DFB-Pokal: Knüller Bayern München gegen Frankfurt

Von am 11. September 2012 – 14.11 Uhr 24 Kommentare

Die Auslosung zur 2. Hauptrunde im DFB-Pokal hatte es in Frankfurt heute in sich: Denn am Wochenende 6./7. Oktober wird es zu einer Neuauflage des DFB-Pokal-Finales der Vorsaison zwischen dem FC Bayern München und dem 1. FFC Frankfurt kommen. Dazu gibt es zwei weitere Erstligaduelle, die es in sich haben.

Wie die von der ehemaligen Bundestrainerin Tina Theune durchgeführte Auslosung ergab, kommt es in der Gruppe Süd  zu einem neuerlichen Duell zwischen DFB-Pokal-Sieger FC Bayern München und dem 1. FFC Frankfurt, die in dieser Saison somit schon im frühen Wettbewerbsstadium aufeinandertreffen werden. Im Finale der Vorsaison hatten sich die Münchnerinnen mit 2:0 gegen den Favoriten vom Main durchgesetzt.

Duisburg muss nach Leverkusen
Auch bei zwei anderen Bundesliga-Duellen ist Spannung garantiert: So empfängt Bayer 04 Leverkusen den FCR 2001 Duisburg, in der Gruppe Nord empfängt Meister 1. FFC Turbine Potsdam die SGS Essen.

Anzeige

Spiele mit Derbycharakter
Doch auch weitere reizvolle Partien werden aus der 2. Hauptrunde ein besonderes Erlebnis machen. So kommt es zum Duell zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem VfL Sindelfingen, im Norden empfängt der Herforder SV den FSV Gütersloh 2009.

DFB-Pokal-Logo

Logo des DFB-Pokals © DFB

Die 2. Hauptrunde im DFB-Pokal (6./7. Oktober)

Gruppe Süd

Schlagwörter:

Borussia Mönchengladbach – SC Sand
RSV Roßdorf – TSV Crailsheim
SV Weinberg – SC Freiburg
TSG 1899 Hoffenheim – VfL Sindelfingen
Bayer 04 Leverkusen – FCR 2001 Duisburg
FC Bayern München – 1. FFC Frankfurt
1. FC Köln – ETSV Würzburg
1. FC Saarbrücken – SC 07 Bad Neuenahr

Gruppe Nord

FFC Oldesloe – 1. FC Lok Leipzig
Holstein Kiel – SV Meppen
1. FFC Turbine Potsdam – SGS Essen
Magdeburger FFC – Werder Bremen
Herforder SV – FSV Gütersloh 2009
SV BW Hohen Neuendorf – FF USV Jena
BV Cloppenburg – 1. FFC Recklinghausen
VfL Wolfsburg – 1. FC Lübars

Regionale Gruppen
Für die Auslosung zur zweiten Hauptrunde im DFB-Pokal wurden zwei regionale Gruppen gebildet. Die Vereine aus den Landesverbänden genießen bei Spielen gegen Frauen-Bundesliga-Mannschaften (und Mannschaften der 2. Frauen-Bundesliga) Heimrecht. Die zweite Hauptrunde im DFB-Pokal wird am Wochenende 6./7. Oktober ausgetragen, das Finale findet am Sonntag, 19. Mai 2013, im RheinEnergieStadion in Köln statt.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

24 Kommentare »

  • waiiy sagt:

    Schön, dass Potsdam zu Hause spielt und einen attraktiven Gegner hat, auch wenn ich mir eigentlich Lübars bzw. Hohen Neuendorf gewünscht hätte. Dann wären es auch schöne Derbys gewesen.

    Einen Seitenhieb auf Frankfurt verkneife ich mir…

    waiiy

    (0)
  • Fair Gamer sagt:

    Nicht schlecht. Sind paar gute Spiele dabei.

    Ich denke Frankfurt kommt weiter. Genauso wie Potsdam und Leverkusen. Der Rest der ersten Liga kommt auch weiter, bis auf einen. Einen erwischt es immer.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Ich denke, Bayern, Potsdam und Duisburg kommen weiter. So stark ist Leverkusen dann doch nicht im Vergleich zu Duisburg, auch wenn Duisburg hier überall fatalst unterschätzt wird.
    Frankfurt weiß schon, wie man gegen Bayern verliert, und jetzt hat Bayern auch noch Frankfurts Beste in der letzten Saison, Gina Lewandowski und darf zuhause spielen. Ich frage mich, ob Kahlert am 8. Oktober noch im Amt ist!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Wenn der FCB bis zu dieser Pokalbegegnung mit BL-Spielen Praxis sammeln und damit die noch offene Saisonstandortbestimmung tätigen kann, sind sie mit einem Heimspiel sicher der Favorit und keineswegs so chancenlos wie oben jemand suggerieren möchte!
    Auch TP gegen die SGS ist für mich absolut offen, meine schlechten Erinnerungen sind nämlich noch nicht gänzlich verblasst. 🙁
    Das beinahe FCR-interne Duell macht mich auch neugierig. 😉

