Weltrangliste: DFB-Elf zementiert Platz zwei

Von am 17. August 2012 – 10.26 Uhr 21 Kommentare

Durch den Sieg beim Olympischen Frauenfußball-Turnier haben die USA ihre führende Position in der Weltrangliste deutlich ausgebaut. Doch auch die zweitplatzierte DFB-Elf vergrößerte den Abstand zu Weltmeister Japan.

An der Spitze verbesserten sich die USA auf 2221 Punkte, was einem Plus von 43 Punkten gegenüber der vorherigen Ausgabe entspricht.

Weltrangliste anschauen

Anzeige

53 Punkte Vorsprung auf Deutschland
Damit beträgt der Abstand zum zweitplatzierten Verfolger Deutschland, der weiterhin 2168 Punkte aufweist, nun 53 statt zuvor 10 Punkte. Damit sind die Amerikanerinnen nur noch knapp von ihrem Allzeithoch im Mai 2010 (2233) und auch dem Punkterekord der DFB-Elf von 2005 (2234) entfernt.

Schweden fällt auf Rang sechs zurück
Da der Weltranglistendritte Japan (2110) nicht zuletzt aufgrund des 0:0 gegen Südafrika im Rahmen Olympias zehn Punkte einbüßte, hat die DFB-Elf ihrerseits den Abstand zu den Japanerinnen von 48 au 58 Punkte ausgebaut. Zu den Verlierern der neuen Rangliste gehört Schweden (2019), das vom vierten auf den sechsten Platz zurückfiel.

Frauenfußball - DFB-Elf will drei Punkte in Izmir

Die DFB-Elf festigt Platz zwei hinter den USA  © Tom Schlimme / girlsplay.de

Italien in den Top Ten
Brasilien verbesserte sich um einen Rang auf Platz 4 (2044), ebenso gelang Frankreich der Sprung vom sechsten auf den fünften Platz (2021). Auch England (von 9 auf 8), Australien (von 10 auf 9) und Italien (von 11 auf 10) verbesserten ihre Ranglistenplätze. Nordkorea fiel hingegen aus den Top Ten heraus (von 8 auf 11).  Doch es gab auch Gewinner, wie etwa Wales, das erstmals in den Top 40 geführt wird.

Drei Teams fallen aus der Wertung
Die Frauen-Weltrangliste umfasst derzeit 127 Teams, da drei Teams (Nepal, Sri Lanka, Pakistan) aus der Wertung gefallen sind, nachdem sie mehr als 18 Monate kein Länderspiel mehr ausgetragen haben. Für die aktuelle Ausgabe wurden die Ergebnisse von 98 Länderspielen herangezogen, die Mehrheit der Spiele fand im Rahmen der Qualifikation zur UEFA Women’s EURO 2013 und beim Olympischen Frauenfußball-Turnier in London statt.

Tags:

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

21 Kommentare »

  • Sheldon sagt:

    @qwert: Jeder weiß, wie das Unentschieden zustande gekommen ist. Das ist kein Geheimnis.

    Außerdem ist Südafrika nicht sechstklassig, sondern gehören in Afrika zu den 3-4 Topmannschaften. Und da qualifizieren sie sich schonmal für nen Wettbewerb.

    Außerdem sollte man das Spiel nicht als Olympiaspiel werten, sondern eher als Freundschaftsspiel, denn es ging um nix mehr!

    (0)
  • Lusankya sagt:

    Sheldon schrieb: „Wir sind uns doch schon längst einig, dass die Weltrangliste keine bis gar keine Aussagekraft hat.“
    Wir sind uns höchstens einig, dass du, Detlef und Katerli absolut keine Ahnung habt, wie die Rangliste überhaupt funktioniert.
    Selbstverständlich hat Deutschland keinerlei Punkte bekommen, da sie auch nicht gespielt haben.
    Japan hat 6 Spiele bestritten und dabei sehr viele Punkte gegen Südafrika verloren, ebenfalls einige Punkte gegen Schweden verloren und auch ein paar Punkte gegen die USA. Insgesamt haben sie in diesen drei Partien eben mehr Punkte verloren, als sie durch die (knappen) Siege gegen Kanada, Frankreich und Brasilien geholt haben. Zusätzlich haben sie noch zwei ihrer vier Vorbereitungsspiele für Olympia verloren.

