Stefanie Draws verlängert in Potsdam

Von am 13. April 2012 – 17.27 Uhr 4 Kommentare

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat den Vertrag mit Stefanie Draws verlängert. Die U23-Nationalspielerin, die seit 2006 beim amtierenden Deutschen Meister spielt, unterschrieb einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2014.

„Stefanie Draws konnte sich in den vergangenen Wochen und Monaten wieder in den Stamm unseres Bundesligateams zurückkämpfen, nachdem sie zuvor nicht zuletzt aufgrund einer schweren Verletzung durch ein tiefes Tal gegangen war“, so Turbine-Trainer Bernd Schröder.

Freude über Vertragsverlängerung
Draws ist „eine weitere Spielerin, die das in Potsdam praktizierte Modell des Verbundsystems aus Schule, Landesverband und Verein durchlaufen hat und ihre Vertragsverlängerung um weitere zwei Jahre, über die ich mich sehr freue, dokumentiert, dass sie zu unserem Verein und der Mannschaft steht.“

Anzeige
stefanie-draws

Stefanie Draws (l.) bleibt den "Turbinen" erhalten. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Von Neubrandenburg nach Potsdam
Die 22-jährige defensive Mittelfeldspielerin kam 2006 vom FFV Neubrandenburg nach Potsdam und besuchte ab diesem Zeitpunkt zudem die „Eliteschule des Sports in Potsdam“. Im gleichen Jahr wurde sie mit der Fritz-Walter-Medaille in Bronze ausgezeichnet. Nach ihrem Abitur nahm Draws in Potsdam ein Studium des Bauingenieurwesens auf und wechselte im vergangenen Jahr in den Studiengang des Sportmanagements an die Europäische Sportakademie des Landes Brandenburg (ESAB).

Optimistisch in die Zukunft
Nach ihrer Verletzung schaut Draws nun optimistisch in die Zukunft: „Ich bin sehr froh darüber, dass es momentan so gut für mich läuft. Ich konnte mich zurück in die Mannschaft kämpfen, und es passt im Moment alles für mich in Potsdam. Die Verbindung zwischen Sport und Studium ist in Potsdam für mich ideal, außerdem fühle ich mich in Potsdam sehr wohl und habe hier meine zweite Heimat gefunden. Ich freue mich auf die Herausforderungen und Aufgaben mit der Mannschaft und dem Verein, die es in den nächsten zwei Jahren zu bewältigen gilt.“

Tags: ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

4 Kommentare »

  • Speedy75 sagt:

    Sehr gute Sache, überzeugte zuletzt mit sehr guter Leistung.

    (0)
  • xXx sagt:

    Finde ich auch gut. Sicherlich einer der Bausteine, damit Turbine Potsdam auch in der nächsten Saison, trotz der Abgänge von Odebrecht, Schmidt und Peter, ein schlagkräftiges Team aufbieten kann. Demann hat ja auch schon verlängert. In einem Artikel in der MOZ sagte Schröder darüber hinaus, dass schon einige Verpflichtungen für die neue Saison getätigt worden sind, die auch nicht schlechter sind, als die bisherigen Abgänge.

    Da kann man trotz dem Abschied von der einen oder anderen langjährigen „Torbiene“ positiv in die Zukunft blicken, wenn man es mit Turbine Potsdam hält.

    (0)
  • Winter sagt:

    Sehr gute Nachricht!

    (0)
  • Detlef sagt:

    Na bitte, es geht also auch anders!!!
    Ich freue mich riesig, daß ULLA unserem Verein für zwei weitere Jahre erhalten bleibt!!!
    Also schön gesund bleiben, und viele Tore schießen!!!

    (0)