Julia Simic vor Comeback im Bayern-Dress

Von am 23. März 2012 – 15.38 Uhr 5 Kommentare

Ein halbes Jahr nach ihrem im Training mit der Nationalmannschaft in Augsburg erlittenen Kreuzbandriss im linken Knie plant Mittelfeldspielerin Julia Simic vom FC Bayern München am Sonntag, 14 Uhr, beim Auswärtsspiel gegen den FF USV Jena am 16. Spieltag der Frauen-Bundesliga ihr Comeback.

Für die 22-Jährige geht somit eine lange Leidenszeit mit täglich mehrstündiger Rehabilitation zu Ende.

Knie wieder stabil
„Mein Knie hält den Belastungen wieder stand“, so Simic. So schnell wie möglich möchte sie wieder den Leistungsstand erreichen, der ihr im Herbst des Vorjahres die erstmalige Berufung in die A-Nationalmannschaft eingebracht hat.

Gereifte Persönlichkeit
Gerade die „zurückliegende, harte Zeit“ habe sie reifen und noch stärker und motivierteer werden lassen. Besonders dankbar ist sie nicht nur dem Klub sowie den Mitspielerinnen, sondern vor allem den Ärzten und Physiotherapeuten, die sich „um Leib und Seele“ gekümmert haben.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

  • Tina sagt:

    Hoffentlich ist das Comeback nicht zu früh!!!!

    (0)
  • Fußballmama sagt:

    Wieder ein Grund mehr nach Aschheim zu fahren 🙂

    Hoffentlich findet Sie wieder schnell zu ihrer alten Form zurück, oder lieber doch nicht, sonst kauft Sie uns ja gleich Frankfurt weg 😉 ( Nur Spaß )

    (0)
  • Speedy75 sagt:

    Sehr schön zu hören da wünsch ihr ein gutes Comeback

    (0)
  • hanah sagt:

    Herzlichen Glückwunsch:-D Mal ein Grund da hin zu fahren 😉 Normalerweise guck ich ja Frankfurt<3

    (0)
  • Tina sagt:

    Ich glaube immer noch, sie hat zu früh angefangen wieder.

    (0)