Europa: Inka Grings schießt Zürich an die Spitze

Von am 8. August 2012 – 10.59 Uhr 1 Kommentar

Gleich in drei europäischen Ligen hat am Wochenende die neue Saison begonnen. Und am ersten Spieltag setzten sich in Dänemark, Österreich und der Schweiz direkt die Vorjahresmeister an die Tabellenspitze. Im Falle des FC Zürich Frauen hatte Ex-Nationalspielerin Inka Grings mit vier Treffern daran großen Anteil. In Österreich war Stürmerin Nina Burger noch erfolgreicher.

Beim 5:1-Auftakterfolg der Zürcherinnen in Kriens erzielte Grings allein vier Treffer, und die Weichen wurden früh auf Sieg gestellt.

Schweiz: Zürich an der Spitze
Bereits in der fünften Minute traf Grings nach Vorarbeit der erst 15-jährigen Cinzia Zehnder per Kopf zum 1:0. Die Führung konnte zwar schon zehn Minuten später durch Lara Keller ausgeglichen werden. Doch bis zur Halbzeit schraubten Grings (24./31.) und Manuela Zürcher (29.) das Ergebnis auf 4:1. Nach dem Seitenwechsel legte Grings in der 62. Minute das 5:1 nach. Da der FCZ den höchsten Sieg des ersten Spieltages einfuhr, liegt er nun an der Tabellenspitze. Auf dem zweiten Rang folgt der FC St. Gallen, der beim SC Schwyz mit 3:0 gewann. Die weiteren Ergebnisse: BSC Young Boys – Grasshopper Club Zürich 3:3, FC Staad – FC Yverdon 2:3, FC Basel – FC Thun Berner Oberland 3:1.

Tags: , , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

1 Kommentar »

  • Marion Uecker sagt:

    yeahhhhh….inka ist die beste!

    (0)