Neuer Trainer beim 1. FC Lok Leipzig

Von am 17. Juli 2012 – 11.14 Uhr 1 Kommentar

Zweitligist 1. FC Lokomotive Leipzig hat am Montag einen neuen Trainer präsentiert. Dr. Hendrik Rudolph wird nach dem Rückzug von Christof Reimann ab sofort das sportliche Sagen haben.

Der 51-jährige Leipziger war zuvor im Herren-Bereich (Torgau, Borna, Engelsdorf) sowie in der Jugend tätig und wird erstmals eine Frauen-Mannschaft trainieren.

Tolle Herausforderung
„Die Aufgabe bei Lok ist eine tolle Herausforderung für mich“, so Dr. Rudolph. „Das Anspruchsdenken von Mannschaft und Verantwortlichen ist sehr hoch, so dass ich überzeugt bin, meine Ideen vom modernen Fußball mit diesem Team umsetzen zu können.“

Leipziger Lösung
Abteilungsleiter Frank Tresp erklärt: „Wir haben uns bewusst für eine Leipziger Lösung entschieden und sind froh, uns nun gemeinsam mit dem Coach auf die Komplettierung des Kaders konzentrieren zu können.“

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ich würde mich für Lok freuen, wenn der Newbie Dr. Rudolph es schafft, ein erstligataugliches Team zu formen, das nach Turbine und dem USV zur 3. Kraft im ostdt. FFF wird – von daher ist Hoffen, Daumen drücken etc. angesagt!

    (0)