    Wenn man in 10 Spielen gegen Gegner, die überwiegend 100 und mehr Rankingpunkte unter einem sind, nur 5 Siege holt, darf man sich nicht beschweren, wenn man seine Punktzahl nicht halten kann. Japan hat in den letzten zwei Monaten mehr Spiele verloren als Deutschland in den letzten drei Jahren.

    (0)
  • wrack sagt:

    @ Detlef: Deutschland hat keine 10 Punkte zugelegt. Man kann nur Punkte gewinnen oder verlieren, wenn man gespielt hat.

    @ Sheldon: Wenn die WRL keine Aussagekraft hätte, hätten alle Teams die selbe Punktzahl.
    Tatsächlich wird das sicher nicht perfekte Berechnungs-System hier doch ziemlich unterschätzt: Immerhin spiegelt die WRL doch die Ereignisse der letzten Monate gut wieder. Neben einem Studium der Ausführungen Lusankyas zum Fall Japan empfehle einen Blick mal nicht auf die PLATZverluste oder -gewinne der Teams, sondern auf die PUNKTEfluktuation im letzten Auswertungszeitraum – Siehe Link:
    http://teresa6114.tripod.com/weltrangliste.html
    Ich kann darin absolut die Spielergebnisse der letzten Monate erkennen. Die Mathematik lügt halt nicht.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ wrack:

    Im Großen und Ganzen spiegelt die Rangliste die Ergebnisse der letzten Zeit, das stimmt. Allerdings gibt es diesmal ein paar Verzerrungen:

    – das Spiel JPN-RSA wurde schon angesprochen. Südafrika hat hier davon profitiert, dass der Gegner nicht gewinnen wollte. Wenn sie diesen Erfolg nicht bestätigen können, werden sie die Punkte aber bald wieder verlieren.

    – die Spiele gegen ‚Team GB‘ sind nicht in die Berechnung eingeflossen, da Großbritannien nicht in der Rangliste vertreten ist. Bedenkt man, dass GB personell nahezu identisch ist mit England, steht Brasilien jetzt etwas zu gut da und Kanada etwas zu schlecht.

    Desweiteren würde mich mal interessieren, wie sich die 47 Verlustpunkte von Schweden zusammensetzen, die FIFA-Seite schlüsselt das leider nicht mehr auf.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Lusankya: Wieviele Spiele hat Japan denn bestritten? Wenn man keine Niederlagen kassieren will, sollte man keine Spiele bestreiten.

    Japan ist das einzige Team, dass den USA in den letzten Jahren Paroli bieten konnte. Deswegen gehören sie auf Platz 2 und nicht hinter Deutschland.

    @wrack: Ein Bewertungssystem, dass Tore mitberücksichtigt, ist von vornherein ein marodes. Was interessiert es, ob Japan nun in einem Olympiahalbfinale 5:0 oder 1:0 gewinnt. Japan gewinnt, das ist das Entscheidende!

    (0)
  • wrack sagt:

    Zum Spiel gegen Südafrika : Hier hat Japan die Rangliste verzerrt, nicht die Rangliste das Ergebnis der Japanerinnen. Das Berechnungssystem kann taktische Ergebnisse natürlich nicht erfassen.

    @ Sheldon: Ob Japan auf Rang 2 der Rangliste gehört, weiß ich nicht. Man kann aber nicht das Viertelfinale von vor einem Jahr nehmen und Deutschland noch HEUTE dafür werten, dass sie damals verloren haben. Dann könnte man ja gleich die Rangliste nur nach den großen Turnieren festsetzen – das wäre dann aber eine recht starre Auflistung. Übrigens zählt bei der Bewertung nicht jedes Tor – Ein 5:0 wird genau so gewertet wie ein 17:0. Es geht nur daraum, hohe und knappe Siege in die Bewertung einfließen zu lassen. Außerdem darfst du auch ruhig einmal andere Teams als Japan berücksichtigen, Sheldon. Wenn z.B. Neuseeland dreimal hintereienander knapp gegen die Weltklasse verliert, dann ist das doch wohl ein Unterschied zu drei 5:0-Klatschen, oder ?

    (0)