Keelin Winters fällt mit Bänderriss aus

Von am 21. September 2012 – 19.28 Uhr 42 Kommentare

Der Deutsche Meister 1. FFC Turbine Potsdam wird mehrere Wochen lang auf seine neue Mittelfeldspielerin Keelin Winters verzichten müssen.

Die 23-Jährige Amerikanerin zog sich einen Bänderriss zu und wird mehrere Wochen pausieren müssen. „Dass Keelin Winters wegen ihrer Knöchelverletzung auf keinen Fall die nächsten drei Spielen bestreiten wird, stellt uns im Mittelfeld vor große Probleme“, räumt Turbine-Trainer Bernd Schröder ein.

Duisburg ernst nehmen
Mit nur neun Feldspielerinnen musste Schröder in den vergangenen Tagen das Training absolvieren, da zahlreiche Spielerinnen in der EM-Qualifikation im Einsatz waren. Und er warnt vor der Partie beim FCR 2001 Duisburg am Sonntag (live ab 14 Uhr auf DFB-TV), den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. „Duisburg ist nicht zu unterschätzen. Trotz der Abgänge“, so Schröder.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

42 Kommentare »

  • Joerg Lattke sagt:

    Ich kann das Wort nicht mehr hören!!! Gute Besserung, Keelin!

    (0)
  • grammofon sagt:

    Verflixt, was für ein Verletzungspech!

    Get well soon, Keelin!

    (0)
  • Jennifer sagt:

    oh Schreck! Gute Besserung, Keelin!

    Welcome to Germany – We are anxiously awaiting your return as we enjoy to see you play! Get well soon!

    (0)
  • Speedy75 sagt:

    Auch von meiner Seite gute Besserung an die Spielerin. Mal sehen wie Schröder diesen Ausfall kompensiert.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Das Team wird diesen Ausfall kompensieren, denn trotz des umfassenden Lazaretts sind noch gute Spielerinnen einsatzfähig!
    Kemme kann z.B. ins Mittelfeld vor und mit Doorsun-Khajeh, Hanebeck und Göransson das Spiel lenken. Jedenfalls schrillen bei mir keine Alarmglocken, das was schief gehen könnte, wenn man morgen auf den auch nicht gerade problemfreien FCR trifft.
    Dennoch meine besten Genesungswünsche an Keelie, die ihre Verletzung gut auskurieren soll, denn nur so ist sie die erwartete Verstärkung!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Äh, habe gerade, eine Aussage über eine Neuverpflichtung von TP gelesen und muss hier mal fragen, ob jemand was Genaueres dazu weiß?!
    Markus hat diesen Link –> http://www.pnn.de/regionalsport/683052/
    im Länderspielbeitrag veröffentlicht, wo es mir um die letzte Frage an BS geht.
    Meine sofortige Recherche erbrachte, dass Yango Ende August ihren Vertrag in Kattowitz aufgelöst und bei Turbine ein Probetraining absolviert hat. Wenn ich nunmehr lese, dass man auf deren Spielberechtigung wartet, muss ja auch ein Vertrag mittlerweile unterzeichnet worden sein – und das alles ausserhalb der Wechselfristen!
    Und weshalb wurde gerade eine weitere Stürmerin gebunden?

    (0)
  • be sagt:

    Tja, so ist das halt. Nicht nur der offizielle Medienpartner hat interessante Informationen zum Verein, sondern auch die Konkurrenz. http://www.pnn.de/regionalsport/677159/
    Wobei, auch die MAZ berichtete einst darüber:

    Da ist also nix außerhalb der Wechselfristen. Wobei: Ist es nicht so, dass in der Hinrunde beliebig Spieler dazu verpflichtet werden können, so sie nicht gerade von einem direkten Konkurrenten kommen? Ich habe da noch dunkel was in Erinnerung aus der Diskussion nach dem Aus der WPS…

    Yango könnte für Potsdam auch als Perspektivspielerin interessant sein – ähnlich wie es bei den Andonovas und bei Kuliš ist. Oder musste schnell gesichert werden, bevor es ein anderer Verein tut. Denn im Sturm ist Potsdam ja doch nicht allzu dünn bestückt.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Ohjeschreck, das sind sehr schlechte Nachrichten!!!

