Letzter Härtetest für Duisburg

Von am 17. September 2012 – 14.08 Uhr 10 Kommentare

Der FCR 2001 Duisburg wird am Dienstagabend gegen Zweitligist 1. FC Köln ein abschließendes Testspiel vor dem Bundesligastart bestreiten.

Am Dienstag, 18. September, tritt die Elf von Trainer Marco Ketelaer ab 19 Uhr auf der FC-Anlage an der Franz-Kremer Allee 1-3, 50397 Köln, zu einem kurzfristig vereinbarten Testspiel beim Tabellenvierten der 2. Bundesliga Süd an.

Beste Elf aufbieten
Ketelaer will dabei seine bestmögliche Elf aufbieten. Fehlen werden allerdings die beiden Abwehrspielerinnen Elena Hauer (verletzt) und Laura Neboli, die mit der italienischen Nationalelf in der EM-Qualifikation am Sonntag einen 1:0-Erfolg gegen Polen feierte.

Am Sonntag, 23. September, startet der FCR 2001 Duisburg um 14 Uhr (live auf DFB-TV) mit einem Heimspiel gegen Meister 1. FFC Turbine Potsdam in die neue Saison.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

10 Kommentare »

  • Sheldon sagt:

    Naja, ohne die beiden Topspielerinnen in der Innenverteidigung dürfte Kämper sich ordentlich auszeichnen dürfen. Insofern erwarte ich ein rassiges Spiel mit einigen Toren!

    (0)
  • waiiy sagt:

    Ich denke eher, dass Köln offensiv sowieso recht wenig stattfinden wird, sodass die Ausfälle in der Verteidigung nicht ins Gewicht fallen. Wichtig für Duisburg wird in diesem Spiel sein, dass sich die Verteidigung eben ein wenig finden kann. Immerhin könnte es am Wochenende richtig schwer werden.

    waiiy

    (0)
  • MariaOzawaFan sagt:

    @Sheldon,

    wie kommst Du darauf das Kämper im Tor stehen wird?
    In der bestmöglichen Elf sollte wohl A. Harris stehen zumal im Artikel nicht erwähnt wird das sie fehlt.

    Ansonsten stimme ich waiiy zu und erwarte von Köln offensiv nicht viel, eher einen Catenaccio.

    (0)
  • waiiy sagt:

    Morgen Abend findet in Strausberg auch ein ganz besonderes Testspiel von Turbine Potsdam statt:

    waiiy

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Ist A. Harris nach Ihrer OP überhaupt schon wieder fit?
    Bisher hab ich dazu noch keine Info gefunden.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Ich teile speedys Überlegung, und bin mir nicht sicher, das die US-Amerikanerin schon so weit ist!!!

    Das dem FCR jetzt die beiden Innenverteidigerinnen fehlen, dürfte beim Gegner Köln keine große Rolle spielen!!!
    Allerdings hätte man bestimmte Absprachen innerhalb der Abwehrreihe üben, und falls Harris doch einsatzbereit ist, auch die Abstimmung zwischen IV und Torfrau zumindest etwas simulieren können!!!

    Ich denke nicht, daß Köln groß vors Duisburger Tor kommen wird!!!
    Eher denke ich, daß sich Oster & Co für Sonntag einschießen werden wollen!!!
    Auch wenn da natürlich dann ein ganz anderes Kaliber von Defensive auf die Löwinnen wartet!!!

    (0)
  • MariaOzawaFan sagt:

    Der FCR gewann mit 4:3.
    Spielbericht:
    Mit der Abwehrleistung dürfte es gegen TP am Somtag richtig schwer werden, allerdings ist dann Neboli wieder mit dabei. Interessanterweise wurde A.Harris mit keinem Wort erwähnt.

    (0)
  • waiiy sagt:

    @MariaOzawaFan: Danke für den Link!

    Ich finde den Bericht und auch die darin enthaltenen Kommentare klasse, weil sie sehr sachlich sind. Da wird nichts geschönt und eine gute Analyse getätigt. Das zeigt auch, dass Duisburg durchaus mit den Füßen auf dem Boden steht. Vielleicht kann man am Sonntag nicht gleich unbedingt ein Feuerwerk erwarten. Aber sie werden die Lehren aus der Vorbereitung und dem Test ziehen und gestärkt daraus hervorgehen, wenn sie so arbeiten. Und wer kann die Leistung von Turbine zum jetzigen Zeitpunkt schon einschätzen? War der Auftakt wirklich ein Gradmesser dafür? Ich bin gespannt auf Sonntag.

    waiiy

    (0)
  • ruby sagt:

    so wie man es von harris‘ twitter lesen kann,ist sie erkältet. das erklärt vielleicht das nicht erwähnen.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Sehr interessant! Freut mich, dass in Duisburg zumindest schon die Moral stimmt, ein 0:3 noch in ein 4:3 umzudrehen. Allerdings würde ich rechts doch auf Silva oder Reed setzen und dafür links vielleicht Banecki.

    Wenn Martens, Harris und Neboli noch zurückkehren, wird das ne sehr schlagkräftige Truppe.
    Insbesondere die Tore von Kalkan freuen mich sehr, da sie ein Ausdruck der guten Nachwuchsarbeit sind!

    (0)