Bundesliga

Ob Bundesliga, 2. Bundesliga Süd oder 2. Bundesliga Nord - hier gibt es alles rund um die nationalen Topligen.

DFB-Pokal

Hier gibt's alle Infos und News rund um den bedeutendsten nationalen Wettbewerb im Frauenfußball.

Champions League

Wolfsburg und Frankfurt spielen in der Saison 2014/15 in der UEFA Women’s Champions League. Hier gibt’s alle Infos.

Nationalelf

Die Nationalteams sind das Aushängeschild des DFB. Hier findet Ihr alle Infos von der U15 bis zur A-Nationalelf.

Frauen-WM 2015

Die Qualifikation geht in die heiße Phase: Hier gibt's alle News auf dem Weg zur Frauenfußball-WM 2015 in Kanada.

Home » Bundesliga

Annike Krahn verlässt FCR 2001 Duisburg

Markus Juchem am 28. Juni 2012 – 11.11 Uhr32 Kommentare
Anzeige

Der FCR 2001 Duisburg muss einen weiteren schmerzlichen Verlust vermelden: Kapitänin Annike Krahn, seit 2004 eine der Integrationsfiguren des Fußball-Bundesligisten, wird den FCR nach acht Jahren und 146 Bundesligaspielen verlassen.

Krahn ist die Entscheidung, die Löwinnen zu verlassen schwer gefallen. „Denn ich habe so viele tolle Erinnerungen an die ganzen acht Jahre, in denen ich in Duisburg auch zur Nationalspielerin gereift bin und mir der Verein, aber vor allem die Mannschaft, sehr ans Herz gewachsen ist – Danke für eine tolle Zeit!“

Neue Herausforderung
Auf ihrer Website erklärt sie: “Allerdings gab es in den letzten Wochen und Monaten auch Entwicklungen im Verein die mich nachdenklich gestimmt haben.” Deswegen habe sie sich nun entschieden, „eine neue Herausforderung zu suchen und durch einen Wechsel noch einmal neue Impulse zu bekommen. Ich wünsche dem Verein und der Mannschaft für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg.“ Wohin ihr Weg führen wird, ließ Krahn allerdings noch offen.

Dank an Krahn
FCR-Vorsitzender Thomas Hückels dankt Krahn für ihre „konstant guten Leistungen: Sie hat sich stets für den Verein und ihre Mannschaft eingesetzt. Für Annike ist der Weg zurück zu den Löwinnen immer möglich.“

Tags: ,

Markus Juchem (46) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ und Kicker.

zalando.de - Schuhe und Fashion online

32 Kommentare »

  • Zonk sagt:

    Schade,aber war zu erwarten.
    Vielleicht geht sie wirklich nach Göteborg.

  • Timmy sagt:

    Ab nach Fürich und mit alten Freunden wie Champions League rocken? :)

  • Goldfuß sagt:

    Annike Krahn schreibt: “Allerdings gab es in den letzten Wochen und Monaten auch Entwicklungen im Verein die mich nachdenklich gestimmt haben.”
    ALLERDINGS. Beim FCR scheint gar nichts mehr zu klappen. Auf vielen (nicht allen) Ebenen des Vereins sind Leute unterwegs, die einen Job versuchen, den sie in der freien Wirtschaft nie ausüben könnten. Insbesondere wenn es um Personalführung geht – egal ob gegenüber bezahlten Bundesliga-Spielerinnen oder ohne Bezahlung spielenden Nachwuchsleuten. Immer mehr FCR-Spielerinnen ALLER Ebenen verlassen den Verein. Nicht nur diejenigen, denen man finanziell nichts Adäquates anbieten kann.
    Der Blick auf die Ebene unterhalb der 1.BL-Mannschaft bestätigt die strukturellen Probleme: 2. Mannschaft ist abgestiegen. U-17 sieglos in der DM-Endrunde. U-15 unterliegt im Niederrheinpokal (dem einzigen wirklich wichtigen Spiel der Saison) gegen Schönebeck. U-13 verliert schon im Halbfinale gegen Borussia M-gladbach. Das alles war noch im Vorjahr undenkbar. Stattdessen sollte man sich die Gegner mal angucken: wie viele Mädchen, die der FCR vergrault hat, spielen jetzt bei den siegreichen Gegnern?
    Wir haben niemanden vergrault, sagen jetzt die FCR-Offiziellen. Sondern die Mädchen hätten von ihrem Verhalten einfach nicht nach Duisburg gepasst.
    Der FCR ist zur Zeit ein Geisterfahrer, der sagt: Wieso ein Geisterfahrer? Mir kommen hunderte entgegen!

