FCR 2001 Duisburg: Hauer bleibt, Marcone geht

Von am 15. Juni 2012 – 12.11 Uhr 34 Kommentare

Der FCR 2001 Duisburg hat den Vertrag mit Elena Hauer verlängert. Die Abwehrspielerin, die in der vergangenen Winterpause zum FCR zurückgekehrt ist, erhielt einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2013. Unterdessen verlässt Sportdirektor Claudio Marcone den Verein.

Zwischen 2003 und 2010 hatte Hauer bereits 85 Bundesligabegegnungen für die Duisburgerinnen bestritten, ehe sie zum Reviernachbarn SG Essen-Schönebeck wechselte. In der Winterpause kehrte sie zurück.

Marcone geht
Verlassen wird hingegen Marcone den Verein. Der FCR-Vorsitzende Thomas Hückels: „Wir danken Claudio für die Zusammenarbeit, gemeinsam sind wir aber zu der Entscheidung gekommen, dass wir künftig wieder getrennte Wege gehen sollten.“ Zu den genauen Umständen machte der FCR keine Angaben, jedoch werde sich Marcone wieder verstärkt seiner Tätigkeit als Spielerberater widmen. „Bei der einen oder anderen Spielerverpflichtung werden wir sicherlich weiter miteinander zu tun haben“, so Hückels.

Schemberg schließt Lücke
Den Posten von Marcone übernimmt Jörg Schemberg, bis vor einem Jahr Teammanager der zweiten Mannschaft. Schemberg soll darüber hinaus Aufgaben im Marketing übernehmen.

Tags: , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

34 Kommentare »

  • Beobachter sagt:

    Die Trennung vom Sportdirektor C. M. war der wichtigste Schritt für den FCR, um wieder eine Zukunft gestalten zu können.

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Bei FCR ist wohl noch einiges im Umbruch.

    Hier auch noch ein Artikel zum Thema

    http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/duisburg/sport/fcr-vor-ungewisser-zukunft-1.2869755

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Ich bedaure die Trennung sehr. Marcone hat einigen positiven Wind in die Mannschaft hineingebracht und war für mich ein wichtiger Faktor dieser weitestgehend stabilen Leistung.

    Ich habe die große Befürchtung, dass Duisburg ohne ihn wieder in diesen alten Charakter des Schmuddelvereins hineingerät, in dem es drunter und drüber geht, die Autoritäten nicht klar verteilt sind und persönliche Beweggründe die sportliche Zukunft generell gefährden.

    Die Personalie von Jörg Schemberg sehe ich etwas zwiegespalten. Er hat lange im Regime MVT gedient in der zweiten Mannschaft, scheint aber einer der wenigen zu sein, die sich nicht von ihrer Person haben vereinahmen lassen. Insofern muss man abwarten, ob er diesen Posten wirklich in dieser Stringenz führen kann, wie ihn Marcone geführt hat.

    (0)
  • petrus sagt:

    Gut das Herr Marcone geht. Die verpflichtung von Vanessa Wahlen ist und belibt ein Witz. Herr Schemberg ist wohl mit Herrn Hückels befreundet. Wenn er zuviel Macht bekommt, werden andere wie Herr Raab den Verein verlassen. Herr trainiert mit großem Erfolg die 3. Mannschaft. Er ist derjenige der die damalige 2.Mannschaft in die 2. Liga -Süd geführt hat. Ich wünsche Herrn Schemberg viel Erfolg beim Marketing. Pepe soll uns dann noch einige U15 Spielerinnen verschaffen.

    (0)
  • laasee sagt:

    The top club in Europe in 2009 – a beautiful but very distant memory. Sad!

    (0)
  • Kanngarnix sagt:

    mal schauen wann pepe dann wieder zurückkommt, wenn Jörg jetzt wieder da ist.

    Due U17 brauch ja einen neuen Trainer(in) für die neue Bundesligasaison

    Gruss

    (0)
  • Ulf sagt:

    Wenn der Sportchef es nicht mal schafft eine 16-jährige Madeline Gier zu halten, dann frage ich mich, ob er alles richtig macht. Mit begrenzten finanziellen Mitteln wird das in diesem Fall sicher nicht zu tun haben.

    (0)
  • rockpommel sagt:

    Ein erster Schritt in die richtige Richtung!

    Schemberg und Ketelaer werden sicherlich besser harmonieren.

    Seine Kompetenz hat Herr Schemberg im Verein ja schon zu genüge bewiesen.

    Auf der sportlichen Seite ist man nun gut aufgestellt, wenn da nur nicht die leidigen Finanzen wären….

    (0)
  • Ulf sagt:

    Ali Riley, die nach dem Probetraining in Duisburg erstmal nur bis zu Olympia bei Malmö unter Vertrag ist, hat dort nun bis zum nächsten Jahr verlängert. Sowas kommt dann dabei raus, wenn man nicht gleich Nägel mit Köpfen macht bzw. keinen Kuli zur Vertragsunterschrift in Duisburg findet, aber vielleicht hoffte man sie durch durch eingehende Champions League-Gelder finanzieren zu können.

