Hasret Kayikci erleidet Kreuzbandriss

Von am 15. April 2012 – 13.41 Uhr 4 Kommentare

Die Serie der schweren Knieverletzungen reißt nicht ab: SC Freiburgs Stürmerin Hasret Kayikci zog sich bereits zum zweiten Mal in ihrer jungen Karriere einen Kreuzbandriss zu.

„Es ist für eine Sportlerin ganz, ganz schlimm, wenn man in so jungen Jahren schon die zweite schwere Verletzung erleidet“, so Freiburgs Frauenfußball-Managerin Birgit Bauer.

Halbes Jahr Pause
Die 21-Jährige, deren Verletzung bei einer Kniespiegelung in Heidelberg diagnostiziert wurde, wird somit rund ein halbes Jahr pausieren müssen. In diesem Jahr hatte sie bisher nur das Auswärtsspiel beim FC Bayern München absolvieren können und danach wegen anhaltender Knieprobleme pausiert.

„Wir werden Hasret bei ihrem Genesungsprozess unterstützen und hoffen, dass sie sich von dem schweren Rückschlag wieder erholen wird“, so Bauer.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • Adele Baunach sagt:

    das ist ja schrecklich, und noch schlimmer, dass sich diese verletzungen vermehren…. ich kann nur hasret schnelle genesung wünschen !!!

    (0)
  • Sarah Pflügl sagt:

    wir kann so eine junge und talentierte Spielerin so ein Pech haben?? 🙁 Gute besserung Hasret!!

    (0)
  • MariaOzawaFan sagt:

    Sarah Pflügl schrieb:
    „wir kann so eine junge und talentierte Spielerin so ein Pech haben??“

    Was hat das Alter und Talent mit Pech zu tun ??????????

    (0)
  • Sarah Pflügl sagt:

    naja ich finde das sie sowas wirklich zurück wirft da es ja ihr zweiter kreuzbandriss ist und da ich finde da sie eine talentierte spielerin ist und sie noch relativ jung ist ist das für sie wirklich pech..vielleicht hab ich mich falsch ausgedrückt..

    (0)