  • Sven sagt:

    Finde es menschlich auch sehr schade!

  • Beobachter sagt:

    Wirklich schade, dass der FCR selbst eine solche Überschrift gewählt hat: “Kapitän geht von Bord”.

  • speedy75 sagt:

    Damit haben sich die Gerüchte im Krahn bestätigt. Mal sehen welchen Weg sie nun einschlagen wird denn noch ist ja nicht bekannt wo sie hinwechselt.

  • NRHZ sagt:

    Abschiednehmen und neue Projekte angehen ist nichts bedauerliches, sondern ergibt für die Jüngeren aus dem alten Kader ein Mehr an Verantwortung. Es wird spannend sein, ob das sportliche Element der neuen Mannschaft FCR 01 Duisburg obsiegen wird. Neue Chancen sehen wird besser sein als Reisenden wie Krahn, Laudehr, Popp und Wensing aufzuhalten. Das Umfeld und die Trainingsarbeit in Duisburg war und ist auch heute sportlich und personell gut aufgestellt. Am Beispiel des 1. FFC Frankfurt, der Spielerinnen “einkaufte”, um internationale Spitzenspiele zu garantieren, ist erkennbar, dass unternehmerisches Risiko eines Vereines sportliche Defizite nicht ersetzen kann. Die Kaderzusammensetzung der SGS Essen-Schönebeck oder auch der Kaderaufbau eines SC Freiburg zeigte in der letzten Saison wie erfahrene Vereine im Frauenfußball mit neuen Talenten punkten können. Die Marke “FCR 2001 Duisburg” gilt es jetzt zu verteidigen. Mit der Marke Volkswagen zu konkurrieren wird auf Dauer nichts bringen. Ex-Nationalspielerinnen wie Prinz und Garefrekes gehörten noch einer Spielerinnengeneration an, die zwischen Schein (Karriere) und Wirklichkeit(Beruf, Studium und Ausbildung) unterscheiden konnten. Der Run amerikanischer Spielerinnen nach Deutschland zeigt, dass andere Liga Systeme schwächeln. Daher sehe ich auch für Duisburg fast nur positive Zeichen für die nächste Saison.

  • waiiy sagt:

    Ich bin gespannt, ob es nicht eine “Bresonik-Aktion” wird.

    @Bernd Schröder: Auch wenn es in unserer Hintermannschaft viele Ausfälle gibt, bitte nicht Annike Krahn holen…

    waiiy

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ich finde die Bemerkung, dass es nachdenklich machende Entwicklungen beim FCR gab, überhaupt nicht negativ besetzt! Ihre Aussage besagt lediglich, dass sie eine Feststellung getätigt hat, ohne deren Bewertung vorzunehmen oder gar als Anlaß für den Wechsel anzugeben.
    Eine erfahrene N11-Spielerin darf doch wünschenswert kritisch sein und aus ihrem Herzen keine Mördergrube machen. Mündige Spielerin nenne ich sowas, und die sollte es durchaus häufiger geben!

  • franksquasher sagt:

    Ich werde es vermissen, wie sie immer gekonnt den Ball wegbolzte…

  • laasee sagt:

    MVT gets sacked because the “gentlemen” want to win CL.
    FCR get knocked out in semi-final – the “gentlemen” stay in their jobs.
    Inka gets stripped of the Captains armband and forced out of the club. The new Captain is Annike Krahn.
    The reason for the appointment is because of ‘Annike’s loyalty to the club’.
    Within 10 months ‘loyal’ Annike leaves.
    FCR is a complete mess because of gross bad management.
    It is that simple. It is very sad.

  • Torsten Gröbner sagt:

    in die schweiz`?

