Ergebnisübersicht der Woche 35/2012

Von am 3. September 2012 – 11.18 Uhr

In der Frauen-Bundesliga mussten zum Auftakt aufgrund der U20-Weltmeisterschaft in Japan vier von sechs Spielen abgesagt werden. Die Zweite Bundesliga startete hingegen geschlossen in die neue Spielzeit, und auch bei den B-Juniorinnen wurde gespielt. Womensoccer hat die wöchentliche Ergebnisübersicht.

Frauen-Bundesliga, 1. Spieltag
Es ist sicherlich kein optimaler Saisonstart, wenn nach langer Sommerpause nur vier der zwölf Bundesligisten pünktlich die neue Spielzeit beginnen. Titelverteidiger 1. FFC Turbine Potsdam kam dabei zu einem souveränen 9:1-Erfolg beim Aufstiger VfL Sindelfingen. Mit zwei Treffern erfolgreichste Torschützin war Genoveva Anonma. Vor 1050 Zuschauern trafen aber auch die Neu-Turbinen Lisa Evans und Stefanie Mirlach.

seh_genoveva-anonma-potsdam-1

Zwei Tore zum Saisonauftakt: Genoveva Anonma © Sven-Erik Hafft, girlsplay.de

Anzeige

Weit mehr Mühe hatte der 1. FFC Frankfurt im Heimspiel gegen den FF USV Jena. Die Gäste aus Thüringen führten durch einen Treffer von Susann Utes zur Pause gar mit 1:0, ehe ein Eigentor von Carolin Schiewe zum Ausgleich führte. Drei Minuten vor dem Ende gelang FFC-Neuzugang Simone Laudehr vor 2370 der Siegtreffer. Dabei standen die Frankfurterinnen ab der 38. Minute nur noch zu zehnt auf dem Feld; Nationalspielerin Saskia Bartusiak hatte nach einer Notbremse die Rote Karte gesehen.

1. FFC Frankfurt – FF USV Jena 2:1 (0:1)
VfL Sindelfingen – 1. FFC Turbine Potsdam 1:9 (0:2)

> Zusammenfassung der beiden Spiele

Zweite Bundesliga: Cloppenburg siegt im Derby
In der Nordstaffel behielt Aufstiegsfavorit BV Cloppenburg zum Auftakt im Derby beim SV Werder Bremen mit 1:0 die Oberhand. Nach torloser erster Halbzeit war es Marta Stobba, die mit ihrem Treffer in der 54. Minute den knappen Sieg für den BVC sicherstellte. Tabellenführer nach dem ersten Spieltag ist allerdings der 1. FC Lübars, der beim FFC Oldesloe zu einem 6:0-Erfolg kam.

In der Südstaffel ist die TSG 1899 Hoffenheim erster Tabellenführer. Die Kraichgauerinnen gewannen gegen den FFC Recklinghausen mit 6:0. Dabei gelang Neuzugang Martina Moser zwischen 53. und 65. Minute ein lupenreiner Hattrick.

Staffel Nord
1. FFC Turbine Potsdam II – SV Meppen 3:2 (2:0)
1. FC Lok Leipzig – Holstein Kiel 5:1 (3:0)
FF USV Jena II – Magdeburger FFC 1:2 (1:1)
SV Werder Bremen – BV Cloppenburg 0:1 (0:0)
Herforder SV – BW Hohen Neuendorf 3:0 (0:0)
FFC Oldesloe – 1. FC Lübars 0:6 (0:4)

Staffel Süd
FC Bayern München II – SC Sand 3:3 (1:1)
TSG 1899 Hoffenheim – FFC Recklinghausen 6:0 (1:0)
1. FC Köln – SC 07 Bad Neuenahr II 5:0 (3:0)
ETSV Würzburg – 1. FC Saarbrücken 3:4 (2:1)
SV Bardenbach – FFC Niederkirchen 2:1 (2:0)
TSV Crailsheim – 1. FFC Frankfurt II 2:1 (1:1)

B-Juniorinnen-Bundesliga, 2. Spieltag: Duisburg verpatzt den Start
Jeder Frauen-Bundesligist ist mit seinen B-Juniorinnen ebenfalls in der Bundesliga vertreten. Für den Nachwuchs des FCR 2001 Duisburg lief es bislang allerdings noch nicht nach Plan. Die „Jung-Löwinnen“ verloren bislang beide Spiele. Nach dem 1:3 gegen den 1. FC Saarbrücken in der Vorwoche unterlag der FCR nun dem VfL Bochum mit 1:4. Damit sind die Duisburgerinnen, die eine neue Jugend-Geschäftsführerin eingestellt haben, der einzige Ableger eines Frauen-Erstligisten, der beide Spiele verloren hat.

Die torreichste Partie des zweiten Spieltags fand in der Südstaffel zwischen dem SV Frauenbiburg und dem FC Bayern München statt. Der FCB gewann am Ende mit 7:4. Insgesamt 670 Zuschauer sahen die Partie – ebenfalls Rekord an diesem Tage.

Staffel Nord/Nordost
Magdeburger FFC – FF USV Jena 0:1 (0:0)
1. FC Union Berlin – Holstein Kiel 4:0 (1:0)
1. FFC Turbine Potsdam – SV Werder Bremen 2:1 (2:0)
Hamburger SV – VfL Wolfsburg 0:2 (0:1)
1. FC Neubrandenburg – SV Meppen 2:7 (1:2)

Staffel West/Südwest
1. FC Saarbrücken – SGS Essen 4:1 (0:0)
Bayer 04 Leverkusen – Herforder SV 0:3 (0:0)
VfL Bochum – FCR 2001 Duisburg 4:1 (1:1)
SC 07 Bad Neuenahr – FSV Gütersloh 0:4 (0:2)
1. FC Köln – Borussia Mönchengladbach 0:1 (0:1)

Staffel Süd
1. FC Nürnberg – 1. FFC Frankfurt 0:1 (0:0)
VfL Sindelfingen – SV Alberweiler 5:0 (4:0)
SC Freiburg – Eintracht Frankfurt 5:0 (4:0)
SV Frauenbiburg – FC Bayern München 4:7 (1:3)
TSG 1899 Hoffenheim – ETSV Würzburg 4:1 (2:1)

Tags: , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!