    Ich sehe die Ersatzproblematik nicht ganz so unbeschwert wie Frau Fußball, denn auf dieser Position ist keine TURBINE so richtig eingespielt!!!
    Ersatz für KEELIN wäre ja eigentlich KRISTIN, eventuell noch SANDRA WIEGAND, aber die sind ja beide noch nicht einsatzbereit!!!

    Also muß Schröder experimentieren, und damit ein unkalkulierbares Risiko eingehen!!!
    SARA gehört für mich ins offensive Mittelfeld, da liegen ihre größten Stärken!!!
    TUBBY hat als Linksverteidigerin bisher einen guten Eindruck hinterlassen, auch wenn es meistens eher schwächere Gegner waren!!!
    Eine Alternative wäre eventuell JENNY CRAMER, allerdings bin ich mir da nicht so sicher!!!
    Am Ehesten würde ich es noch ULLA zutrauen, denn sie hatte schon früher so eine Art „Vorstopper“ gespielt!!!

    Man darf gespannt sein, wen Schröder morgen aufstellt!!!

    (0)
  • enthusio sagt:

    @Detlef: ich habe eine Bitte: Leute,die keine Turbine-Insider sind, haben oft Schwierigkeiten,die von Dir verwendeten Vor- oder Spitznamen den Spielerinnen zuzuordnen. Es wäre hilfreich, wenn Du in Zukunft den Nachnamen mitaufführen würdest. Ich weiß z.B. nicht, wen Du mit „Ulla“ meinst.

    (0)
  • Lakshmi sagt:

    Gute Besserung Keelin

    Im vergleich mit den K-Verletzungen ging es ja nochmal glimpflich ab.

    Bin mal gespannt wer als Ersatz aufläuft, könnte mir evt. Ulla vorstellen evt. auch Sarah, hängt allerdings davon ab ob Heleen Jaques oder Steffi Mirlach für die IV zur Verfügung stehen.

    (0)
  • grammofon sagt:

    Eine andere Option wäre, Yuki zusammen mit Patti ins zentrale Mittelfeld zu stellen. Das hat Schröder auch schon öfters ausprobiert, und im letzten Spiel gegen Sindelfingen hat es auch ganz gut geklappt, wobei dieses Spiel wenig Aussagekraft hatte, da Yuki da defensiv nicht besonders gefordert wurde.

    Ich würde mir nach ihrer tollen Leistung bei der U20WM Cramer wieder zurück in den Kader wünschen. Sie könnte z.B. in ihrer neu-gefundenen Rolle als zentrale Verteidigerin spielen. Und dafür könnte sich dann eine der neuen Verteidigerinnen (Jaques? Mirlach? Oder Doorsun, die defensiv auch gut spielt?) im DM probieren…

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Noch ne andere Option: Hat Wesely nicht in der letzten Saison zwischenzeitlich mal im DM gespielt? Ist sie fit?
    Ansonsten könnte sie vielleicht auf IV spielen!

    (0)
  • grammofon sagt:

    Schröder sprach in dem Interview nach dem Spiel auf dfb-tv von einem Handbruch bei Evans. Weiß da jemand mehr dazu?

    Das hat jetzt gerade noch gefehlt, bei den Millionen Pflichtspielen, die Potsdam in den nächsten 3 Wochen hat…

    Alles gute hier schon mal an Lisa. Und dass es nicht zu ernst ist!

    (0)
  • schorse sagt:

    @grammofon
    Lisa Evams berichtet bei Twitter, dass Sie sich das Handgelenk gebrochen habe und am Dienstag operiert werde.

    (0)
  • grammofon sagt:

    Danke für die Info, schorse.

    🙁

    Und an Lisa alles Gute für die OP.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Auweia, Handgelenk gebrochen, das hört sich ziemlich schlimm an… Hoffentlich kein komplizierter, sondern wenigstens ein glatter Bruch, sodass es schnell wieder heilt!

    (0)
  • Detlef sagt:

    @enthusio,
    Mit ULLA ist STEFFI DRAWS gemeint!!!
    Den Spitznamen hatte sie damals (vor 100 Jahren) schon aus Neubrandenburg mitgebracht, denn da gab es gleich 5 Steffis im Kader, was die Kommunikation auf dem Platz sehr schwierig machte!!!
    Also mußte eine Unterscheidung her, und so wurde ULLA geboren!!!
    Auf STEFFI hört sie heute schon gar nicht mehr, was insofern geschickt ist, da es in Potsdam nun wieder eine „richtige“ STEFFI(MIRLACH) gibt!!!