  • Ulf sagt:

    Die Verantwortlichen in Duisburg werden jetzt hoffentlich jemanden verpflichten, der (die) schon mal etwas von Spieleröffnung gehört hat und die Bälle nicht nach vorne prügelt. Auch sollte eine neue Abwehrspielerin etwas schneller sein eingedenk des Films, den ich nicht vergessen kann, als eine 16-jährige Wolf (SGE) doppelt so schnell war auf dem Weg zum 1:0.
    Die Absage an den FCR hätte m.E. durchaus eher erfolgen können.

  • Ulf sagt:

    Bad management ? Vielleicht mal an die eigene Nase fassen und aktuellerweise an das Management der englischen Banken denken, Stichwort Barclays heute. Ich habe es satt, daß sich jemand unqualifizierterweise über deutsche Befindlichkeiten in endlosen Wiederholungen auf “Sun”-Niveau hermacht. Ich möchte nicht wissen, was man mit mir machen würde, wenn ich mir sowas in einem englischen Forum, dazu noch in deutscher Sprache, leisten würde.

  • mas sagt:

    @waiiy Stimm dir zu, Krahn bitte nicht zu Turbine.

    P.s. Was ist eine Bresonik-Aktion?

  • laasee sagt:

    @Ulf
    I may not be able to express myself in the German language.
    I therefore write in English.
    What I write is the truth – FCR are now a complete mess!!!
    I predicted this would happen.
    It is not because I am uber intelligent but rather that I have my eyes wide open.
    The ‘aspiration’ of the “gentlemen” is that in season 2012/13 that FCR finish in the top half of the Buli.
    That is ‘aspiration’?????
    FCR were top club in Europe in Europe in 2009 but now the club is in a big mess.
    The responsibility for this sad decline is with those that are in power at FCR – the “gentlemen”.
    That is the truth and it requires no translation!!

  • FFFan sagt:

    Ein großer Verlust für den FCR. Annike war trotz ihrer immer wieder erwähnten Schwächen in der Spieleröffnung als zweikampfstarke und stellungssichere Innenverteidigerin sehr wertvoll. Sie wird nicht leicht zu ersetzen sein.

    Aber Sheldon wird uns sicher gleich erklären, warum das alles kein Problem ist.^^

    @ mas:
    “Was ist eine Bresonik-Aktion?”

    “Bresonik-Aktion” = Vertrag erst kündigen und dann doch verlängern; aber im Unterschied zu Bresonik, die damals nur vorsorglich gekündigt hatte, läuft der Vertrag bei Krahn aus. Sie hat also eigentlich keine ‘Rückfahrkarte’, auch wenn der Verein ihr ein ‘Hintertürchen’ offen gelassen hat.

  • rockpommel sagt:

    Beim jährlichen Vertragspoker war wohl jetzt nicht mehr viel rauszuholen!

    Zumindest dieses Rumgeeiere hat nun ein Ende. ;-)

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Wenn man Annike als zweikampfstark und stellungssicher zu recht hinstellt, sollte man aber tunlich nicht vergessen, dass sie es nie an Einsatz für ihr Team missen ließ und immer als gutes Beispiel voranging. Sie war nicht jemand der großen Worte, aber eine Leaderin wie sie im Buche steht und fehlen wird.

  • Ulf sagt:

    Wenn die Verantwortlichen den Anspruch haben die Champions League gewinnen zu wollen, dann ist es “mess”, wenn der aktuelle Anspruch ist in der ersten Hälfte der Tabelle zu landen, dann ist es auch “mess”. Mission Impossible? asspiration ? Wirklich überzeugend.
    Wenn ein Männerverein ein paar Jahre nicht mehr in der Championsleague gespielt hat, dann ist der Etat und damit die Spielergehälter geringer und jeder versteht das (siehe z.B. Werder Bremen,oder hat man Klaus Allofs schon mal den Titel “Gentlemen” verpaßt?), in UK hingegen gibt es die Oligarchen und die Ölscheichs, die die Clubs füttern. Ich bin froh, daß es diese Auswüchse in Schland nicht in der Form gibt. Die englische N11 ist auch deshalb so schlecht, weil zumindest in den Londoner Clubs ja auch kaum noch Engländer zum Einsatz kommen, von ManCity garnicht zu reden.

  • eisbär sagt:

    “FCR were top club in Europe in Europe in 2009 but now the club is in a big mess.”

