Champions League: Frankfurt kämpft gegen den K.O.

Von am 20. März 2012 – 23.33 Uhr 23 Kommentare

Dreimal ist der 1. FFC Frankfurt in der laufenden Saison der Champions League auswärts angetreten, dreimal unterlag er. Gegen Stabæk und Paris konnte dies durch überzeugende Heimsiege aufgefangen werden. Darauf baut der FFC auch vor dem Viertelfinalrückspiel gegen LdB FC Malmö am Mittwoch (15 Uhr, live im HR), denn die Hessinnen stehen mit dem Rücken zur Wand.

Überzeugend war die Vorstellung der Schwedinnen beim knappen 1:0-Heimsieg vor Wochenfrist nicht, doch schießt Malmö in Frankfurt nur ein einziges Tor, muss der FFC bereits mit drei kontern.

Malmö sah Niederlage gegen Hamburg
Dass die Frankfurterinnen im Hinspiel das bessere Team waren, musste auch der Gegner anerkennen. „Das war ein schweres Spiel, in dem Frankfurt die bessere Mannschaft war“, so Malmös Nationalspielerin Therese Sjögran. Sie ist mit ihrem Team nach einer zwölfstündigen Busfahrt bereits seit Samstag vor Ort, die Heimniederlage des FFC gegen den Hamburger SV verfolgte die Mannschaft live im Stadion. Auch dort sah Sjögran einen überlegenen FFC, dem es allerdings erneut nicht gelang, dies in Tore umzumünzen.

Anzeige
frankfurt-abklatschen

Frankfurt steht unter Druck © Nora Kruse, ff-archiv.de

Dreckiges Tor soll Bann brechen
Dass dies an einer fehlenden „Knipserin“ im FFC-Sturm liegt, glaubt Trainer Sven Kahlert nicht. „Es müssen alle in der Lage sein, den Abschluss zu finden – und wenn es ein dreckiges Tor ist, um wieder ins Spiel zu kommen. Allein das zählt.“ Doch die fehlenden Offensivqualitäten im Frankfurter Spiel drohen, den Verein aus dem internationalen Geschäft zu werfen. In der Bundesliga ist der Rückstand auf das Spitzentrio gewachsen, eine direkte Qualifikation zur Champions League in der kommenden Saison wird immer schwieriger. Der bereits jetzt hochkarätig verstärkte Kader für die kommende Saison könnte international also nur zuschauen, wenn nicht noch der Gewinn der Champions League gelingt – der Druck gegen Malmö ist entsprechend hoch.

Gute Chancen für Behringer
Ob man beim FFC auf Melanie Behringer setzen kann, wird sich erst kurzfristig entscheiden, wenngleich die Chancen gut stünden, wie Manager Siegfried Dietrich erklärte. Die Verletzung der Nationalspielerin aus der Partie gegen den Hamburger SV ist weniger schlimm als zunächst befürchtet; Behringer zog sich eine Überdehnung des Innenbandes zu. Unsicher ist der Einsatz von Nadine Angerer. Sie plagt weiterhin eine Schleimbeutel-Entzündung und eine Reizung der Patellasehne im Knie, die bereits einen Einsatz beim Algarve Cup Anfang des Monats unmöglich machten. Mittlerweile hat sie wieder trainiert. „Es geht stetig bergauf, ich bin vorsichtig optimistisch.“ Klar ist allerdings auch, dass sie vor der wichtigen Begegnung mit Malmö keine Spielpraxis hat.

Für die Partie im Stadion am Brentanobad wurden bis Dienstag 1.500 Eintrittskarten verkauft. Bei besten Wetterprognosen hofft man auf Seiten des FFC auf 2.500 Zuschauer. Die Tageskasse ist ab 13.30 Uhr geöffnet.

Tags: ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

23 Kommentare »

  • Ramona Lippoldt sagt:

    alles gute

    (0)
  • FFFan sagt:

    Das wird eine schwierige Aufgabe für Frankfurt!

    Ich tippe auf folgende Aufstellung:
    Schumann – Percival, Bartusiak, Kumagai, Weber – Marozsan, Smisek, Behringer – Garefrekes, Huth – Bajramaj.

    (0)
  • waiiy sagt:

    @FFFan: Wenn so aufgestellt wird, schaffen sie es auch.

    Heute wird nicht mehr gestritten. Heute wünsche ich mit, dass Kahlert alles richtig macht, dass alle einen guten Tag erwischen und dass es Frankfurt packt! Alles Gute und Daumen drücken!

    waiiy

    (0)
  • Winter sagt:

    Im Viertelfinale oder im Halbfinale sollte Schluss sein für Frankfurt, ist ja nicht mehr mit anzuschauen! Andere sind einfach besser. Wer dreimal verliert, sollte auch irgendwann
    ausscheiden, also erlöst uns Frankfurt!!!

    (0)
  • Michele sagt:

    @Winter

    Tut mir leid für dich, aber der FFC wird dich leider nicht erlösen. Natürlich läuft es in Frankfurt im Moment nicht rund, aber trotdem werden die Mädels heute ins Halbfinale einziehen. Wenn du es nicht mehr mit anschauen kannst, dann lass deinen TV halt aus.
    Viel Glück Mädels! Ihr schafft das!

