Europa: 10 000 Tore in Norwegen

Von am 23. April 2012 – 22.10 Uhr 10 Kommentare

In Norwegen wurde am Wochenende der zweite Saisonspieltag ausgetragen. Stabæk feierte den Sprung an die Tabellenspitze, der unterlegene Gegner ein ganz besonderes Tor. Mit einem wichtigen Tor krönte sich in der Republik Irland der erste Meister der neuen Liga, und ein Punkt reichte Chelsea zur vorübergehenden Tabellenführung in England.

Meister Arsenal hatte aufgrund des Halbfinalrückspiels der Champions League beim 1. FFC Frankfurt in der Liga spielfrei, der Stadtrivale nutzte die Gunst der Stunde.

England: Chelsea übernimmt die Spitze
Am zweiten Spieltag der englischen WSL hat Chelsea durch ein 2:2 gegen Liverpool die Tabellenführung übernommen. Torlos endete die Begegnung zwischen Everton und Vize-Meister Birmingham. Einen knappen 1:0-Erfolg feierte Lincoln bei Bristol Academy. Der dritte Spieltag wird bereits am Donnerstag eingeläutet. Dann kommt es unter anderem zum London-Derby zwischen Arsenal und Chelsea – ausgetragen wird das Spitzenspiel im Emirates Stadium.

Anzeige
kristy_moore_stabaek

Kristy Moore erzielte zwar nicht das Jubiläumstor, brachte Stabæk aber mit 1:0 in Front. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Norwegen: Titelverteidiger Røa verpatzt Saisonstart
Zum Saisonauftakt spielte Norwegens Meister Røa IL 1:1 gegen Arna-Bjørnar, nun setzte es am zweiten Spieltag eine 2:3-Niederlage gegen Lillestrøm SK. LSK verliert aufgrund des schlechteren Torverhältnisses die Tabellenführung dennoch an Stabæk. Der Club von Nationalspielerin Ingvild Stensland siegte mit 5:1 gegen IL Sandviken. Besonders ist bei diesem Spiel allerdings ausgerechnet der Ehrentreffer von Maren Knudsen – es war das 10.000. Tor in der Geschichte der norwegischen Liga; gestartet wurde 1987. Tor Nummer 9.999 gelang übrigens Kolbotns Runa Vikestad.

Schweden: Gipfeltreffen am Dienstag
Nach dem dritten Spieltag der schwedischen Liga liegen die Hauptstadtclubs aus Stockholm am Tabellenende. AIK unterlag KIF Örebro mit 0:2, Djurgården verlor in Piteå mit 1:3. Doch die wohl interessanteste Begegnung findet erst am Dienstag statt: Dann empfängt Tyresö FF den Meister von LdB FC Malmö. Heute Abend übernahmUmeå IK mit einem 1:1 gegen Linköping zumindest vorübergehend die Tabellenführung.

Schweiz: Zürich gewinnt das Spitzenspiel
In den Playoffs der Schweizer Liga wurde am Wochenende der zweite Spieltag ausgetragen, und Tabellenführer FC Zürich hat das Spitzenspiel gegen den SC Kriens mit 2:0 gewonnen. Zweifache Torschützin für den FCZ war Fabienne Humm (17./27.). In der Tabelle hat Zürich nun acht Punkte Vorsprung auf Kriens. Auf Rang drei liegt der FC Basel, der beim FC St. Gallen 2:2 spielte. 2:2 endete auch die Partie zwischen dem Tabellenvierten, dem FC Staad, beim FC Yverdon. Mit 4:0 setzte sich der Grasshopper Club Zürich gegen BSC Young Boys durch.

Republik Irland: Peamount holt den Titel
Mit einem deutlichen 5:2-Erfolg gegen Castlebar Celtic FC hat Raheny United am letzten Spieltag der irischen Liga noch einmal alles gegeben, um selbst die Chancen auf den Titel zu bewahren. Doch Peamount United hätte gegen Shamrock Rovers verlieren müssen, damit die beiden Spitzenteams in der Tabelle punktgleich gewesen wären, was ein Playoff-Spiel um die Meisterschaft zur Folge gehabt hätte. Peamount hatte beim knappen 1:0-Erfolg gegen das Tabellenschlusslicht mehr Mühe als erwartet, konnte jedoch am Ende den Meisterpokal aus den Händen von Nationaltrainerin Sue Ronan entgegen nehmen und wird die Republik Irland auch in der kommenden Saison in der Champions League vertreten. Unterdessen stehen auch das All-Star-Team der Premierensaison sowie die Nominierten für den Titel der „Besten Spielerin der Saison“ fest.

Israel: Tel Aviv souverän zum Meistertitel
Das letzte Saisonspiel am heutigen Abend war für den University Sport Club aus Tel Aviv bedeutungslos, denn schon in der vergangenen Woche kürte sich der alte Meister in Israel auch zum neuen. Aber Tel Aviv ließ auch am letzten Spieltag nichts anbrennen und siegte mit 6:1 gegen Maccabi Beer Sheva. In der Endabrechnung beträgt der Vorsprung auf Vizemeister Maccabi Holon vier Punkte. Tel Aviv hat von 20 Saisonspielen kein einziges verloren.

Tags: , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

10 Kommentare »

  • intersoccer sagt:

    freut mich, dass Peamount wieder in der CL starten darf. Irland gibt sich wirklich Mühe mit seiner neuen Liga. Finde ich toll…

    (0)
  • Ralf sagt:

    Kennt jmd Livestream-addressen wo man zB die Schwed.Liga gucken könnte?

    (0)
  • Nora Kruse sagt:

    Das Spiel heute Abend wird auf TV4 Sport übertragen. Der Stream auf deren Website ist nur für sog. Premiumkunden. Auf die Schnelle konnte ich keinen Stream über die Suchmaschinen auftreiben, aber vielleicht wird man fündig, wenn man etwas länger schaut.

    (0)
  • J sagt:

    Kriens liegt immer noch auf dem 2. und nicht 4. Rang!

    (0)
  • Nora Kruse sagt:

    Danke, ist korrigert.

    (0)
  • DAWIDenko sagt:

    Tyresö FF hat übrigens gestern gegen LdB Malmö mit 2:0. Martha und gewonnen.Momentan ist Tyresö 2. Malmö 3. ( Beide 6 Punkte) Allerdings spielt Göteborg gegen Vittsjö noch. Heute ab 19h. Göteborg kann bei einm Sieg noch Tabellnführer mit 9 Punkten werden.

    (0)
  • DAWIDenko sagt:

    Also Tyresö gewann mit 2:0 gegen Malmö und Martha hat ein Tor geschossen. Wollte ich hier nur sagen.

    (0)
  • Timmy sagt:

    Wales wechselt nach dem diesjährigen Meister Play-off von der zweigeteilten Liga (2×5) auf eine einzige Staffel mit 12 Teams.
    http://shekicks.net/news/view/5174

    (0)
  • Timmy sagt:

    ADO Den Haag soeben holländischer Meister geworden. Damit nächstes Jahr Champions League.

    Wahrscheinlich der letzte Meister der Eredivisie, es kommt ja die gemeinsame Liga mit Belgien nächste Saison.

    (0)
  • DAWIDenko sagt:

    kleiner Nachtrag noch vom 01. Mai:

    Anja Mittag hat heute vier mal getroffen beim 7:1 „ihres“ LdB Malmö gegen Umea. Malmö hat über das Torverhältnis die Spitze der Tabelle mmit Tyresö eingenommen.

    (0)