Caro Schiewe verlängert in Jena

Von am 7. Mai 2012 – 21.50 Uhr 9 Kommentare

Carolin Schiewe wird auch in der kommenden Saison für Frauenfußball-Bundesligist FF USV Jena spielen.

Die 23-Jährige unterschrieb einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2013.

Mit Jena Fortschritte machen
„Mir gefällt es in Jena sehr gut. Mannschaft und Verein entwickeln sich immer weiter, und mir macht es einfach Spaß, hier etwas zu bewegen und den FF USV mit voranzubringen“, so Schiewe.

Anzeige

Studium in Jena beenden
Vor allem berufliche Gründe dürften Schiewe zum Bleiben bewegt haben. „Ich möchte mein Studium auf jeden Fall hier beenden. Es ist ein großer Vorteil von Jena, Uni und Leistungssport so optimal verbinden zu können.“

Klassenerhalt als Hauptziel
Mit ihrem Verein will sie in der laufenden Saison den Klassenerhalt sichern und in der kommenden Spielzeit ans Mittelfeld Anschluss finden. „Wir haben noch alles selbst in der Hand, nur müssen wir in Leverkusen endlich punkten.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

9 Kommentare »

  • speedcell sagt:

    sehr schön ! endlich kann jena leistungsträgerinnen halten. so kann man das ziel mittelfeld der tabelle viel optimistischer in der nächsten saison angehen.

    (0)
  • Sven sagt:

    @ speedcell: ich frage mich gerade, warum man das Thema Mittelfeld entspannter angehen kann. Schiewe war dieses Jahr auch dabei (letztes auch) und es war nichts mit entspanntem Mittelfeld, sondern Abstiegskampf. Ich finde in keinster Weise, dass sie den Verein voran bringt – von Leistungträgerin ganz zu schweigen, sondern sich Ihrer Stammposition viel zu sicher ist. Sie ist langsam, macht viele gravierende Fehler, wie auch in diesem Spiel wieder. Lediglich ihre Freistöße sind dank der Kraft wirklich erwähnenswert.

    (0)
  • speedcell sagt:

    also dass du schiewe jetzt so schlecht redest verstehe ich nun wieder nicht. sie mag nicht die schnellste sein,da gebe ich dir 100% recht, jedoch hat sie im kämpferischenbereich ihre vorteile. sie ist groß und setzt ihren körper gut ein. in jena sind die meisten spielerinnen doch eher klein und vor allem bei kopfbällen unterlegen.
    wenn jena jetzt noch jemand kreatives fürs mittelfeld verpflichten könnte,wie es ivonne hartmann war, dann kann es nächste saison auf jeden fall nach oben gehen. und dass man julia und sylvia arnold halten kann, wäre auch noch wünschenswert als jena-anhänger. 🙂

    (0)
  • DFB-Talent sagt:

    Speedcell, bist du Jena-Anhänger?
    Falls ja, würde für Schiewe statt dem Argument Leistungsträgerin nicht viel eher sprechen, dass sie (wie kaum eine andere) variabel einsetzbar ist? Seit sie in Jena ist, hat sie von Sturm (zwischenzeitlich Sturmduo Anonma – Schiewe letzte Saison), über Mittelfeld (als Zehn und defensiv), Innenverteidigung bis sogar hin zur Torhüterin (Hallenpokal, mit Sonderlob von S. Neid und dfb.de 😀 ) alles gespielt, was dieser Mannschaftssport zu bieten hat. Deshalb (nur deshalb?) ist sie wohl für Trainer in Jena immer gesetzt. Der eigenen Leistung war es offensichtlich nicht immer förderlich, im Wochenrhythmus die Position zu wechseln. Führte auch dazu, dass sich Jenas Anhang im Netz zeitweise doch sehr an dieser einen Personalie (positiv wie negativ) festgebissen hatte, wenn es um Leistungsdiskussionen ging. Unumstritten ist sie jedenfalls nicht, was man so herauslesen kann.

    Amber Hearn (vielleicht auch Ex-FCR Mirte Roelvink) ist die einzige, die in Jena Kopfballspiel beherrscht, selbst die groß gebaute Schiewe hinkt da hinterher. Wuchtigkeit ist dann wohl eher nicht so das beste Argument pro Schiewe.
    23 Jahre jung + 100, in Worten: hundert (!!) Ligaspiele Erfahrung sind da wohl besser geeignet, oder?

    @ speedcell: Sylvia Arnold ist leider dauerverletzt, Vertragsverlängerung wäre trotzdem gut. Aber bist du dir sicher, dass ein Halten von Julia Arnold Zitat „auch noch wünschenswert als jena-anhänger“ wäre? Wieviele Jena-Anhänger sind denn derzeit betreffend J. Arnold tatsächlich dieser Meinung (Stichwort Leistung)? Ein Lagebericht von vor Ort wäre dazu aufschlussreich.