    (0)
  • laasee sagt:

    Big pressure games for Frankfurt :-

    30 Sep – at Potsdam in Buli
    6/7 Oct – at FCB in Pokal

    SiDi will be getting nervous.

    (0)
  • uwe sagt:

    Zweimal hintereinander in Leverkusen 6/7 und 10.10. Wo ich die Stadt doch so liebe………:-)

    (0)
  • elfmeter sagt:

    Lübars,der erste schritt zum Pokalsieg für Wolfsburg

    (0)
  • enthusio sagt:

    Schlimmer konnte es für Essen nicht kommen – unter finanziellen und sportlichen Aspekten. Ich hätte mir Potsdam-Essen für das Finale in Köln gewünscht. Naja, freuen wir uns auf ein schönes Spiel und möge der Bessere gewinnen ! Bin schon jetzt gespannt, wen wir im Mai in Köln erleben werden.

    (0)
  • spocky sagt:

    Potsdam – SGS Essen = nicht schon wieder … 🙁 Wird doch langsam echt langweilig … Ich als Essenerin würde mich doch mal über einen anderen Gegner freuen … Das soll nicht heißen, dass Essen der Außenseiter ist … Im Gegenteil = sportlich ist da jede Menge drin… Ein Heimspiel wäre für Essen natürlich besser gewesen = jetzt wo wir „dat schönste Stadion auf de ganzen Welt haben …“ 🙂

    (0)
  • Speedy75 sagt:

    Sind wirklich interessante Spiele dabei. Da bin ich schon auf die Überraschungen nach diesen Spieltagen gespannt.

    (0)
  • rockpommel sagt:

    Oha!

    Frankfurt, Potsdam und Duisburg schon in der zweiten Runde raus !?!

    Da wird man sich in Wolfsburg aber freuen! 😉

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Lübars oder die HN-Frauen – was soll das, waiiy?
    Auch dieses Team hat erstmal Probleme seinen Aufstieg zu verkraften und da zählt jedes Spiel, wo es u.U. eine Torefestival gibt, als zusätzlicher Moraldämpfer – das muss nicht sein, das muss ich nicht wirklich haben!
    Weshalb sollen sich die reagionalen Team so zeitig verabschieden?
    Ausserdem, wenn man das Punktspiel der 2. von Turbine vom vergangenen WE heranzieht, die Lübars auf deren Platz mit 2 Eri-Toren besiegen, warum soll dann die 1. das noch toppen!

    (0)
  • Detlef sagt:

    Einer der stärksten 2. Pokalspieltage, die ich je erlebt habe!!!

    Da gibt es gleich mal ein paar echte Knaller!!!

    Bayern gegen FFC Deutschland ist sicher das Sahnehäubchen auf dem Pokalkuchen!!!
    Der Titelverteidiger hat bestimmt jede Menge Selbstvertrauen aus Köln mit ins beschauliche Aschheim genommen!!!
    Ob Frankfurt sich dieses Mal wieder genau so „pomadich“ wie in Essen präsentiert, hängt wohl vor allem vom 4. Spieltag der Buli ab!!!
    Sollten sie nämlich aus Potsdam nichts Zählbares mitnehmen, dürfte die Krise in Mainhatten auf ihrem Höhepunkt sein, und entsprechend verunsichert werden sie nach Bayern fahren!!!

    TURBINE gegen Essen wird auch sehr interessant werden!!!

    (0)
  • waiiy sagt:

    @SF: Ich denke, das Spiel in Wolfsburg wird ähnlichen Charakter haben wie eine Klatsche. Da hätte Lübars mit dem Meister, der auch noch aus der Region kommt und wo man im eigenen Stadion ordentlich Einnahmen hätte haben können, doch wenigstens noch einen richtigen Höhepunkt für die eigenen Fans gehabt. Ich hätte mein Eintrittsgeld gern nach Lübars oder HN getragen, nicht weil es dort eintöniger gewesen wäre, sondern dort zu unterstützen. Ich denke, dass man eine hohe Niederlage gegen so einen Gegner wie Wolfsburg einkalkuliert bei Lübars. Also wird die Mannschaft auch nicht daran zerbrechen.