    Eine etwas beruhigendere Info kann man wohl zu KEELIN (WINTERS) vermelden!!!
    Sie war heute in Duisburg mit dabei, und wird also auch mit nach Lüttich fahren!!!
    Sie humpelte nicht, und schien auch so gut drauf zu sein!!!
    Auf meine Frage wie es so geht, und ob sie gegen Frankfurt wieder dabei ist antwortete sie mit einem Augenzwinkern und einem „maybe“!!!

    Da hat die medizinische Abteilung in Potsdam wohl wieder mal jede Menge Überstunden gemacht, ganz großes Lob dafür!!!

    (0)
  • xXx sagt:

    Ja, sehr schade für Lisa Evans. Sie hat gleich so gut ins Team gefunden. Wäre eigentlich wichtig fürs Team, dass sie weiter spielen kann. Sollte sich aber der Verdacht auf den Handgelenksbruch bestätigen wird sie erstmal ausfallen. Da kann man normalerweise von einer Ausfallzeit von 4 bis 6 Wochen ausgehen.

    (0)
  • waiiy sagt:

    Das ist schon bitter, gerade weil in den nächsten 3 Wochen auch noch 6 Spiel anstehen. Gestern war es wohl eher ein Wechselspiel zwischen Draws und Doorsun, was gut geklappt hat, bei dem man aber nicht weiß, wie es gegen stärkere Gegner wie Frankfurt sein wird. Spielraum lässt auch immer noch Mirlach, die auf mehreren Positionen eingesetzt werden kann. Außerdem sollte Jaques irgendwann wieder einsatzbereit sein.

    Sehr schade für Lisa Evans! Sie hatte sich wirklich gut rein gefunden. Aber vielleicht kann sie bald mit Manschette wieder spielen. Aber Mut hat gestern der Auftritt von Andonova gemacht. Sie scheint sich auch in Form zu spielen.

    waiiy

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Weshalb soll das, was gestern so gut geklappt hat, nicht in den anstehenden Spielen ebenfalls klappen? Ich bin da weiterhin optimistisch, weil der Überzeugung, mit diesem Spielsystem basierend auf einer Art Verlegenheitslösung, was gegen ein Team, das auch nicht gerade Laufkundschaft war, funktionierte, sich weiterhin bewähren wird.
    Wenn man schon nicht viel Prognosen zum CL-Spiel zu stellen vermag, aber das von waiiy stark geschriebene Frankfurt ist doch teammässig ein zerbrechliches, weil ungefestigtes Gebilde mit angeknackstem Selbstvertrauen. Michele hat das oben schon richtig eingeschätzt!
    Bedauerlich, dass die Spielerinnendecke weiterhin schmilzt, weil Turbine das Verletzungspech an den Schuhen klebt. Dennoch muss/kann man weiterhin positiv denken, müssen der Schwung, das gestiegene Selbstvertrauen und die Überzeugung „Es geht doch!“ mitgenommen und eben auch heisse Bankangestellte, mit Drang nach mehr Einsatzzeit, in die Stammelf punktuell eingebaut werden.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @xXx,
    Der Handbruch von LISA hat sich leider bestätigt, und sie wird bereits am Dienstag operiert!!!
    Auch ich hoffe sehr, daß sie bald mit einer Schutzmanschette wieder auf dem Platz stehen kann!!!

    waiiy hat Recht, daß das Experiment mit ULLA in der IV und SARA auf der defensiven 6 davor in Duisburg gut funktioniert hat!!!
    Ob das aber gegen Marozsan & Co auch so reibungslos klappt, ist die große Frage!!!
    Hier heißt es für Schröder wohl weiter experimentieren, und auf KEELINs baldige Rückkehr hoffen!!!

    Ich denke/glaube, daß er in Lüttich die eigentlich angedachte Variante mit HELEEN in der IV ausprobieren wird, da die Belgierin ihre Natiokolleginnen am Besten kennt!!!

    NATASCHA muß sich gar nicht erst in Form spielen, denn sie ist schon seit den Testspielen in Bestform!!!
    Ihr wird wohl in dieser Saison der ganz große Durchbruch gelingen, und sie hat das mit ihren beiden Toren bereits dick unterstrichen!!!