    2009 haben sie den Europapokal gewonnen, aber zu welchem Preis? Die Mannschaft war viel zu teuer und nun muss man halt für die damalige Misswirtschaft zahlen. Unter MVT hatte der FCR zu viele “hochbezahlte” Spielerinnen, die man sich offenbar nicht leisten konnte. Erfolge hat man zwar feiern können, aber die Einnahmen konnten offenbar die Ausgaben nicht überdecken. Erfolg um jeden Preis zahlt sich halt meistens, wenn überhaupt, nur kurzfristig aus.
    Dem FCR bleibt halt nun nichts anderes übrig als kleinere Brötchen zu backen, aber darin besteht auch die Chance mit jungen hungrigen Spielerinnen ohne großen Erwartungsdruck eine neue erfolgreiche Mannschaft zu formen. Hier ist nun auch die Qualität des Trainers gefordert, eine Mannschaft aufzubauen, die in ein paar Jahren wieder oben angreifen kann.

  • Beobachter sagt:

    Wenn da jemand in Englisch schreibt, gibt es doch noch viele andere Länder, in denen Englisch gesprochen wird.
    Wieso die Vergleiche mit Situationen in UK? Kommen denn die Beiträge aus Großbritannien? Wieso Vergleiche mit Vereinen des Männerfußballs?

    English contributions needn’t necessarily come from the UK (or any English speaking country), there are also other countries. Why comparisons with situations in the UK?

  • hanah sagt:

    Schade für Duisburg!!!!!? Ich bin gespannt wo Annike spielen wird. Ich an ihrer stelle würde ins Ausland zb. Schweden wechseln.

  • Jennifer sagt:

    @Beobachter: Ms Laasee kommt eigenen Angaben zufolge aus UK. Deswegen der Vergleich. Der Vergleich mit dem Männerfussball ist mir allerdings auch nicht schlüssig, wird aber von verschiedenen Forumteilnehmer/innen immer wieder angewandt. Vielleicht weil die Historie im Frauenfussball noch nicht so lang ist? Genügend Vergleiche aus dem FF sollte man meiner Meinung nach aber mittlerweile schon haben.

    Zum Thema: Logische Konsequenz wenn sich eine Spielerin weiterentwickeln bzw. verändern möchte und merkt, dass es im eigenen Verein nicht wirklich geht. Wir wünschen uns ja alle, dass der Ball nicht einfach nur weggeschlagen wird sondern ein guter Spielaufbau stattfindet.

    Nun hoffe ich, dass Annike Krahn dazu auch einen entsprechenden Verein findet.

  • Michele sagt:

    Ich glaube, in Duisburg läuft einfach zuviel falsch. Der Verein scheint in Schulden fast schon zu ersticken. Wenn nicht, warum schafft es ein Verein der jahrelang um den Titel gespielt hat, keine schlagkräftige Truppe für die neue Saison zusammenzustellen? Nur mit den jungen geht es nicht. Sollte der FCR nicht noch ein paar Kracher aus dem Ärmel zaubern, spielen sie ohne wenn und aber um den Abstieg. Ich kann Annike verstehen, dass sie den Verein verlässt. Ihr wird einfach die Persperktive gefehlt haben. Auch der Verbleib von Bresonik und Ando ist noch nicht gesichert.

  • Sheldon sagt:

    @Michele: Der Verein steckt nur in den Schulden, weil er über Jahre von bestimmten Spielerinnen finanziell ausgepresst wurde. Und natürlich braucht das erstmal ein bisschen, um ausgebügelt zu werden.

    Bei Duisburg läuft zur Zeit gar nichts falsch. Wenn man mal überlegt, wer den Verein im letzten Jahr verlassen hat und wer dazu gekommen ist und dass die Platzierung nahezu gehalten wurde, dann muss man sagen, dass der Verein sehr gut wirtschaftet.
    Das Gehalt von Neboli, Hogewoning, Cengiz, da Silva, Hauer und Martens finanziert allein das Gehalt von Grings. Und außerdem hat man die Gehälter für van Bonn, Fuss, Holl, Roelvink, Maes und Kiesel gespart, alles überbezahlte Alt-”Stars”.

