Home » DFB-Frauen

U16 wird Fünfter beim Nordic Cup

Von am 14. Juli 2012 – 21.19 Uhr

Die deutsche U16-Nationalelf hat den Nordic Cup mit einem Erfolgserlebnis abgeschlossen. Im Spiel um Platz 5 feierte das Team in Alta einen klaren Sieg gegen Finnland.

Anzeige

Das 4:0 (2:0) sorgte für einen versöhnlichen Abschluss für das Team von Trainerin Anouschka Bernhard, das in den drei Spielen zuvor sieglos geblieben war.

Vier Tore durch vier Spielerinnen
Kathrin Becker (12.) und Rebecca Knaak (18.) sorgten für eine schnelle Führung, nach der Pause schraubten Alisa Sewald (47.) und Elisabeth Mayr (80.) das Ergebnis in die Höhe. Somit feierte das Team im vierten Spiel nach zwei Remis und einer Niederlage den ersten Sieg.

Offizielles Logo des Nordic Cups

Offizielles Logo des Nordic Cups © http://opennordic.com

Gemischte Gefühle
„Wir waren die klar bessere Mannschaft heute, der Gegner war eigentlich chancenlos und wir hätten sicherlich das ein oder andere Tor mehr machen können“, freute sich Bernhard, die allerdings einräumen musste: „Insgesamt ist der Nordic Cup nicht ganz so verlaufen, wie wir uns das erhofft hatten. Es sind noch einige Baustellen in der Mannschaften offen. Allerdings möchte ich auch betonen, dass viel Potenzial in dieser Mannschaft steckt.“

Niederlande holt Turniersieg
Den Turniersieg holte sich zum ersten Mal seit 1996 die Niederlande, die sich nach einem 1:1 nach regulärer Spielzeit im Elfmeterschießen gegen Schweden durchsetzte, Laura Strik (46.) und Jennifer Karlsson (47.) erzielten die Treffer.

„Das ist ein historischer Sieg“, freute sich Niederlandes Trainerin Maria van Kortenhof. Frankreich sicherte sich mit einem 3:0 über Gastgeber Norwegen den dritten Platz, Island gewann das Spiel um Platz 7 gegen Dänemark mit 2:0.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.