    Sehr schade, daß LIDIJA (KULIS)krank geworden ist, denn auch von ihr hatte ich mir sehr viel versprochen!!!

    Aber da gibt es ja auch noch ERI (DILLMANN), die gestern schon auf der Reservebank gesessen hat, und vieleicht bereits in Lüttich zum Einsatz kommt!!!
    Und laut MAZ holt Schröder auch SANDRA (STARKE) wieder in den Erstligakader zurück, um die Lücke zu schließen, die LISAs Ausfall gerissen hat!!!

    (0)
  • waiiy sagt:

    @Detlef: Ich wünsche mir, dass Schröder Yuki und Ayoma immer schnellstmöglich schont, wenn es der Spielstand zulässt, dass Natasha, Lidia und Erica Praxis bekommen. Da ist mir Schröder im manchen Spielen, die doch recht deutlich ausgehen (siehe Sindelfingen) noch zu vorsichtig. Gerade in der CL bieten sich da in den ersten Runden doch Gelegenheiten.

    Ich denke, dass Schröder mehrere Lösungen in der Zentrale hat, da man Mirlach und Doorsun deutlich anmerkt, wie gern sie in Potsdam mit den anderen zusammen spielen. Sie wirken nicht wie Fremdkörper. Da läuft Jede für die Andere und es gibt keine Meckerei. Sollte man das gegen Frankfurt durchziehen können, wäre das sicher eine Initialzündung, die man bis Wolfsburg hört…

    @Sheldon: Du merkst schon, dass keine auf Deine Alternative „Wesely“ eingeht oder? Question of the day nur für Dich: Warum ist das wohl so? (Kleiner Tipp: Die Antwort besteht aus einem Wort, beginnt mit „K“ und endet auf „iss“ und ist das Unwort in Potsdam)

    waiiy

    (0)
  • DAWIDekno sagt:

    Spätenstens zur Rückrunde gibt es noch eine weitere klasse Alternative im Turbine-Sturm: Chantal de Ridder.
    Ich hoffe sehr, dass sie schnell wieder zu alter Form findet.

    Wenn man den Sturm sieht hat Turbine wirklich die höchste Qualität der Liga. Aber man sollte abwarten, es wird sicherlich kein Selbstläufer diese Saison. SIndelfingen zahlt noch ziemlich viel Lehrgeld, und Duisburg muss sich auch erst noch finden. Immerhin war Duisburg am Anfang dem ersten Tor näher. Es hätte auch unter anderen Vorzeichen gebinnen können.
    Die Offensive ist mit Yuki, Ayoma, Hannebeck und Toni schon sehr gut eingespielt. Und das schon seit letzter Saison.

    Konnte leider das Spiel gestern nicht verfolgen, daher die Frage an die glücklichen Zeugen. Wie hat „Ayoma“ gespielt?

    (0)
  • Detlef sagt:

    @waiiy,
    Da legst Du den Finger genau in die Wunde!!!
    Spätestens nach dem 3:0 war gestern bei Duisburg der Zahn gezogen, und Potsdam hätte seine Leistungsträgerinnen schonen, und den Reservistinnen eine Bewährungschance geben können!!!
    Doch wieder hat Schröder sein Wechselkontingent nicht ausgeschöpft!!!

    TURBINE hat jetzt in 22 Tagen insgesamt 7 Spiele, also alle 3 Tage eins!!!
    Auch bei noch so guter und harter Vorbereitung geht das mächtig an den Akku jeder Spielerin!!!

    Hoffentlich hört Schröder auf Dich (und mich), und gibt unseren Top-Spielerinnen (gerade im Sturm) ihre verdienten Ruhepausen!!!
    Was gestern auch aufgefallen ist, YUKI, LISA und AYOMA sind weite Wege gegangen, und haben auch viel Defensivarbeit geleistet!!!
    So ein aufwendiges Spiel geht an die Substanz, und kann in diesem harten Rhytmus unmöglich durchgehalten werden!!!

