Gütersloh holt italienische U20-Torhüterin

Von am 21. September 2012 – 22.41 Uhr 3 Kommentare

Erstliga-Aufsteiger FSV Gütersloh 2009 hat seinen Kader um die italienische U20-Nationaltorhüterin Laura Giuliani erweitert. Somit stehen den Westfälinnen neben Tessa Rinkes und Anja Berger zukünftig drei Torhüterinnen zur Verfügung.

„Ich habe gehört, dass die Bundesliga die stärkste Liga Europas und der Welt ist. Ich will gerne probieren, mich hier durchzusetzen“, so die 19-Jährige, die zuvor in der italienischen Serie A für den FCF Como 2000 ASD das Tor hütete und zuletzt bei der U20-WM in Japan in allen drei Spielen ihrer Nationalelf im Tor stand.

Zwei Torhüterinnen sind zu wenig
Güterslohs Trainer Markus Graskamp erklärt: „Mit nur zwei Torhüterinnen kann man nicht in eine Bundesligasaison gehen“. Noch liegt für Giuliani, die aus Mailand stammt und eine deutsche Großmutter hat, allerdings keine Spielberechtigung vor, doch die Verantwortlichen hoffen, dass sie schon im Bundesligaspiel beim SC Freiburg am Sonntag einsatzberechtigt sein wird.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Echt? Das ist eine gute Verpflichtung! Sie gehörte wie die mexikanische Torfrau mit zu den Auffälligsten auf dieser Position.

    (0)
  • Speedy75 sagt:

    Talentierte Torhüterin mal sehen was man von ihr noch hört.

    (0)
  • MariaOzawaFan sagt:

    Willkommen in Deutschland Laura Giuliani. 🙂

    Ich dachte die Transferzeit wäre beendet.

    (0)