    Zumal man (leider) sagen muss, dass gegen Turbine im Pokal immer mal was zu holen ist…

    waiiy

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @waiiy
    Der Schwerpunkt lag bei mir bei den HN-Frauen, wie Du vielleicht überlesen haben magst, denn ich schrieb von Aufstieg und den Problemen sich erstmal in der neuen Liga zurechtzufinden.
    Ausserdem habe ich zu diesem Team eine besondere Affinität, da ich eine Spielerin persönlich sehr gut kenne und ihre Laufbahn schon mehrjährig verfolge.
    Ich halte die Zulosung des USV für eine übergroße Hürde, aber dieses Heimspiel ist nicht nur finanziell lukrativ, und klar halten sich die Illusionen da ziemlich in Grenzen. Dein Eintrittsgeld kannst Du ja dennoch nach HN tragen! 😉
    Übrigens, falls Lübars, unabhängig, ob WB oder TP zugelost worden wäre, ein Heimspiel gehabt hätte, die Zuschauerzahl würde kaum differieren. Insofern mag Deine Begründung etwas fadenscheinig daherkommen, was aber wegen der aktuellen Konstellation sowie marginal bzw. gar hinfällig ist.
    Ach ja, das mit dem „Eintönig“ erschliesst sich mir nicht! Soll das etwa bedeuten, dass Du Dein Eintrittsgeld entweder wegen der Eintönigkeit im Stadion oder aus heroischen Gründen an der Kasse lässt???

    (0)
  • waiiy sagt:

    @SF: Von Potsdam fahren (meiner Erfahrung gemäß) ca. 400 Anhänger mit in die Umgebung (TeBe od. Lichterfelde). Und das sind ja auch schon schöne Einnahmen für so einen Verein. Und von Jena kommen sicher nicht so viele Zuschauer her und ich denke auch, dass Potsdam unter den Anhängern der Heimmannschaft mehr Interesse auf sich zieht als Jena. Von daher denke ich, dass Potsdam als Auswärtsmannschaft schon mehr Publikum bringen würde.

    Aber nun ist es so. Vielleicht schafft ja HN das Wunder und kommt weiter. Dann gibt es noch einmal eine Chance. Bei Lübars sehe ich das (leider) eher schwarz.

    Ich meinte mit „eintönig“, dass die Chancenverhältnisse gegen einen Gegner wie Lübars bzw. HN (auch auswärts) eher einseitiger verteilt wären, als jetzt gegen Essen und dass ich mir unabhängig davon das Spiel gern ansehe. Da hatte ich mich schlecht ausgedrückt.

    waiiy

    (0)
  • DAWIDenko sagt:

    Wirklich sehr spannende Begegnungen.
    Allerdings frage ich mich ob die vielen Bundesliga-Begegnungen nicht ein wenig zu früh kommen, auch im Hinblick auf den weiteren Verlauf der diesjährigen Pokal-Saison.
    Turbine gegen Essen wird ja mittlerweile schon fast zu einem Klassiker. Nun schon zum dritten Mal in Folge im Pokal.
    Das ist wirklich ein richtiges Knüller-Spiel mittlerweile.
    Da kann wirklich alles möglich sein.

    Interessant sind auch die Duelle in einer Region, wie Hoffenheim Sindelfingen oder Herford Gütersloh, da müssten dann durch die geringen Entfernungen etwas mehr Zuschauer kommen.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Die Auslosung wurde echt gut getroffen zum Teil. Dort sind echte Kracher drin:

    Frankfurt-Bayern und Turbine-Essen sind in jedem Fall die hochklassigen Partien, aber dann hat man auch eine enorme Anzahl an Derbys dabei:

    Herford-Gütersloh und Hoffenheim-Sindelfingen werden sicherlich auf Augenhöhe sein, Duisburg-Leverkusen als einziges Bundesligaderby und dann natürlich auch das Duell Bad Neuenahr-Saarbrücken, das ebenfalls Derbycharakter hat.

    Besser hätte man die Partien kaum ziehen können, um zumindest die Stadien voll zu bekommen!

    (0)
  • enthusio sagt:

    So, Leute, nach der Champions League ist vor dem DFB-Pokal. Sheldon hatte mit seiner Vermutung (Beitrag am 11.9.) bzgl. Kahlert recht. Ich tippe auch auf das Weiterkommen von Potsdam und Duisburg, bin aber überzeugt, dass Frankfurt bei den Bayern gewinnt. Und Hoffenheim könnte Sindelfingen schlagen. Mal sehen, ob auch diesmal der Pokal wieder seine eigenen Gesetze hat …
    Ach ja, schade, dass dfb-tv weder das München- noch das Potsdamspiel überträgt.

