DFB-Pokal-Auslosung am 11. September

Von am 6. September 2012 – 9.00 Uhr

Am Dienstag, 11. September, wird die frühere Bundestrainerin Tina Theune in der DFB-Zentralverwaltung in Frankfurt die 2. Runde im DFB-Pokal auslosen, die am Wochenende 6./7. Oktober ausgetragen wird.

In der ersten, zweiten und dritten Pokalrunde werden die Mannschaften in zwei regionale Gruppen eingeteilt. Der Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball hat entschieden, für die zweite Hauptrunde zwei regionale Gruppen zu bilden.

Noch 32 Teams im Rennen
Insgesamt nehmen an der zweiten Pokalrunde 32 Mannschaften teil, darunter auch die acht Erstligisten, die in der ersten Runde noch ein Freilos hatten. Jede regionale Gruppe besteht entsprechend aus 16 Teams.

Anzeige
DFB-Pokal-Logo

Logo des DFB-Pokals © DFB

Die Nordgruppe
1. FFC Turbine Potsdam, VfL Wolfsburg, SGS Essen, Holstein Kiel, FFC Oldesloe, Werder Bremen, SV B/W Hohen Neuendorf, 1. FC Lübars, Magdeburger FFC, SV Meppen, BV Cloppenburg, Herforder SV, FSV Gütersloh 2009, 1. FC Lok Leipzig, FF USV Jena, 1. FFC Recklinghausen

Die Südgruppe
SV 67 Weinberg, RSV Roßdorf, Borussia Mönchengladbach, 1. FFC Frankfurt, FCR 2001 Duisburg, FC Bayern München, SC 07 Bad Neuenahr, SC Freiburg, SC Sand, VfL Sindelfingen, TSV Crailsheim, ETSV Würzburg, TSG 1899 Hoffenheim, 1. FC Saarbrücken, 1. FC Köln, Bayer 04 Leverkusen

Auslosung aus getrennten Töpfen
Innerhalb der ausgelosten Gruppen wird in der ersten, zweiten und dritten Runde aus zwei getrennten Töpfen gelost, die die qualifizierten Mannschaften der Frauen-Bundesliga und 2. Frauen-Bundesliga bzw. die Mannschaften aus den Landesverbänden enthalten. Die Vereine aus den Landesverbänden genießen in der ersten, zweiten und dritten Runde bei Spielen gegen Frauen-Bundesliga-Mannschaften (und Mannschaften der 2. Frauen-Bundesliga) Heimrecht.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.