Europa: Rossiyanka holt den Titel, Malmö mühevolle Punkte

Von am 11. Juni 2012 – 9.04 Uhr 16 Kommentare

Momentan kann man im europäischen Frauenfußball wöchentlich neue Meister verkünden. Nun sind die Titel in Dänemark und Russland vergeben. Und der schon seit Wochen feststehende Schweizer Meister beendete die Saison mit einem Torfestival.

Der Titel war dem FC Zürich schon lange nicht mehr zu nehmen. Nun haben sie zum Saisonende noch ein 9:1 nachgelegt.

Schweiz: Elf Punkte Vorsprung für Zürich
Durch den abschließenden 9:1-Erfolg gegen den FC Staad beendet der FCZ die Saison ungeschlagen. Auf dem zweiten Rang folgt der SC Kriens vor Staad und dem FC Basel. Vorjahres-Champion BSC Young Boys beendete die Playoffs auf dem siebten Rang. Die nächste Spielzeit beginnt am 4. August.

Anzeige

Dänemark: Brøndby gelingt Titelverteidigung
Verloren und dennoch gewonnen. Dänemarks Spitzenklub Brøndby musste am letzten Spieltag zwar eine herbe 0:3-Heimniederlage gegen Fortuna Hjørring einstecken, doch die Meisterschaft war dem Titelverteidiger schon nicht mehr zu nehmen gewesen. Vier Punkte beträgt der Vorsprung auf Fortuna Hjørring in der Endabrechnung. Auf dem dritten Rang folgt Skovbakken IK vor BSF.

England: Die Halbfinalisten des Continental Cups stehen fest
In England ruht die Liga momentan; am Wochenende wurden die letzten Gruppenspiele des Continental Cups ausgetragen. Dabei kam Lincoln trotz zweimaligen Rückstands zu einem 3:2-Erfolg gegen Liverpool. Außerdem siegte Arsenal im Derby gegen Chelsea mit 3:0. Birmingham gelang ein 2:0 gegen die Doncaster Rovers Belles, und Bristol Academy fegte Everton überraschend mit 4:0 vom Feld. Im Halbfinale trifft nun Bristol auf Arsenal, Lincoln empfängt Birmingham. Die Spiele werden am Wochenende des 1./2. September ausgetragen.

Russland: Titelverteidigung für Rossiyanka
Der alte und neue Meister in Russland heißt Rossiyanka – und das bereits drei Spieltage vor Saisonende. Durch einen 2:0-Erfolg am 26. Spieltag gegen WFC Ryazan VDV beträgt Rossiyankas Vorsprung auf Verfolger Energy Woronezh nun uneinholbare 14 Punkte. Für die Champions League qualifizieren sich zwei Teams, Woronezh muss um den zweiten Rang allerdings noch zittern. Nach dem 2:2 gegen WCFC SHVSM Izmailovo beträgt der Vorsprung nur noch drei Punkte auf Zorkiy, die zu einem 2:0-Sieg gegen WFC Kubanochka kamen.

Norwegen: Stabæk weiter spitze
Am Bild der Tabellenspitze in der norwegischen Liga hat sich nach dem zehnten Spieltag nichts geändert. Stabæk gewann souverän mit 5:1 bei Kattem IL. Alle fünf Treffer gingen auf das Konto unterschiedlicher Spielerinnen – mit ihrem zwischenzeitlichen 3:0 zeigte Ingvild Stensland stellte Ingvild Stensland allerdings erneut unter Beweis, nach vielen Verletzungen wieder vorne dabei zu sein. Gesehen haben das allerdings gerade einmal 85 Zuschauer – so wenige waren bei keiner anderen Partie. Allerdings liegt auch die bestbesuchte Begegnung, Klepp gegen Arna Bjørnar, gerade einmal bei 205 Zuschauern. Durch einen 2:0-Sieg festigte seine Position im Spitzentrio und liegt weiter auf Rang drei. Einen Platz davor rangiert Lillestrøm SK, die sich beim 4:1 bei Kolbotn IL ebenfalls keine Blöße gaben. Allein drei Treffer gingen auf das Konto von Isabell Herlovsen.

Ramona Bachmann

Ramona Bachmann traf doppelt. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Schweden: Knappe Siege für die Favoriten
Wie in Norwegen, so hat sich auch in Schweden das Spitzentrio nach dem neunten Spieltag nicht verändert. Allerdings hatten die Favoriten Mühe. Tabellenführer Tyresö kam in Göteborg nur zu einem knappen 1:0-Sieg. Der Siegtreffer gelang Madelaine Edlund vor 2120 Zuschauern erst in der 84. Minute. Andernorts siegte Verfolger LdB FC Malmö mit 4:3 bei KIF Örebro. Nachdem Malmö zur Halbzeitpause lediglich mit 1:0 geführt hatte, waren die zweiten 45 Minuten ein wahres Torfestival. Die Treffer gingen auf das Konto von Elin Rubensson (2) und Ramona Bachmann (2). Vittsjö GIK bleibt ebenfalls im Spitzentrio dabei. Der Aufsteiger kam zu einem 2:1-Sieg bei Jitex BK. Der höchste Sieg des Spieltags gelang Linköping, die die Hauptstädterinnen von Djurgården mit 11:0 abfertigten. Djurgården liegt mit nur einem Sieg aus neun Spielen auf dem letzten Rang.

Tags: , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

16 Kommentare »

  • Therese sagt:

    Norwegen
    24.06.2012
    15:00 Arna Bjornar (W) 2-3 Kolbotn IL (W)
    15:00 FL Fart (W) 0-2 Roa IL (W)
    15:00 LSK Kvinner (W) 1-0 IL Sandviken (W)
    15:00 Stabaek (W) 5-1 Klepp IL (W)
    15:00 Trondheims Orn (W) 1-2 Valerenga (W)
    13:00 Amazon FK (W) 2-1 Kattem IL (W)

    Stabaek und LSK bleiben gewinnen, Arna Bjornar verliert

    1 Stabaek (W) 11 29 9 2 0 41 7 34
    2 LSK Kvinner (W) 11 28 9 1 1 30 8 22
    3 Arna Bjornar (W)11 23 7 2 2 29 12 17
    4 Roa IL (W) 11 21 6 3 2 28 12 16

    Schweden
    24.06.2012
    16:00 Kristianstads DFF (W) 3-1 Vittsjö GIK (W)
    15:00 Djurgårdens (W) 2-1 AIK Fotboll (W)
    15:00 Jitex BK (W) 0-1 KIF Örebro (W)
    15:00 Tyresö FF (W) 5-1 Piteå IF (W)
    15:00 Umeå IK (W) 0-3 Kopparbergs/Göt. (W)

    Tyreso gewinnt, Vittsjo verliert

    26.06.2012
    19:20 LdB FC Malmö (W) – Linköpings FC (W)

    1 Tyresö FF (W) 10 24 8 0 2 27 6 21
    2 LdB FC Malmö (W) 9 21 7 0 2 28 13 15
    3 Vittsjö GIK (W) 10 21 7 0 3 23 19 4
    4 Kopparbergs/Göt. (W) 10 16 5 1 4 26 13 13
    5 Kristianstads DFF (W) 10 16 5 1 4 17 17 0

    (0)