    @Sheldon,
    Es wundert mich auch, daß Du es noch nicht mitbekommen hast, daß INKA immer noch in der Reha steckt, und erst nächste Woche ins Mannschaftstraining wieder einsteigt!!!
    Eigentlich bist Du doch immer so Top informiert!!!
    Bis INKA überhaupt wieder an die Reservebank der Ersten denken kann, wird wohl noch einige Zeit vergehen, und sie wird wohl zuerst in der Zweiten wieder langsam an die Belastung herangeführt!!!

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @DAWIDekno: Hier gibt es das Spiel in voller Länge:

    (0)
  • waiiy sagt:

    @Sheldon: Ein guter Anfang war aber gestern, Patti gleich rauszunehmen. Sie spielt wohl mit am meisten. Und sie muss natürlich auch irgendwie ersetzt werden, wenn sie wirklich mal ausfallen sollte. Dafür sehe ich irgendwie noch kein Backup in der Mannschaft (auch wenn Chantal de Ridder bei der Verpflichtung gesagt hat, dass sie auch gern die „10“ spielt und man Keelin Winters auch nachsagt, dass die Regisseurin sein kann).

    waiiy

    (0)
  • DAWIDenko sagt:

    @Markus Juchem: Danke für den Link.

    (0)
  • laasee sagt:

    „TURBINE hat jetzt in 22 Tagen insgesamt 7 Spiele, also alle 3 Tage eins!!!“

    That is a heavy load!!
    But 5 of the games are at home, so travelling will not be a problem.

    Yesterday, I was again impressed with Yugi Ogimi – she is top quality.
    Patti Hanebeck is also top class. Does Frau Neid not have eyes?
    Lisa Evans has settled very well at Turbine and I hope that her injury heals fast.

    My only question mark is with the defence.
    Sindelfingen and Duisburg were not proper tests.
    I think that the next two games will be better examinations.

    (0)
  • waiiy sagt:

    @laasee: O-Ton von Patricia Hanebeck beim letzten Fan-Talk: „Man kann über meine Leistung auch schonmal drüberwegsehen…“

    Sie hat ein ähnliches „Problem“ wie Sarholz (bloß dass Patti in Top-Form ist). Sie war mal unter Maren Meinert Kapitänin der U19. Also weitere Fragen bitte an Maren Meinert… 😉

    waiiy

    (0)
  • Detlef sagt:

    @waiiy,
    Die Einzige die als Backup für PATTI in Frage kommen könnte wäre für mich nur AYOMA!!!
    Sie vereint ebenfalls diese Spielmacherqualitäten mit einer technisch starken Ballbehandlung!!!

    Bei KEELIN und CHANTI fehlen (nach meiner Einschätzung) die technischen Fähigkeiten, um die genialen Momente (so sie denn vorhanden sind) auch praktisch umsetzen zu können!!!
    Beide Spielerinnen haben da wohl eher andere Qualitäten, als mit der „ganz feinen Klinge“ zu kämpfen!!!

    Aber ich hoffe natürlich sehr, daß diese Gedankenspielchen nie von Bedeutung sein müssen, und PATTI von längeren Ausfällen verschont bleibt!!!
    Auch gestern hat sie wieder ein paar Sahnepässe gespielt, und war wohl nicht ganz zu Unrecht die „Spielerin of the Match“, zumindest für den Verfasser des Spielberichtes auf der FCR-HP!!!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    > @waiiy,
    > Die Einzige die als Backup für PATTI in Frage kommen könnte wäre für mich nur AYOMA!!!
    > Sie vereint ebenfalls diese Spielmacherqualitäten mit einer technisch starken Ballbehandlung!!!

    Wir haben doch noch keinen 1. April, oder? 😉
    Sorry, aber das ist für mich die abwegigste aller Varianten! Ballbehauptung zählt meiner Meinung nach nicht zu ihren Stärken und etwas zu hippelig kommt sie dafür auch daher.
    Mein Gegenvorschlag, genau wissend, bei TP gibt es keine echte Backup-Lösung, wäre Yuki. 🙂

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Frau Fußball,
    Jetzt schickst Du mich aber in den April!!!

    AYOMA kann sehr wohl den Ball sehr gut behaupten, und sich auch durch mehrere Gegenspielerinnen durchtanken!!!
    Hippelig, na gut vieleicht, aber doch stets sehr elegant und oft auch mit guter Übersicht!!!