    Und auch wenn jetzt Popp, Laudehr, Wensing und Krahn weggehen, was sagt das schon: Popp hat für ne Stürmerin ne sehr schwache Torquote (Laudehr, Ando und Islacker waren effizienter), Laudehr hat die Hälfte der Rückrunde gefehlt und Krahn, die haben doch alle bei der WM 2011 zum Teufel gewünscht. So what??? Ich sehe keine Schwächung.

    Das Gerüst bleibt: Oster, Cengiz, Islacker, Neboli und Bresonik.

    Aufstellung für die neue Saison:
    Harris/Kämper – Silva, ???/Hauer, Neboli, Himmighofen/Wahlen – Oster/Kalkan, Cengiz/Schenk, Bresonik/Streng – Martens/Groenen – Ando, Islacker/Weichelt

    Jung und dynamisch!

    Wenn jetzt noch ein paar Verstärkungen a la Harris kommen, dann wird man nicht gegen den Abstieg spielen, sondern einer der Topfavoriten für die Meisterschaft. Zwei in der Abwehr (Innenverteidigung/Außenverteidigung), eine im Sturm, damit wäre es ein sehr guter und ausgeglichener Kader!

    Ach, und übrigens, Michele: Lieber mal vor der eigenen Tür kehren!

  • Michele sagt:

    @Sheldon

    Warum musst du immer persönlich werden? Ich habe dich noch nie derart angegriffen. Schon oft habe ich auch den FFC Frankfurt kritisiert. Das meinst du doch mit “Lieber mal vor der eigenen Tür kehren”, oder?

  • Detlef sagt:

    @Sheldon,
    Allein Dein erster Satz ist an Unverschämtheit kaum noch zu überbieten!!!

    Inka Grings hat unglaublich viel für den FCR Duisburg geleistet, und war somit auch jeden Cent Wert, den sie jemals bekommen hat!!!

    Wenn alle Vorstandsmitglieder des FCR nur halb so effizient wie Inka gewesen wären, hätte es die ganzen Unstimmigkeiten und Unruhen der letzten Jahre wohl kaum gegeben!!!
    Nebenbei bräuchte man nun den Gürtel auch nicht enger schnallen, und würde finanziell gut dastehen!!!

    Aber man hat wohl seit Jahren schon über seine Verhältnisse gelebt, was man aber wohl den Spielerinnen zuletzt ankreiden kann!!!
    Deshalb ist Deine Wortwahl “finanziell ausgepresst” unanständig und beleidigend!!!
    Gleiches trifft übrigens auf die von Dir “überbezahlten Alt-”Stars” genannten zu, die damals immerhin 2x DFB-Pokalsieger und 1x UEFA-Cup-Sieger wurden!!!

    Ihre Leistungen stimmten also, ganz im Gegenteil zur Leistung des Vereinsvorstandes, die es nie verstanden hatten aus ihren sportlichen Erfolgen auch finanziellen Nutzen zu ziehen!!!

    Das Du nun die “Abtrünnigen” auch noch mit Dreck bewerfen mußt, ist sicher nicht die feine Art!!!
    Poppi war übrigens lange “hauptamtlich” Abwehrspielerin, und hat dies wohl der personellen Not beim FCR schuldend auch letzte Saison einige Male wieder praktizieren müssen!!!
    Simon hätte in guter Form in manchem Spiel den Unterschied ausmachen können, und Annieke war im Abwehrzentrum lange eine sichere Bank!!!
    Es ist also sehr wohl eine personelle Schwächung der Löwinnen, daß die Drei den Verein jetzt verlassen haben!!!

    Aber es wird auch ohne sie weitergehen!!!
    Und Duisburg wird mit dem Abstieg genau so wenig zu tun haben, wie mit der Meisterschaft, dafür ist ihr Kader dann doch zu stark!!!
    Und mit Ketelar haben sie auch einen richtig guten Trainer, der letzte Saison gezeigt hat, daß er auch Underdogs sehr gut in sein Team integrieren kann!!!

  • Sheldon sagt:

    Ich sehe keinen großen personellen Umbruch. Martens wird Popp 1:1 ersetzen, was ihr an Körperlichem fehlt, macht sie mit Talent und Cleverness wett.
    Wensing wird von da Silva ersetzt werden, Laudehr wird von Bresonik, Cengiz und Oster zusammen ersetzt werden!

