reputation der Bundesliga wieder herzustellen, die unter der WM-Pleite, und den Niederlagen von Potsdam und Frankfurt gegen Lyon in den letzten Jahren etwas gelitten hat!!!

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Naja, naja, also ich sehe Potsdam schon in der Favoritenrolle. Arsenal mag aufgeholt haben, aber Potsdam ist diese Saison noch deutlich stärker als die letzte Saison.
    Gerade jetzt haben sie einen Lauf. Arsenal kann vielleicht Ogimi und Anonma ausbremsen, dann schlägt halt Andonova zu. Meldest du Ogimi und Andonova ab, dann trifft halt Anonma. Wie du es auch drehst und wendest, eine ballert dem Gegner dann schon die Hucke voll. Und das liegt vor allem an dem Mittelfeld, das einfach unglaublich viele Torchancen erarbeitet.

    Antonia, Patricia und Lisa hinter Natascha, Genoveva und Ogimi und der Wiederstand jeder Abwehr ist gebrochen. Defensiv mag man mit Singer, die bis dahin hoffentlich wieder fit ist, Kemme, Draws und Winters nicht unbedingt ideal besetzt, doch das dürfte nicht so ins Gewicht fallen. Und selbst wenn beide Spiele 7:5 für Potsdam ausgehen, das ist total egal. Hauptsache weiter!

    (0)
  • laasee sagt:

    @Detlef

    Buli has gone backwards. It is sad but true.
    The crazy preparations for WM2011 were a disaster for German club football.
    Football is based on routine and tradition.
    In season 2010/2011 the Buli had a shortened season and the HallenPokal was cancelled.
    That was the start of the decline.
    Everthing was sacrificed on the altar of WM2011.

    After the debacle of WM2011 it was „business as usual“.
    That was an error. Those responsible for the debacle should have lost their jobs.

    After WM the Buli lost four great players Birgit Prinz, Inka Grings, Sonja Fuss and Anja Mittag.
    Look at the achievements, medals, records of those four girls – it was immense and historic!
    They leave and the standard decreases – that is logical.

    FCR were at eye level with Potsdam but now FCR are a mid-table club.
    That impacts on the quality of the Buli – the quality decreases.
    Frankfurt is also in a mess (relative to its past standards) – again this lessens the quality of the Buli.
    Consequently, lesser clubs (Gutersloh as an example) appear to look good.

    All the problems were avoidable but the Buli as an organisation is impotent and lacks any leasdership.
    Frau Neid got what she demanded at the expense of club football.
    Frau Neid screwed up and consequently N11 and Buli have both sufferred.

    (0)
  • laasee sagt:

    Arsenal 1:0 Birmingham

    Video

    http://www.youtube.com/watch?v=w2k5bRPIPko

    (0)
  • Richard Murray sagt:

    @laasee,
    I have watched some FA WSL. I think Frauen Bundesliga is better overall as a league. If it wasn’t for OL wouldn’t Frankfurt have won the UEFAWCL last season?
    OL Feminin faced two german sides last season.
    that clip was a prime example, Turbine will not allow that kind of deep lying defense, especially with Ogimi and Anonma, they will drop back however deep it takes to get that ball back

    @Detlef,
    I agree with Laasee that Arsenal Ladies have strengthened but I dont see them stronger than Turbine. If for no other reason, they have never faced any competition like Turbine in England. Birmingham City isn’t of the quality of Turbine or Frankfurt, or modern Wolfsburg.

    @Sheldon
    I just dont think Arsenal is ready for the challenge that is Turbine. PRactice is one thing, but facing top competition in your league helps you.
    Arsenal have never been tested by an offense as potent as turbine’s.

    (0)
  • laasee sagt:

    Result from French league :-

    Juvisy 0:4 Lyon

    (0)
  • Richard Murray sagt:

    thanks for sharing Laasee:)
    Turbine vs Bayern !!!
    big matchup

    (0)
  • laasee sagt:

    Juvisy 0:4 Lyon

    Video

    (0)
  • laasee sagt:

    Result from Damallsvenskan :-

    Malmo 5:0 AIK (Anja Mittag, Ramona Bachmann x3, Sofia Anker-Kofoed)

    Next game for Malmo is at Umea on 28 October – if Malmo get 3 points there, then they are Champions.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @laasee: Zürich hat gegen eine Mannschaft verloren, die von Lyon 4:0 abgezogen wurde. Relativiert die Leistung von Zürich ja nun endlich, Juvisy ist dieses Jahr einfach zu schlecht!