    (0)
  • waiiy sagt:

    Nach dem Pokalfinale und dem Auftreten von Frankfurt bisher, sowie dem Ausfall von Lira, sehe ich die größeren Chancen auf der Seite der Bayern. Ich zweifel ein wenig die Fähigkeit an, dass Frankfurt in der Offensive aus dem Pokalfinale lernen kann.

    In Potsdam sehe ich die Sache auch keineswegs so klar. Essen macht immer ein sehr gutes und ein weniger gutes Spiel in Folge. Von daher wäre jetzt wieder ein gute dran. Wenn dann noch ein wenig Glück im Abschluss hinzukommt, muss Potsdam sehr aufpassen, dass es nicht schief geht, zumal Essen wieder aus einer kompakten Abwehr spielen wird und Potsdam das Spiel machen muss.

    waiiy

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Bayern muss eigentlich nur das abrufen, was sie können. Hinten sicher stehen und die Räume eng machen und dann schnell nach vorne umschalten. Genau das ist es, womit Frankfurt offensiv und defensiv nicht klarkommt. Da müssen sie sich nur an Essen ein Beispiel nehmen.

    Doch auch ich sehe Bayerns Weiterkommen aufgrund einer Personalie kritisch. Katharina Baunach stand in diesem Jahr noch nicht im Kader der Bayern (über eine Verletzung steht nichts auf der Bayern-Homepage). Sie war im letzten Jahr im Pokal eine der Sieggarantinnen, indem sie auf der rechten Außenbahn Garefrekes komplett aus dem Spiel genommen hat! Hier könnte Bayern gerade bei der aktuellen Form von Garefrekes (noch eine der besten Frankfurterinnen die letzten Wochen) sehr anfällig sein! Ich hoffe, dass hier eine Lösung gefunden wird!

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Edit: Anscheinend ist Baunach doch verletzt, auf ihrer Facebookseite steht, dass sie heute mit der Reha begonnen hat!

    (0)
  • Andreas sagt:

    Ich schätze mal, dass einer der wesentlichen Faktoren für das Ergebnis sein wird, ob die Frankfurterinnen endlich mal das Tor treffen. Das war ja wohl bisher eines der größten Probleme, jetzt auch wieder gegen Gütersloh. Frankfurt versiebt Chancen im Dutzend und Gütersloh macht aus einer Chance 1 Tor. Aber Bayern München ist ja auch noch nicht in Topform. Daher halte den Ausgang des Spiels für völlig offen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Andreas,
    Ich denke das die Mentale Stärke bei den Bayern-Ladies liegt!!!
    Sie wissen was sie erreichen können, wenn sie alle 100% abrufen werden!!!
    Und ich bin mir sowieso sicher, daß Wörles Frauen diese Saison ganz oben mitmischen werden, und da kann ein erneuter Sieg im Pokal gegen den FFC Deutschland der richtige Kathalysator sein!!!

    Frankfurt geht dagegen mächtig die Düse, sich innerhalb weniger Tage erneut zu blamieren!!!
    Sie haben bisher noch in keinem einzigen Spiel wirklich überzeugen können!!!
    Auf die Ausreden bin ich sehr gespannt, wenn Mainhatten schon in Runde Eins rausfliegt!!!

    Bei TURBINE bin ich nach der starken Leistung in der CL eigentlich ganz guter Dinge!!!
    Natürlich wird das Match kein Selbstläufer, das wird ihnen Schröder sicherlich auch sehr deutlich verklickern!!!
    In den beiden letzten BuLi-Spielen ging Essen immer in Führung, und gewann sogar Zuhause die Partie!!!
    Die SGS ist eine Wundertüte, wo man nie so genau weiß was drin steckt!!!

    Aber trotz der vielen Verletzten ist die Stimmung im Potsdamer Team ausgezeichnet, und mit der entsprechenden Konzentration sollte die nächste Runde erreicht werden!!!

    Beim BaWü-Derby bin ich sehr gespannt, ob die SiFi-Girls nun endlich aufgewacht sind, und den Schwung vom Mittwoch mit in den Pokal retten können!!!

    (0)

1 Pingbacks »

  • […] Im DFB-Pokal wurde die 2.Hauptrunde ausgelost. Das Los hat schon zum frühen Zeitpunkt für den Kracher Bayern München – FFC Frankfurt entschieden. Alle Paarungen bei Womensoccer.de. […]