Duisburg und Wolfsburg wollen zur Spitze aufschließen

Von am 13. März 2012 – 22.05 Uhr

Englische Wochen für den 1. FFC Frankfurt und den 1. FFC Turbine Potsdam, die in der Champions League antreten – Spiele unter der Woche aber auch für sechs weitere Erstligisten, die am Mittwoch Nachholspiele in der Bundesliga bestreiten. Dabei könnte der FCR 2001 Duisburg mit den Potsdamerinnen an der Tabellenspitze gleichziehen.

Der FCR geht als Favorit in die Begegnung beim 1. FC Lok Leipzig, der im Abstiegskampf mittlerweile drei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer hat.

Duisburg ohne Himmighofen
Im Hinspiel konnten die Leipzigerinnen dem FCR immerhin lange Paroli bieten und unterlagen nach 1:0-Führung durch einen Gegentreffer kurz vor Schluss knapp mit 1:2. Daran erinnert man sich auch auf Duisburger Seite. „Wir kennen Stärken und Schwächen des Aufsteigers“, sagt FCR-Trainer Marco Ketelaer, der mit seiner Mannschaft „das Spiel bestimmen und Druck ausüben“ will. Verzichten muss er dabei allerdings auf Marina Himmighofen, die aus beruflichen Gründen nicht mit nach Leipzig fährt, auch die U17-Spielerinnen fehlen unter der Woche. Ob Linda Bresonik in Leipzig verletzungsbedingt pausieren muss, wird sich erst kurz vor dem Spiel entscheiden.

Anzeige
Jubel des VfL Wolfsburg

Wolfsburg will weiter jubeln. © Holger Peterlein / girlsplay.de

VfL kann Frankfurt einfangen
Auf einen Duisburger Patzer wird man beim VfL Wolfsburg hoffen, denn die „Wölfinnen“, die momentan auf dem vierten Tabellenrang liegen, nehmen langsam die Champions League ins Visier. Dazu müssen sie allerdings zunächst drei Punkte gegen den FF USV Jena gewinnen, der vermutlich auf Carolin Schiewe verzichten muss. Die Abwehrspielerin zog sich am Sonntag gegen den 1. FFC Frankfurt eine Verletzung am linken Sprunggelenk zu. Sollte den Wolfsburgerinnen der „Dreier“ gegen Jena gewinnen, würden sie mit dem 1. FFC Frankfurt (31 Punkte) gleichziehen, hätten aber noch immer ein Spiel gegenüber dem FFC in der Hinterhand. Gelänge dem USV dagegen die Überraschung eines Sieges, könnte er in der Tabelle gleich zwei Ränge auf den achten Platz klettern.

HSV und FCB wollen sich Luft im Abstiegskampf verschaffen
Dabei müssten aber auch die Konkurrenten Hamburger SV und FC Bayern München mitspielen, die sich ab 15 Uhr gegenüber stehen. Für beide lief die Saison bisher alles andere als optimal, beide Mannschaften finden sich im Abstiegskampf wieder. Die Hamburgerinnen treten mit einem 2:0-Sieg gegen Leipzig im Rücken an, der FCB kassierte am Sonntag eine 0:3-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg.

Tags: , , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!