    (0)
  • Fee sagt:

    @Sheldon

    So etwas kann nur jemand schreiben der überhaupt keine Ahnung hat was beim FCR Duisburg passiert.

    „Aber wenn von mir Fachwissen erwartet wird, das ich nicht habe, dann fühle ich mich nicht wohl.“

    Einen Aussage von Herrn Marcone in einem Bericht der WAZ.

    http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/duisburg/fcr-duisburg-trennt-sich-von-sportdirektor-claudio-marcone-id6771995.html

    (0)
  • FFFan sagt:

    Claudio Marcone ist nach anfänglichen Erfolgen nun doch rasch ‚entzaubert‘ worden. Ihm ist es nicht gelungen, die zahlreichen Abgänge adäquat zu ersetzen. Seine berühmte „50er-Liste“ entpuppte sich mehr oder weniger als ‚Luftnummer‘!

    Überhaupt wird man sich von Titelträumen und großen Namen beim FCR vorerst verabschieden müssen. Ando wird voraussichtlich auch noch gehen, bei Krahn stehen die Chancen fifty-fifty, Bresonik hat noch ein Jahr Vertrag.

    @ Kanngarnix:
    „Due U17 brauch ja einen neuen Trainer(in) für die neue Bundesligasaison“

    Neuer U17-Trainer des FCR ist Rainer Vervölgyi (Quelle: Fansoccer).

    @ rockpommel:
    „Auf der sportlichen Seite ist man nun gut aufgestellt…“

    Gut aufgestellt?? Da gibt es schon noch einige ‚Baustellen‘, man denke nur an die Torwartposition…

    (0)
  • rockpommel sagt:

    @ FFFan

    “Auf der sportlichen Seite ist man nun gut aufgestellt…”

    Das bezieht sich auf Trainer und Sportdirektor!

    Der Kader ist sicherlich noch nicht ausreichend. 😉

    Aber, die leidigen Finanzen….

    (0)
  • Kenner sagt:

    Schon vor Monaten wurde hier und im FCRunited-Forum
    die Arbeit des Herrn Marcone kritisch gesehen, was sich ja im nachhinein als zutreffend erwiesen hat.

    Insbesondere im vorgenannten Forum werden kritische Beiträge- m.E. von einigen Personen abgestimmt – abgemeiert und die kritischen Personen massiv mit Mobbingaktivitäten überschüttet.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @FFFan: Seine 50+ Liste hat nach wie vor Bestand. Es ist ja nicht so, dass diese Namen nur wegen ihm da drauf standen.

    Außerdem sehe ich die Situation in Duisburg gar nicht so prekär.

    Wenn man bedenkt, dass die Spielerinnen, die das Gerüst bildeten (Neboli, Bresonik, Oster, Islacker, Cengiz), allesamt bleiben, dann sollte einem nicht Angst und Bange werden. Schließlich hat der FCR Duisburg kein Spiel verloren, in dem Islacker, Oster und Neboli in der Startformation standen.

    Gerade Oster ist eine Spielerin, die es wie keine andere vermag, ein Team zu führen. Gerade sportlich hat sie diese Saison noch eine große Schippe draufgelegt. Sie kann alle Positionen im Mittelfeld spielen, sie hat hervorragende Zweikampfwerte, sie war selbst an 9 Toren direkt beteiligt und über sie liefen sehr, sehr viele Angriffe.
    Zugleich scheint sie aber auch die treue Seele des FCR-Spiels zu sein und eine Integrationsfigur im Verein gerade auch für die Jungen.

    Um sie, Laura Neboli in der Abwehr und Mandy Islacker im Sturm, die in diesem Jahr herausragende 20 Scorerpunkte hatte und damit an immerhin 37% aller Tore ihres Vereins (ein Spitzenwert in dieser Saison) beteiligt war, muss das Team aufgebaut werden, mit jungen Spielerinnen wie Meike Kämper, Gülhiye Cengiz, Dolores Silva, Jackie Groenen und Lieke Martens.
    Selbst im Falle, dass Krahn den Verein verlassen sollte, so denke ich, dass Duisburg in jedem Fall in der nächsten Saison wieder überraschen könnte!
    Und es werden auch noch Spielerinnen kommen, wahrscheinlich dann über Marcone vermittelt wie im letzten Jahr Neboli 😀

    (0)
  • Sven sagt:

    Also, nicht nur Neboli, sondern vor allem Himmighofen (die auf allen Abwehrpositionen spielen kann) hat diese Saison die Abwehr weiter verstärkt und eine große Motivationsrolle übernommen. Sie bleibt auch weiter in Duisburg. Mit dem Kader wird wieder vieles möglich sein 😉

    (0)
  • Ulf sagt:

    Ob unter den 50 auch eine in Mönchengladbach geborene Spielerin ist, die heute 5 Tore geschossen hat ?

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Wer hat wo wann heute 5 Tore geschossen?

    (0)
  • Nora Kruse sagt:

    Isabell Herlovsen für Norwegen beim 11:0-Sieg.