    Deine Kandidatin würde für mich die technischen Anforderungen nicht so ganz erfüllen!!!
    YUKI ist für mich eher eine Vollstreckerin denn eine Vorbereiterin!!!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Detlef
    Lassen wir BS entscheiden, wen er eher in der umstrittenen Position sieht!
    Trotzallem ist Yuki für mich die in markanten Details Bessere und zwar in technischen und strategischen Punkten sowie Abgeklärtheit und Routine, zeigt mehr Übersicht, wenn sie am Ball ist.
    Ich weiß schon, wenn ich Anonma diese Hippeligkeit zuschreibe, dass dies in dieser Funktion/Position Gift ist! Ich hoffe, es kommt nie zu einer derartigen (Fehl-)Besetzung! Nicht zuletzt, weil man ihr damit absolut keinen Gefallen machen würde…

    (0)
  • grammofon sagt:

    Ich muß mich hier SF anschließen. Yuki hat schon öfters im Mittelfeld gespielt und das auch nicht so schlecht. Aber eigentlich könnten es wohl beide tun. Das Problem dabei wäre vor allem, dass sie dann im Sturm fehlen würden.

    (0)
  • waiiy sagt:

    Ich sehe Yuki auch lieber im Sturm. Und gerade in einer solchen Situation wäre es gut, wenn sowohl Ayoma als auch Yuki im Sturm stehen würden, dass sich das Spiel nicht ganz so im Mittelfeld abspielt.

    Meine Lösung wäre ein Wechselspiel zwischen Demann und Winters. Klar ist Turbine dann ein wenig defensiver. Aber sie haben beide die Übersicht. Aber da Kristin ja auch verletzt ist, darf in den nächsten 4-5 Monaten nichts passieren mit Patti. 🙂

    waiiy

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Um Missverständnissen entgegenzuwirken, waiiy, es ging in der Diskussion Yuki/Anonma darum, welche augenscheinlich der bessere Ersatz bei einem Patti-Ausfall wäre! Die Sturmbesetzung ist doch nominell sowieso klar und Bedarf keiner Änderung.
    Und da Winters sowieso verletzt ausfällt, kann ich deren Nennung in Kombination mit einer ebenso Verletzen nicht nachvollziehen.
    Hier geht´s nämlich um aktuelle Aufstellungen des Teams in den anstehenden Spielen und nicht um eine grundsätzliche Neuorientierung bzw. Umstellung im Gefüge.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ich halte es für eine gute Nachricht, dass Keelin Winters mit dem Team zum CL-Hinspiel nach Lüttich gereist ist! –>

    (0)
  • be sagt:

    Update zu Jeannette Yango: Spielgenehmigung liegt nun vor. http://www.pnn.de/regionalsport/686432/

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Sollte Winters nicht für die nächsten drei Spiele ausfallen? Wieso stand sie dann gegen Frankfurt wieder auf dem Platz? Mal wieder ein Zeichen für die starke medizinische Abteilung bei Potsdam.
    Zu Yango: Vielleicht kann sie endlich der Back-up für Hanebeck sein, allerdings liegt da die Messlatte schon enorm hoch!!!

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Sheldon,
    Es klingt ja fast so, als wärst Du empört darüber, daß KEELIN wieder dabei wäre???

    (0)
  • Speedy75 sagt:

    Ich denke diese Verpflichtung ist wieder langfristig zu sehen ähnlich Andonova die ja auch diese Saison so richtig los legt.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Detlef: Positiv empört, allerdings! Es kann doch nicht sein, dass Potsdam, die so gut spielen, jetzt auch noch die beste medizinische Abteilung hat! Wo bleibt da die Fairness gegenüber anderen Vereinen? Da spielt man schon mit ner Ersatzelf so gut und dann bekommt man die Spielerinnen auch noch am schnellsten wieder fit! Wo soll das denn hinführen, werden demnächst auch noch Kreuzbandrisse schneller als in 6 Monaten geheilt? Ein Unding das Ganze 😉

    Nein, Spaß beiseite 🙂 Es freut mich wirklich, dass die medizinische Abteilung in Potsdam auf so hohem Niveau arbeitet, bei Evans ja genauso. Innerhalb einer Woche nach nem Armbruch wieder Hochleistungssport auf dem Niveau zu betreiben, das gibt es nicht einmal in der Männerbundesliga.
    Hoffe, das geht bei den anderen Verletzten genauso gut 🙂

    (0)