Zwangspause für Linda Bresonik

Von am 4. Juli 2012 – 12.50 Uhr 8 Kommentare

Der FCR 2001 Duisburg muss zum Trainingsauftakt am Montag, 9. Juli, auf seine Nationalspielerin Linda Bresonik verzichten.

Die 28-Jährige musste sich einem Eingriff an der Achillessehne unterziehen und wird nach Angaben des Vereins erst ab Ende Juli in die Saisonvorbereitung einsteigen können.

Hellfeier und Debitzki im Erstligakader
Unterdessen gab der Verein bekannt, dass zwei weitere Spielerinnen aus der bisherigen zweiten Mannschaft zukünftig dem Erstligakader angehören werden: Sowohl Alice Hellfeier (19/ hat noch Vertrag bis 2013) als auch Julia Debitzki (21) werden zum Kader stoßen.

Anzeige

Die bisherige Spielführerin der 2. Mannschaft, die übrigens in Bad Neuenahr schon Bundesliga-Erfahrung sammeln konnte, unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Prestigeduell zum Auftakt
Der FCR 2001 Duisburg steigt am Sonntag, 2. September, mit einem Heimspiel gegen die SG Essen-Schönebeck in die neue Bundesligasaison ein. „Eine echte Standortbestimmung und ein absolutes Prestige-Duell“, kommentiert Trainer Marco Ketelaer

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

8 Kommentare »

  • hanah sagt:

    Neeeeeeeeeeeeiiiiiin!!!!! Nicht auch noch das. Knapp dervInsolvenz ergangen und wichtige Leistungsträgerinnen gehen. Und jetzt noch das. Arme Duisburger…..:(

    (0)
  • DAWIDenko sagt:

    Wenn es bei ihr so verläuft, dass sie Ende Juli in die Saisonvorbereitung einsteingen kann, ist ja noch genügend Zeit bis zum Saisonstart.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Die Jungen sollen es richten. Und die Jungen werden es richten, davon bin ich fest überzeugt. Ob Martens, Cengiz, Silva, Kämper oder Groenen, sie alle strahlen die Fähigkeit zum Führen aus, obwohl sie noch unter 20 sind.
    In einem Kader, wo das Durchschnittsalter gerade mal knapp über 22 ist, wird das auch notwendig sein. Ich bin jedenfalls äußerst optimistisch, dass sie eine solche Überraschung schaffen können und werden wie letztes Jahr! 🙂

    (0)
  • qwert sagt:

    Neueste Meldungen aus Japan zufolge, verlässt Kozue Ando den FCR in Richtung Heimat. Sie sollt nach den Olympischen Spiele, höchst wahrscheinlich wieder für ihre alten Vereint die Reds Ladies spielen.

    (0)
  • qwert sagt:

    Armen FCR, die werden diese Saison irgendwo zwischen 4 und 7 Tabellen Platz landen.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Das glaube ich nicht. Noch ist der Transfermarkt zwei Monate geöffnet!

    Und gerade Duisburg ist ja bekannt dafür, dass wirklich vorher gar nix durchsickert!
    Außerdem frage ich mich, ob wirklich keiner mehr Vertrauen in die Jugend hat…

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Sheldon:
    „Und gerade Duisburg ist ja bekannt dafür, dass wirklich vorher gar nix durchsickert!“

    Entweder du merkst überhaupt nichts – oder du hast wirklich einen extrem ‚trockenen‘ Humor! 😀

    (0)
  • petrus sagt:

    Sheldon :2001 hat sich die Abteilung Frauenfuball des FC Rumel-Kaldenhausen 1955 vom Hauptverein getrennt. Die Mädels spielten seit der Saison 1993/94 in der zweigleisigen Bundesliga und gehören auch den Gründungsmithlieder.Unter den Namen Rumeln gewann sie den Pokal und die Meisterschaft. Nachdem Sie irgendwann von den Herren die Schnautze voll hatten, trennten sie sich vom FCR 1955, einem unterklassigen Männerverein der in 2012 kurz vor der Pleite stand.
    Die Frauen haben sich 2001 erfolgreich selbstständig und gehören zu den bestren Ausbildungsadressen in der BRD. Momentan macht der Verein eine selbstverschuldete Krise durch, aber auch eine Madeline Gier wird zurück kommen. Genauso wie eine London. Die Schritte vor Potsdam und Frankfurt heißt Duisburg!!!

    (0)