Frankfurt will am Spitzentrio dranbleiben

Von am 24. April 2012 – 23.34 Uhr 1 Kommentar

Mit dem Schwung des Einzugs ins Finale der UEFA Women’s Champions League will der 1. FFC Frankfurt im Spiel beim FC Bayern München auch in der Bundesliga in der Erfolgsspur bleiben und den Druck auf das Führungstrio aufrechterhalten.

Am 18. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga haben der VfL Wolfsburg und der FCR 2001 Duisburg bereits mit Siegen vorgelegt.

Highlights am Fließband
Die Frankfurterinnen müssen beim Duell im Sportpark Aschheim am Mittwoch, 25. April, 18 Uhr, nur vier Tage nach ihrem Champions-League-Duell mit Arsenal LFC nachziehen, wollen sie im Kampf um den deutschen Meistertitel und die Vergabe der Champions-League-Startplätze noch ein Wörtchen mitreden, der 1. FFC Turbine Potsdam wird die Partie beim SC 07 Bad Neuenahr erst am 2. Mai austragen.

Anzeige

Frankfurt will an Champions-League-Form anknüpfen
„Es muss uns gelingen, übergangslos an unsere starke Form aus den beiden europäischen Spitzenspielen anzuknüpfen“, so Frankfurts Trainer Sven Kahlert, der weiterhin auf die an einer Oberschenkelverletzung laborierenden Fatmire Bajramaj und womöglich auch auf die nach wie vor an einer Beckenprellung leidenden Sandra Smisek verzichten muss.

Frauenfußball - Laura Feiersinger und Ria Percival

Laura Feiersinger (li.) im Laufduell mit Ria Percival © Nora Kruse / ff-archiv.de

Dreier ist Pflicht
„Im Bundesliga-Kampf um die Champions-League-Qualifikation hilft nur ein Sieg in München weiter“, betont Kahlert, dass ein Dreier für seine Schützlinge Pflicht ist.

Die Partie wird zugleich einen Vorgeschmack auf das DFB-Pokal-Finale am Samstag, 12. Mai, im RheinEnergieStadion von Köln liefern, wenn sich beide Teams bereits wieder gegenüberstehen werden.

Bayern will Wiedergutmachung
An das Hinspiel haben die Münchnerinnen keine guten Erinnerungen, Mitte Oktober vorigen Jahres kam das Team von Trainer Thomas Wörle in Frankfurt mit 1:7 unter die Räder.

„Da haben wir einiges gut zu machen, auch wenn es gegen Frankfurt immer schwierig ist“, so Bayern Münchens Stürmerin Laura Feiersinger.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • Timmy sagt:

    Oder Frankfurt verpatz, siegt gegen Lyon und wir sehen drei deutsche Teams in der Champions League.

    (0)