    (0)
  • laasee sagt:

    @Sheldon

    Did you view the videos that I posted?

    Lotta Schelin scored three nice goals.
    Inka Grings scored four nice goals.

    Both are great players.
    It would be nice to see both of them play in the Buli – it would improve the quality of the Buli.

    What do you think?

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Ich bin dafür, dass keine von beiden in der Bundesliga spielt. Ich sehe keinen Verein, zu dem Schelin passen würde.

    Übrigens hat Anna Laue von Herford am WE 4 Tore gegen Oldesloe erzielt, Mandana Knopf 3 Tore für Köln gegen Recklinghausen und Julia Manger (bis jetzt mit 10 Toren von 15 Toren ihres Clubs) hat den ETSV Würzburg beim 4:3 gegen Bayerns II. allein zum Sieg geschossen mit 4 Toren.

    Ich glaube nicht, dass das Niveau, dass Bayern II, Recklinghausen und Oldesloe haben, schwächer ist als das von St. Gallen. Vielleicht sollte man Zürich mal in der 2. Liga Süd mitspielen lassen, damit sie endlich mal Gegner ihres Niveaus haben!

    (0)
  • Richard Murray sagt:

    @Laasee
    Lotta has a big contract with OL feminin, she would be good in the Bundesliga but she would be a big price tag too

    (0)
  • laasee sagt:

    „Vielleicht sollte man Zürich mal in der 2. Liga Süd mitspielen lassen, damit sie endlich mal Gegner ihres Niveaus haben!“

    FC Zurich do not understand the concept of having a two section League 2.
    Nationalliga A and Nationalliga B are both unitary leagues.

    German football is stronger than Swiss football but at least the Swiss can organise the league structure better.

    Perhaps you should stop being insulting to the Swiss and acknowledge that they are ahead of Germany in this matter.

    Humility is a good virtue.

    (0)
  • timmy sagt:

    Die Schweiz ist aber auch ne Ecke kleiner, lassee.

    (0)
  • @laasee
    Germany will improve, give it time, patience

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @laasee: Die Einteilung in Nord und Süd ist ein rein finanzielles Entgegenkommen vom DFB und soll verhindern, dass sich in der obersten Liga nicht nur Teams einer Region tummeln, sondern es einigermaßen ausgeglichen ist.

    Außerdem wären bei einer gesamtdeutschen 2. Liga die Reisen für die Vereine enorm kostspielig.

    Es ging nur darum, dass die Vereine aus der Zweiten Liga Süd (z.B. Würzburg) in etwa das Niveau eines FC Zürich haben.

    (0)
  • laasee sagt:

    „Außerdem wären bei einer gesamtdeutschen 2. Liga die Reisen für die Vereine enorm kostspielig.“

    The DFB could help financially?

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @laasee: Du vergisst wohl, dass der DFB kein Wohltätigkeitsverein ist, sondern einer, in dem es um Leistung und wirtschaftlichen Erfolg geht.

    Außerdem sind die Spielerinnen alle keine Profis, sondern reine Amateure, die noch zur Schule gehen oder studieren. Da kannst du nicht jedes Wochenende durch ganz Deutschland touren, das geht allein zeittechnisch nicht.

    Es ordnet sich nunmal nicht alles dem Fußball unter und das ist auch gut so. Fußball muss seine eigene Nische finden und ich finde diese Regelung von 2. Liga Nord und 2. Liga Süd sehr gut, eben auch, damit die 1. Liga sich nicht nur auf den Ruhrpott und südlich des Mains konzentriert und der FF so zu einer regionalen Veranstaltung wird…

    (0)
  • laasee sagt:

    @Sheldon

    With your attitude there will never be fairness and progress for FF.
    Schade!

    (0)
  • Richard Murray sagt:

    @laasee and @sheldon
    it will take time. We all must be patient:)

    These are the most important moments in womens soccer in UEFA and I would say the world because in 20 years time, women’s soccer and many womens‘ team sports will be far more popular. So lets just be patient and admit out most potent woes to clubs and countries and advocate the game as best we can

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar