WM 2015: Zuteilung der Startplätze

Von am 12. Juni 2012 – 8.27 Uhr 12 Kommentare

Die Weltmeisterschaft 2015 in Kanada wird erstmals mit 24 Mannschaften ausgetragen. Nun hat der Fußballweltverband FIFA die Zuteilung der Startplätze bestätigt. Die meisten Teams werden demnach aus Europa kommen.

Jedes dritte WM-Team wird 2015 europäisch sein. Die UEFA erhielt acht Startplätze.

Amerikanisches Playoff
Die FIFA entschied, die 24 Startplätze fest zu vergeben. Kurz nach dem Beschluss, das Teilnehmerfeld zu vergrößern, war auch ein System mit mehr Playoff-Spielen zwischen den Kontinenten im Gespräch gewesen, das allerdings bereits schnell wieder verworfen wurde. In der Qualifikation für die Titelkämpfe in Kanada wird es lediglich Playoff-Spiele zwischen einem nordamerikanischen Team (CONCACAF) und einem südamerikanischen Team (CONMEBOL) geben.

Anzeige

Die Zuteilung der Startplätze
UEFA: 8
AFC: 5
CONCACAF: 3,5
CAF: 3
CONMEBOL: 2,5
OFC: 1
Gastgeber Kanada

52 WM-Spiele
Die Vergrößerung des Teilnehmerfeldes bedeutet auch einen logistischen Aufwand im Gastgeberland. Die Anzahl der Spiele wird von 32 auf 52 steigen. Die sechs Austragungsorte, die erstmals bei einem sportlichen Großereignis in Kanada in sechs unterschiedlichen Provinzen liegen, hat der Kanadische Fußballverband bereits Anfang Mai bekannt gegeben.

Tags:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

12 Kommentare »

  • intersoccer sagt:

    hört sich auf den ersten Blick fair an…

    (0)
  • Therese sagt:

    Ich hatte nicht mit 8 UEFA Startplatze gerechnet!

    UEFA Teilnehmer:
    EM 2009 46 Lander
    WM 2011 42 Lander
    EM 2013 45 Lander
    WM 2015 ?? Lander

    UEFA Lander die nicht teilnahmen an EM 2013 (8):
    Albanien, Aserbaidschan, Moldawien, Montenegro,Zypern
    Andorra, Liechtenstein und San Marino.

    13.03.2012
    14:30 Montenegro (W) 2-3 Bosnia-Herzeg (W)
    15.03.2012
    12:00 Montenegro (W) 2-2 Bosnia-Herzeg (W)
    15.05.2012
    16:30 Montenegro (W) 2-4 Albania (W)
    18.05.2012
    16:35 Albania (W) 4-3 Montenegro (W)
    22.05.2012
    16:30 Albania (W) 2-0 Macedonia FYR (W)

    Falls Albanien und Montenegro teilnehmen werden, konnte es 47 Lander geben; 48 werde mMn 8 Gruppen von 6 Lander geben konnen! wobei nur die Gruppensieger die WM Startplatze bekommen!

    (0)
  • karl sagt:

    8 Uefa Teilnehmer ist irgendwie schon das Minimum. Wenn man beruecksichtigt dass die UEFA immerhin die haelfte aller Weltmeisterschaften gewonnen hat haetten es auch gerne 12 sein duerfen.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    3,5 für CONCACAF??? Wer soll sich denn da noch neben den USA, Kanada und Mexiko noch qualifizieren?

    (0)
  • intersoccer sagt:

    @Sheldon: zum Beispiel Costa Rica, die schon bei U-WM´s dabei waren…

    (0)
  • Therese sagt:

    @Sheldon

    Mit Kanada als organisierend Land hat die Concacaf eben 4,5 Startplatze!

    @Intersoccer
    USA, Mexiko, Costa Rica und ?

    (0)
  • intersoccer sagt:

    @Therese: da hast du Recht, da wird es wohl einen absoluten Neuling geben.

    (0)
  • Therese sagt:

    @Intersoccer

    Intersoccer: da wird es wohl einen absoluten Neuling geben.