    (0)
  • speedcell sagt:

    ich bin wirklich gespannt, ob kahlert diesesmal eine echte stürmerin aufstellt. wenn nicht, hat er wohl nicht aus den vorherigen spielen gelernt. es können zwar alle von frankfurt tore schiessen,aber mit crono oder landström hat man nun wirklich 2 top stürmerinnen im kader. diese auf der bank zu lassen, wenn es sowieso mit dem tore schiessen bei den anderen hapert, wäre pure verschwendung.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Die Aufstellung ist für Kahlert doch viel zu offensiv… Außerdem müsste er dann auf 4-3-3 umstellen. Meines Erachtens ist mit dieser Mannschaft, wenn sie denn so aufgestellt würde, ein Weiterkommen vielleicht denkbar, aber wer soll das Tor für Frankfurt schießen? Es ist ja bald schon sinnvoller, die Minuten zu zählen, in denen der FFC kein Tor geschossen hat als die ohne Gegentor.

    Von daher wünsche ich es natürlich den FFC-Fans, glaube aber nicht daran! Dazu müsste schon beinahe ein Wunder geschehen!

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Winter,
    Also Malmö war nicht wirklich besser!!!
    Nur haben sie halt das gemacht, worauf es beim Fußball ankommt, nämlich ein Tor erzielt!!! 😉

    Eigentlich war ich von den Südschwedinnen sehr enttäuscht, daß sie den Frankfurterinnen so wenig entgegenzusetzen hatten!!!
    Ich war schon zweimal in Malmö, und jedes Mal zeigte die Heimmannschaft eine Spitzenleistung!!!
    Aber ihre Liga fängt halt erst im April an, was man auch beim schwachen Abschneiden der Nationalmannschaft beim Algarve-Cup sehen konnte!!!

    Ich hoffe zwar, daß sie Mainhatten heute etwas mehr Gegenwehr entgegensetzen können, und ihnen vielleicht auch noch ein Tor gelingt!!!
    Schließlich möchte ich (genau wie die TURBINEN) nicht wieder im Finale auf einen Bundesligakontrahenten treffen!!! 😉

    Bei Frankfurt bleibt abzuwarten, ob sie ihre mentalen Bremsen heute ablegen können!!!

    (0)
  • WalesGER sagt:

    ALLES GUTE an den FFC!
    Sowohl zuhause gegen Stabaek als auch gegen PSG hat es ja noch gereicht, ich hoffe es klappt heute auch wieder…ich würde auch gerne „meine“ Mädels von Arsenal im 1/2 sehen ( also live hier in FFM 😉 )…

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Bin heute auch ganz klar pro FFC. Hoff das sie es schaffen.

    (0)
  • hanah sagt:

    Sie gewinnen!!!! Mein Tipp 4:1 !!!!:-P Tore : 2 Lira 1 Melanie und das letzte schießt Kerstin 😉

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    @Winter: Zwingt dich ja niemand, das Spiel anzuschauen 😉
    Ich drücke Frankfurt und natürlich morgen auch Potsdam ganz fest die Daumen, dass sie ins HF einziehen.
    Und gegen eine rein deutsche Endspielpaarung hätte ich auch nichts einzuwenden – vielleicht haben wir dann nächste Saison ja doch 3 Starter 🙂

    (0)
  • sodalith7 sagt:

    Aufstellung bzw. Liste der Spielerinnen:

    Desirée Schumann (TW) Thóra Helgadóttir (TW)
    Gina Lewandowski Emma Wilhelmsson
    Melanie Behringer Amanda Ilestedt
    Dzenifer Marozsan Malin Levenstad (K)
    Meike Weber Katrine Veje
    Svenja Huth Ramona Bachmann
    Kerstin Garefrekes Therese Sjögran
    Fatmire Bajramaj Saga Fredriksson
    Ria Percival Lina Nilsson
    Saskia Bartusiak Sara Bjork Gunnarsdóttir
    Sandra Smisek (K) Katrin Schmidt

    Leider habe ich keine Taktik dazu gefunden, aber auf jeden Fall spielt Frankfurt ohne gelernte Stürmerin …

    (0)
  • Tobias sagt:

    Halbzeitstand 0:0, Frankfurt offenbar überlegen (verfolge Spiel nicht am TV), aber ohne Fortune vor dem gegnerischen Kasten. Klingt irgendwie nach dem bekannten Problem, etwa aus dem HSV-Spiel. Ob das heute noch was wird?

    (0)
  • xXx sagt:

    Schlimmes Spiel von Frankfurt. Jetzt wieder Tore nicht mehr nur nicht geschossen, weil die Chancen nicht genutzt, sondern weil man sich erst gar keine richtigen Torchancen erspielt.

    Die einzigen 2 bis 3 Tormöglichkeiten von Frankfurt waren in der 1. Halbzeit eher dem Zufall zu verdanken.

    Nicht besonders überzeugend. MMn ein Rückschritt gegenüber dem Hinspiel in Malmö.

    (0)
  • sunny26 sagt:

    Toooor durch KG

    (0)
  • Lusankya sagt:

    2:0 zwei Minuten vor Schluss! Also das muss es doch jetzt sein. 🙂

    (0)
  • sunny26 sagt:

    3:0 …..muaaaaaah meine Nerven … da steckt noch ne menge Arbeit drin aber seit dem 1:0 läuft es ein wenig besser

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    3:0 !!!!!
    Der Drops ist gelutscht 🙂

    (0)
  • Steffen sagt:

    Sieg!

    (0)
  • sunny26 sagt:

    An alle Negativ-klicker hier …. in der CL könnt ihr ruhig ma zu den Deutschen vereinen halten … mach ich bei TP ja auch *augenroll* Leute gibt´s

    (0)