Keelin Winters fällt mit Bänderriss aus

Von am 21. September 2012 – 19.28 Uhr 42 Kommentare

Der Deutsche Meister 1. FFC Turbine Potsdam wird mehrere Wochen lang auf seine neue Mittelfeldspielerin Keelin Winters verzichten müssen.

Die 23-Jährige Amerikanerin zog sich einen Bänderriss zu und wird mehrere Wochen pausieren müssen. „Dass Keelin Winters wegen ihrer Knöchelverletzung auf keinen Fall die nächsten drei Spielen bestreiten wird, stellt uns im Mittelfeld vor große Probleme“, räumt Turbine-Trainer Bernd Schröder ein.

Duisburg ernst nehmen
Mit nur neun Feldspielerinnen musste Schröder in den vergangenen Tagen das Training absolvieren, da zahlreiche Spielerinnen in der EM-Qualifikation im Einsatz waren. Und er warnt vor der Partie beim FCR 2001 Duisburg am Sonntag (live ab 14 Uhr auf DFB-TV), den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. „Duisburg ist nicht zu unterschätzen. Trotz der Abgänge“, so Schröder.

Tags: ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

42 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    > @waiiy,
    > Die Einzige die als Backup für PATTI in Frage kommen könnte wäre für mich nur AYOMA!!!
    > Sie vereint ebenfalls diese Spielmacherqualitäten mit einer technisch starken Ballbehandlung!!!

    Wir haben doch noch keinen 1. April, oder? 😉
    Sorry, aber das ist für mich die abwegigste aller Varianten! Ballbehauptung zählt meiner Meinung nach nicht zu ihren Stärken und etwas zu hippelig kommt sie dafür auch daher.
    Mein Gegenvorschlag, genau wissend, bei TP gibt es keine echte Backup-Lösung, wäre Yuki. 🙂

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Frau Fußball,
    Jetzt schickst Du mich aber in den April!!!

    AYOMA kann sehr wohl den Ball sehr gut behaupten, und sich auch durch mehrere Gegenspielerinnen durchtanken!!!
    Hippelig, na gut vieleicht, aber doch stets sehr elegant und oft auch mit guter Übersicht!!!

    Deine Kandidatin würde für mich die technischen Anforderungen nicht so ganz erfüllen!!!
    YUKI ist für mich eher eine Vollstreckerin denn eine Vorbereiterin!!!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Detlef
    Lassen wir BS entscheiden, wen er eher in der umstrittenen Position sieht!
    Trotzallem ist Yuki für mich die in markanten Details Bessere und zwar in technischen und strategischen Punkten sowie Abgeklärtheit und Routine, zeigt mehr Übersicht, wenn sie am Ball ist.
    Ich weiß schon, wenn ich Anonma diese Hippeligkeit zuschreibe, dass dies in dieser Funktion/Position Gift ist! Ich hoffe, es kommt nie zu einer derartigen (Fehl-)Besetzung! Nicht zuletzt, weil man ihr damit absolut keinen Gefallen machen würde…

    (0)
  • grammofon sagt:

    Ich muß mich hier SF anschließen. Yuki hat schon öfters im Mittelfeld gespielt und das auch nicht so schlecht. Aber eigentlich könnten es wohl beide tun. Das Problem dabei wäre vor allem, dass sie dann im Sturm fehlen würden.

    (0)
  • waiiy sagt:

    Ich sehe Yuki auch lieber im Sturm. Und gerade in einer solchen Situation wäre es gut, wenn sowohl Ayoma als auch Yuki im Sturm stehen würden, dass sich das Spiel nicht ganz so im Mittelfeld abspielt.

    Meine Lösung wäre ein Wechselspiel zwischen Demann und Winters. Klar ist Turbine dann ein wenig defensiver. Aber sie haben beide die Übersicht. Aber da Kristin ja auch verletzt ist, darf in den nächsten 4-5 Monaten nichts passieren mit Patti. 🙂

    waiiy

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Um Missverständnissen entgegenzuwirken, waiiy, es ging in der Diskussion Yuki/Anonma darum, welche augenscheinlich der bessere Ersatz bei einem Patti-Ausfall wäre! Die Sturmbesetzung ist doch nominell sowieso klar und Bedarf keiner Änderung.
    Und da Winters sowieso verletzt ausfällt, kann ich deren Nennung in Kombination mit einer ebenso Verletzen nicht nachvollziehen.
    Hier geht´s nämlich um aktuelle Aufstellungen des Teams in den anstehenden Spielen und nicht um eine grundsätzliche Neuorientierung bzw. Umstellung im Gefüge.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ich halte es für eine gute Nachricht, dass Keelin Winters mit dem Team zum CL-Hinspiel nach Lüttich gereist ist! –>

    (0)
  • be sagt:

    Update zu Jeannette Yango: Spielgenehmigung liegt nun vor. http://www.pnn.de/regionalsport/686432/

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Sollte Winters nicht für die nächsten drei Spiele ausfallen? Wieso stand sie dann gegen Frankfurt wieder auf dem Platz? Mal wieder ein Zeichen für die starke medizinische Abteilung bei Potsdam.
    Zu Yango: Vielleicht kann sie endlich der Back-up für Hanebeck sein, allerdings liegt da die Messlatte schon enorm hoch!!!

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Sheldon,
    Es klingt ja fast so, als wärst Du empört darüber, daß KEELIN wieder dabei wäre???

    (0)
  • Speedy75 sagt:

    Ich denke diese Verpflichtung ist wieder langfristig zu sehen ähnlich Andonova die ja auch diese Saison so richtig los legt.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Detlef: Positiv empört, allerdings! Es kann doch nicht sein, dass Potsdam, die so gut spielen, jetzt auch noch die beste medizinische Abteilung hat! Wo bleibt da die Fairness gegenüber anderen Vereinen? Da spielt man schon mit ner Ersatzelf so gut und dann bekommt man die Spielerinnen auch noch am schnellsten wieder fit! Wo soll das denn hinführen, werden demnächst auch noch Kreuzbandrisse schneller als in 6 Monaten geheilt? Ein Unding das Ganze 😉

    Nein, Spaß beiseite 🙂 Es freut mich wirklich, dass die medizinische Abteilung in Potsdam auf so hohem Niveau arbeitet, bei Evans ja genauso. Innerhalb einer Woche nach nem Armbruch wieder Hochleistungssport auf dem Niveau zu betreiben, das gibt es nicht einmal in der Männerbundesliga.
    Hoffe, das geht bei den anderen Verletzten genauso gut 🙂

    (0)