    (0)
  • dragonfly sagt:

    Vielleicht hatte Marcone ja nicht ganz so viele Möglichkeiten wie SD und VW um Spielerinnen zum FCR zu holen. Ob ich Spielerinnen mit einem Taschengeld locke oder profi-ähnliche Bedingungen biete ist doch wohl ein Unterschied.

    (0)
  • laasee sagt:

    The old proverb is true – ‚reap what you sow‘.

    (0)
  • Ulf sagt:

    Duisburg hatte Laudehr,Popp und Wensing neue Veträge angeboten, was ja einen gewissen Teil des Etats gebunden hätte. Dieses Geld sollte aber durch den Abgang der genannten doch entsprechend für Neuverpflichtungen zur Verfügung stehen. Nun ist bis heute keine einzige neue externe Spielerin verpflichtet worden. Dabei war doch der Kader in der vergangenen Saison zu klein. Wenn ich Profifußballer wäre, dann wüßte ich mit Sicherheit schon wo ich in der nächsten Saison unter Vertrag stehe. Etwaig interessante Spielerinnen vom Kooperationspartner Venlo, der bekanntlich die Mannschaft auflöst, sind schon anderswo untergekommen. Alles was jetzt noch kommen kann, sind eher Legionäre,anders gesagt Söldner oder sogar Fallobst.Schade eigentlich.

    (0)
  • Beobachter sagt:

    Spielerinnen anderer Vereine kriegen ja zum Teil mit, was in den letzten Monaten bei Duisburg los war, und werden sich daher auch sehr genau einen eventuellen Wechsel zum FCR überlegen.

    (0)
  • Ulf sagt:

    Was war in den letzten Monaten bei Duisburg los ? Ich weiß es nicht.

    (0)
  • Ulf sagt:

    Eine weitere U17-Spielerin, die zur ersten Mannschaft stößt: Isabel Schenk.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Ein ganz starkes Signal und vielleicht die große Chance, aus der Not eine Tugend zu machen. Ein derartiges Vertrauen in die Jugend beweist die richtige Richtung, die angestrebt wird. Weg von den großen Stars hinzu den Eigengewächsen!

    Es ist wunderbar zu sehen, dass Duisburg den Weg mit Beharrlichkeit geht, selbst mit dem Risiko, grandios unterzugehen, aber dann mit wehenden Fahnen!

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Ulf:
    „Etwaig interessante Spielerinnen vom Kooperationspartner Venlo, der bekanntlich die Mannschaft auflöst, sind schon anderswo untergekommen.“

    Wer ist wo untergekommen?

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Es ist ja wirklich ne tolle Sache wenn Duisburg nun so auf den Nachwuchs setzt. Die spannende Frage ist, wie sich diese Truppe in der neuen Saison schlägt und welche erfahrenen Kräfte noch dazu kommen. Zu tun gibt es beim FCR auf jeden Fall noch einiges.

    Btw. Irina London wechselt zur neuen Saison vom FCR 2001 Duisburg zum 1. FC Köln.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @speedy: Zu tun gibt es bei jedem Verein immer etwas. Denn es gilt beim Fußball, ganz speziell aber beim Frauenfußball der Grundsatz: Wer sich nicht weiterentwickelt, entwickelt sich unweigerlich zurück!

    Doch ich denke, dass Duisburg schon in der 1. Elf wenigstens sehr gut aufgestellt sein kann.
    Kämper, Silva, Krahn, Neboli, Himmighofen, Bresonik, Oster, Cengiz, Martens, Islacker, Ando

    Dazu die ganzen jungen Wilden, zum Beispiel Wahlen in der Abwehr, Groenen, Streng, Schenk, Kalkan, da gibt es schon einigen Spielraum, und es sind ja auch noch erfahrene Kräfte auf der Bank: B. Müller, Weichelt, Hauer, etc.

    Damit hat man 18 Spielerinnen im Kader. Verletzt sich keine, könnte man damit sogar ne komplette Saison spielen!

    (0)
  • Lakshmi sagt:

    Der FCR hat jetzt auch eine Torüterin von internationalem Format:

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Na also, und es ist erst der 22.06.! Letztes Jahr um diese Zeit gabs noch gar keinen Wechsel!

    Und jetzt hat man mit Martens und Harris zumindest schonmal zwei Toptransfers gelandet!

    (0)
  • Nolte1986 sagt:

    Was Duisburg Spielern bittet ist Witz und nicht Herrn Marcones Schuld .

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Ulf:

    Aha, neun Spielerinnen aus Venlo sind also beim neuen Club FCE/PSV gelandet. Welche davon wären für den FCR interessant gewesen? Kika van Es, die mal ein Probetraining in Duisburg absolviert hat? Oder die holländische Nationalspielerin Danielle van de Donk? Und sonst?

    (0)
  • Ulf sagt:

    Da ich einen anderen Beruf habe, kann ich die Fragen nicht beantworten. Und warum sollte ich mich dem permantenen Shitstorm der üblichen Verdächtigen gegenüber allem, was mit Duisburg zu tun, anschließen ?

    (0)