    (0)
  • Speedcell sagt:

    Ich finde jena sehr sympathisch. Leider habe ich diese saison noch kein spiel live gesehen, letzte saison war ich fast immer im stadion und da hat mich schiewe und vor allem julia arnold überzeugt. Dass caro immer woanders eingesetzt wird ist für das zusammenspiel natürlich nicht sonderlich förderlich,aber dafür,dass sie eigentlich abwehrspielerin ist,hat sie ihre sache im mittelfeld un im sturm sehr gut gemacht. Man muss halt auch sehen,dass jena einfach nicht das geld hat um auf jeder position doppelt gut besetzt zu sein. wenn man dann eine schiewe hat,die fast alles kann und sie sich den ar…aufreisst,egal wo sie spielt und ob sie diese position gerne spielt, dann sollte man sich glücklich schätzen.

    (0)
  • IH sagt:

    Das Problem ist einfach, dass es keine wirkliche Konkurrenz auf der Position Schiewe gibt, das Argument was anscheinend zieht ist, dass Sie universal einsetzbar ist, dass kann allerdings auch zum Nachteil sein wie man sieht, ihre oft haarsträubenden Fehler im Spielaufbau sind teilweise schon echt bedenklich.

    Prinzipiell kann ich es aber begrüßen, dass Sie bleibt, wenn sie eine gewisse Konstanz hält ist sie auf jeden Fall eine Verstärkung. Vielleicht wäre es ganz gut, wenn Sie nur auf einer Position spielt?

    Jena wird genug Schwierigkeiten haben einen Kader für die nächste Saison zu bauen und da hilft jede Stammkraft weiter die ihren Vertrag verlängert.
    Ob die „Kontingentspieler“ Roelvink, Hearn etc. bleiben ist fraglich zumal Roelvink wohl bei Gütersloh im Gespräch war/ist.

    Ich wünsche mir einfach für die nächste Saison ein offensiveres Spiel mit einer klaren Linie, Abgeklärtheit und vorallem Ballkontrolle.

    (0)
  • marina sagt:

    Ich sehe das ganz ähnlich, wahrscheinlich ist jede Spielerin, die gehalten werden kann von Vorteil. Die Kritik an den Arnold-Schwestern kann ich nicht wirklich nachvollziehen, da sie auf jedenfall zu den besseren in Jenas Team gehören. Bei Caro stimme ich allerdings schon zu, sie ist langsam und macht wirklich „haarsträubende“ Fehler, ob das an den wechselnden Positionen, auf denen sie eingesetzt wird liegt, vermag ich nicht zu beurteilen. Ihre oben erwähnte Leistung als Sturmduo war wohl eher der überragenden Anonma geschuldet, im Tor war sie wirklich gut :). Ich will hier auch nicht lange Kritik üben, ich fänd es einfach schön, wenn eine Spielerin, die sich oftmals schwerwiegende Fehler erlaubt, auch mal keine vollen 90 min spielt und eine andere mal eine Chance bekommt, aber das ist ohnehin die Entscheidung des Trainers. Diese Saison werden sie wohl, dank der internen Schwierigkeiten von Leipzig erstklassig bleiben. Wenn sie in der nächsten Saison jedoch keine personellen Veränderungen haben, was schwierig werden wird, wird der Klassenerhalt sehr fragwürdig.

    (0)
  • foxi sagt:

    Ich war bei vielen Spielen von Jena dabei und kann dazu nur sagen, dass Schiewe nicht die Schnellste ist und es gibt auch Spiele, wo sie abtaucht oder Fehlpässe spielt. Aber sie hat ihre Vorzüge. Sie ist natürlich nicht Odebrecht oder Kessler, aber nervenstark in wichtigen Spielen. Einige Jena-Anhänger können sie wohl nicht ab, aber ich muss sagen, da haben mich einige USV-Spielerinnen diese Saison mehr enttäuscht! Jena hat keine schlechte Mannschaft, aber es fehlen ein, zwei ältere, gestandene Spielerinnen, die in Wackelspielen die Ruhe reinbringen. Ivonne Hartmann hätte man nie gehen lassen dürfen! Jetzt muss diese gute Spielerin in Wolfsburg mit Natio-spielerinnen um die Einsätze kämpfen.

    (0)
  • DFB-Talent sagt:

    Finde ich gut, dass hier einige Jena-Anhänger, die die Saison im Stadion erlebt haben, ihren Comment abgeben. Das erhellt doch schon eher das Bild von vor Ort.

    Zumindest mehr als z.B. die teils endlosen Diskussionen über andere Vereine und ihre Spielerinnen (Wolfsburg, Potsdamer Personalien, Frankfurt etc.), die doch teilweise nur auf Hätte-Könnte-Wäre-Konjunktiv basierende, vage Ferndiagnosen darstellen (die teils guten und die wenigen unpolemischen Beiträge einmal ausgeklammert!!) … das hier ist schon eher aufschlussreich. Danke.

    (0)