Potsdam sichtet junge Torhüterinnen

Von am 14. August 2012 – 13.13 Uhr 5 Kommentare

Am Samstag, 15. September, veranstaltet der 1. FFC Turbine Potsdam ein Sichtungstraining für Torhüterinnen. Eingeladen sind Talente des Jahrgangs 1997 und jünger.

„Wir sind auf der Suche nach Talenten, die wir hier in Potsdam sportlich weiterentwickeln können und wollen“, erklärt Dirk Heinrichs, Potsdams Torwart- und Co-Trainer die Motivation für die Veranstaltung.

Neuauflage wegen reger Nachfrage
Bereits vor zwei Jahren führte Potsdam eine Torhüterinnensichtung durch. Aufgrund reger Nachfrage gibt es in diesem Jahr eine Neuauflage. Von 10 bis 17 Uhr absolvieren die Nachwuchs-Torhüterinnen auf dem Gelände des Olympiastützpunkts Potsdam (Am Luftschiffhafen 02, 14471 Potsdam) zwei Einheiten.

Anzeige
Turbine Potsdam sichtet Torhüterinnen

Sichten junge Talente: Torwarttrainer Dirk Heinrichs sowie die Torhüterinnen Ann-Katrin Berger, Anna Sarholz und Alyssa Naeher (von links) © 1. FFC Turbine Potsdam

Angeleitet von den Bundesligastars
Angeleitet werden sie dabei von Heinrichs sowie den Potsdamer Bundesliga-Torhüterinnen Anna Sarholz, Alyssa Naeher und Ann-Katrin Berger.

Besonders talentierte Spielerinnen haben die Möglichkeit, sich über die Sichtung für eine Aufnahme in die „Eliteschule des Mädchenfußballs“ in Potsdam zu empfehlen. Mitzubringen zur Sichtung sind Sportsachen und Torwarthandschuhe.

Anmeldeformular zum Download
Zur Vorbereitung der Sichtungseinheiten bittet der Verein um eine Anmeldung mit Angabe einer persönlicher Daten sowie Kontaktinformationen anhand eines dafür bereitgestellten Formulars bis spätestens zum 14. September 2012, 12 Uhr, an dh@turbine-potsdam.de oder per Fax an 0331/951 48 65.

Bei Nachfragen zur Torwartsichtung steht die Turbine-Geschäftsstelle unter 0331/951 38 41 zur Verfügung.

Schlagwörter:

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

  • Fair Gamer sagt:

    Braucht Potsdam denn neue Torhüter?????

    Für die erste Mannschaft wohl nicht. Bin gespannt wie die Lage nächste Saison bei Potsdam ist, und wo Anna Sarholz steht. Berger ist nicht schlecht, könnte locker die Nummer Zwei werden. Aber Sarholz hat wahrscheinlich einen anderen Anspruch als die Nummer Zwei zu sein. Wenn Naeher aber so hält wie letztes Jahr kommen beide nicht an ihr vorbei und werden ganz wenig spielen. Sie ist auch zu stark als das Bernd Schröder fleißig durchwechselt wie früher mal, da er Naeher sicher noch ein paar Jahre halten will. Ihre Parade gegen Duisburg kurz vor Schluss war für mich die Aktion des Jahres aus Potsdamer Sicht. Wenn Simone Laudehr den trifft geht das Spiel wahrscheinlich 1:1 aus und Wolfsburg wird Meister.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Naja, es geht hier ja um 14-15jährige, die eine Aussicht auf einen Platz an der Sportschule haben.

    Außerdem denke ich nicht, dass Schröder Sarholz auf der Ersatzbank versauern lässt. Er wird Naeher auch halten können, wenn sie nicht immer spielt, denn sie weiß, wieviel sie bei Potsdam lernen kann. Schließlich will sie irgendwann Nummer 1 im US-Tor sein, und da braucht sie diese Ausbildung.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Fair Gamer,
    Ich denke TURBINE sucht hauptsächlich Talente, die in ein bis zwei Jahren unsere U17 verstärken können!!!

    Wir sind nun in Potsdam mit 3 sehr guten Torhüterinnen ausgestattet!!!
    Das hat natürlich Vor- und Nachteile!!!
    Keine der 3 wird sich langfristig mit der Nummer 2, geschweige denn mit Nummer 3 abfinden, dafür sind deren Ambitionen zu hoch!!!

    ALYSSA wird wohl auch in der kommenden Saison die Nummer 1 sein, zumindest zu Beginn!!!
    Aber niemand weiß was kommen wird, ob sie sich vieleicht verletzt, oder ob sie in ein Formtief gerät???

    Eine Nummer 2 kann man sicher mit gelegentlichen Einsätzen gegen schwächere Teams im Pokal oder der CL etwas besänftigen, aber für 3 Top-Torhüterinnen ist das Aufgabengebiet dann doch zu übersichtlich!!!

    Schröder wird einige Unbekannte mit in seine Planungen für die Zukunft einbeziehen müssen!!!
    Kann FELIX wieder vollständig und langfristig genesen, und ihren Rückstand aufholen???
    Was macht ALYSSA, wenn der dritte Versuch einer US-Profiliga startet???
    Wie kann er KABA dazu motivieren, sich voll bei TURBINE zu engagieren, und nicht schon vorzeitig zu resignieren???

    (0)
  • Winter sagt:

    Alle haben Spielpraxis in der 1. oder 2. Mannschaft und jede ist für sich sehr stark. Sarholz war in Töplitz top, da stand echte Ausstrahlung im Tor. Sie hat sich auch noch einmal klar verbessert bei Abschlägen, Abwürfen und der aktiven Beteiligung am Spiel. Ich bin mir sicher, alle werden ihr bestes geben und vielleicht rückt schon eine 4. Torhüterin nach dem Probetraining nach ;-). Kurzum, der Konkurrenzdruck wird sehr stark sein und bleiben, gut so!
    Und eines scheint jetzt schon fast so sicher wie das Amen in der Kirche, wenn Angerer aufhört bzw. nicht mehr in Form kommt, wird es Frankfurt wie immer machen und wildern im fremden Revier, denn da kommt ja nicht´s nach.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Nun, Potsdam hat 5 Torhüterinnen und in Liga 2 ist Mehring normalerweise gesett.

    Und in der Tat sehe ich es bei Potsdam eher so, dass sie wissen, dass sie sowieso die gesamte Liga mit Torhüterinnen werden füttern müssen, da muss man schon bei Zeiten anfangen mit der Nachschubsuche!

    (0)