    Und am Ende ist Duisburg wieder nach 11 Spieltagen in den CL-Rängen! Darauf gehe ich jede Wette ein!

  • Detlef sagt:

    Sheldon schrieb;
    “Und am Ende ist Duisburg wieder nach 11 Spieltagen in den CL-Rängen! Darauf gehe ich jede Wette ein!”

    Das ist gut möglich, aber sicherlich noch nicht in der kommenden Saison!!!

  • Sheldon sagt:

    @Detlef: Doch, genau in der kommenden Saison. Zwei Monate sind noch Zeit, um noch zwei Wechsel zu tätigen, eine Stürmerin, eine Abwehrspielerin. Und dann sieht die erste Elf wie folgt aus:

    Harris – Bresonik, ???, Neboli, Himmighofen – Cengiz – Oster, Silva – Martens – Islacker, ???

    Defensiver würde wie folgt aussehen:

    Harris – Himmighofen, ???, Neboli, Silva – Cengiz, Bresonik – Oster, Martens, Islacker – ???

    Ich bin mir sicher, dass noch diese beiden Positionen besetzt werden und der Rest wie immer mit Jugendspielerinnen aufgefüllt wird!

    Das entscheidende ist die Achse Harris – Neboli – Cengiz – Oster – Islacker, alles andere wird um diese Achse herum aufgebaut!

  • Sokrates sagt:

    FFFan und SF haben Annike hier angemessen gewürdigt. Wenn nach dem Verlust von Annike auch noch Linda und Kozue¹ aus finanziellen Gründen vom FCR vorzeitig abgegeben werden müssten – was ich nicht hoffe -, würde es sportlich kritisch werden für Duisburg.

    @ Sheldon: Deine Äußerungen über Inka, Femke, Sonja Fuß und Annemieke Kiesel (ebenso wie über Annike in anderen Threads dieses Blogs) sind in der Tat eine unverschämte Respkektlosigkeit und die andere Seite deiner ideologischen Grundüberzeugung: Je jünger und unbekannter eine Spielerin ist, desto besser. Die entscheidende Rolle spiele der Trainer, der aus einer (jungen) Spielerin angeblich fast alles machen könne. Auch deine Bemerkungen über angeblich gleichwertigen Ersatz für die wechselnden A-Natio-Spielerinnen, deren Wechsel wegen der neuen gleich starken Spielerinnen keine Schwächung bedeute, und deine sehr optimistische Voraussage über einen CL-Rang der Löwinnen am Ende der nächsten Buli-Hinrunde, werden allenfalls von dir selber ernst genommen. Detlef hat dir wie so oft in den letzten Tagen zurecht die Leviten gelesen.

    Dein kleiner Seitenhieb gegenüber Michele ist ebenfalls daneben. Im Unterschied zu dir als neuem Wortführer und „Vordenker” im Fan-Forum des FFC hat sie sich dort – wie viele andere – schon vor Monaten abgemeldet – und hat auch kein gutes persönliches Verhältnis zu FFC-Offiziellen, wie du selber es nach eigenen Angaben zu zwei Amtsträgerinnen pflegst. Ich weiß gar nicht, ob sie aktuell noch FFC-Fan ist oder sich – wie viele ehemalige Fans – von diesem Verein abgewendet hat. Mit der „eigenen Tür”, vor der sie zuerst kehren solle, meinst du also in Wirklichkeit zunächst einmal die Haustür deines neuen Lieblingsvereins in Frankfurt, mit dem du dich nach eigenen Worten „identifizierst” und für den du in der nächsten Saison sogar im Fanblock die Posaune blasen willst.

    ¹ Wenn Kozues Vertrag vorzeitig aufgelöst würde, wäre sie dann eine interessante Offensivspielerin für den FFC?

Geben Sie einen Kommentar ab!

Geben Sie unten Ihren Kommentar ab Trackback von Ihrer eigenen Seite. Sie können Comments Feed via RSS abonnieren.

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese Tags verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> 

Dieser Blog erlaubt Gravatare. Um Ihren eigenen Gravatar zu erhalten, registrieren Sie sich bitte unter Gravatar.