    Falls „der absoluten Neuling“ verliert gegen die am 3. plazierten Conmebol Vertreter (zum Beispiel Argentinien) bleibt alles bei
    dem alten bekannten Namen.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Ja, Costa Rica wohl. Da wird Cruz Trana sich endlich mal bei einer WM beweisen dürfen. 🙂

    Den anderen Platz wird es wohl für einen CONMEBOL-Teilnehmer (Argentinien) geben.

    (0)
  • spoonman sagt:

    Das Teilnehmerfeld könnte also z.B. so aussehen:

    UEFA:
    Frankreich
    Deutschland
    Italien
    Norwegen
    Finnland
    Schweden
    Dänemark
    England/Niederlande/Island/Spanien/Russland

    CONCACAF:
    Kanada
    USA
    Mexiko
    Costa Rica

    CONMEBOL:
    Brasilien
    Argentinien
    Kolumbien/Chile

    CAF:
    Nigeria
    Kamerun
    Südafrika/Äquatorial-Guinea

    AFC:
    Japan
    Australien
    China
    Südkorea
    Vietnam/Thailand

    OFC:
    Neuseeland

    Vor allem die fünf Startplätze für Asien finde ich viel zu großzügig – vor allem, wenn man bedenkt, dass eine der besten Nationen (Nordkorea) gesperrt ist. Auch aus Afrika, Nord- und Südamerika wird wohl jeweils ein krasser Außenseiter kommen.

    Insgesamt führt das zu vielen Spielen, die für einen Großteil der Zuschauer uninteressant sind. In fast allen Gruppen dürfte es jeweils zwei klare Favoriten auf die ersten beiden Plätze geben, nämlich die Europäer plus USA, Brasilien, China, Japan und Australien. Die Außenseiter würfeln dann die vier besten Gruppendritten unter sich aus. Ungemütlich kann es für die Favoriten höchstens werden, wenn sie Gastgeber Kanada zugelost bekommen.

    Ich bleibe dabei: Die Aufstockung der WM kommt viel zu früh, und 24 ist für so ein Turnier sowieso eine blöde Zahl (siehe Männer-WM 1978 bis 1994).

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Bis auf die Europa-Zone gehe ich alles mit, denn ich denke, dass in Europa nicht Norwegen und Finnland durchkommen werden.

    Ich schätze für die WM-Quali 2015 folgende Gruppenköpfe als realistisch:

    Deutschland, Schweden, Frankreich, England, Italien, Dänemark, Norwegen, Russland/Niederlande

    England und/oder Niederlande werden also weiterkommen.
    Sollte Norwegen Spanien oder Island oder Russland/Niederlande abbekommen, könnte es sehr eng werden!

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ spoonman:

    1) Warum Finnland??

    2) In Afrika gehört neben Nigeria, Kamerun, Südafrika und Äquatorialguinea auch Ghana zu den Favoriten.

    3)“Vor allem die fünf Startplätze für Asien finde ich viel zu großzügig – vor allem, wenn man bedenkt, dass eine der besten Nationen (Nordkorea) gesperrt ist“

    -> Die fünf Startplätze sind durchaus angemessen. Selbst Thailand und Vietnam rangieren in der Weltrangliste vor dem viertbesten CONCACAF-Team (Costa Rica), dem drittbesten CONMEBOL-Team (Argentinien) und sogar dem zweitbesten CAF-Team (Kamerun)!

    4)“Insgesamt führt das zu vielen Spielen, die für einen Großteil der Zuschauer uninteressant sind.“

    -> Zumindest ist zu erwarten, dass es wieder mehr Kantersiege geben wird und auch die durchschnittliche Anzahl der Tore pro Spiel sich erhöhen wird, nachdem die Endrunde 2011 durch torarme Partien und knappe Spielausgänge geprägt war.

    5)“Ich bleibe dabei: Die Aufstockung der WM kommt viel zu früh, und 24 ist für so ein Turnier sowieso eine blöde Zahl.“

    -> Einverstanden. Ich hätte es auch lieber noch bei 16 Teilnehmern belassen; der Modus mit 24 Mannschaften hat den Nachteil, dass beste Gruppendritte ermittelt werden müssen und einige Teams nach ihrem letzten Gruppenspiel u.U. noch ein oder zwei Tage warten müssen, bevor sie wissen, ob es zum Weiterkommen gereicht hat oder nicht (vgl. EM 2009 mit 12 Teams).

    (0)