U19-Kader für EM-Qualifikation steht

Von am 8. März 2012 – 9.51 Uhr 6 Kommentare

Vom 27. März bis 6. April bestreitet die deutsche U19-Nationalelf in Schweden die zweite Qualifikationsrunde zur Europameisterschaft. Bundestrainerin Maren Meinert berief 18 Spielerinnen in ihren Kader.

Folgende 18 Spielerinnen werden die DFB-Elf vertreten:

Tor: Meike Kämper (FCR 2001 Duisburg), Lena Nuding (1. FC Köln)

Anzeige

Abwehr: Franziska Bröckl (FSV Gütersloh 2009, Katharina Leiding (SG Essen-Schönebeck), Claire Savin (TSG 1899 Hoffenheim), Clara Schöne (FC Bayern München), Jennifer Cramer (1. FFC Turbine Potsdam), Kristin Demann (1. FFC Turbine Potsdam), Luisa Wensing (FCR 2001 Duisburg)

Mittelfeld: Lina Magull (FSV Gütersloh 2009), Marie Pyko (SC 07 Bad Neuenahr), Isabella Schmid (SC Freiburg), Annabel Jäger (FSV Gütersloh 2009), Jessica Bade (SG Essen-Schönebeck), Linda Dallmann (SG Essen-Schönebeck)

Angriff: Karoline Heinze (FF USV Jena), Sandra Starke (1. FFC Turbine Potsdam), Melanie Leupolz (SC Freiburg)

Frauenfußball - Luisa Wensing

Luisa Wensing, prominenteste Spielerin im U19-Kader für die EM-Qualifikation © Nora Kruse / ff-archiv.de

Auf Abruf: Nina Brüggemann (Hamburger SV), Fabienne Dongus (VfL Sindelfingen), Tamar Dongus (VfL Sindelfingen), Merle Frohms (VfL Wolfsburg), Pepa Jaeschke (Bayer 04 Leverkusen), Jacqueline Klasen (SG Essen-Schönebeck), Sofia Nati (SC 07 Bad Neuenahr), Anja Selensky (SC 07 Bad Neuenahr), Liesa Seifert (1. FFC Turbine Potsdam), Mirjam Steck (TSV Crailsheim), Saskia Toporski (1. FC Saarbrücken), Isabelle Wolf (SG Essen-Schönebeck)

Schlagwörter:

Die DFB-Auswahl geht als Titelverteidiger in die zweite Runde, als Gegner warten zwischen dem 31. März und dem 5. April Gastgeber Schweden, Polen und Nordirland.

Insgesamt gibt es in der zweiten Qualifikationsrunde sechs Gruppen mit jeweils vier Mannschaften. Deutschland, England und Frankreich hatten in der ersten Runde ein Freilos und greifen erst jetzt ins Geschehen ein. Die Gruppensieger sowie der beste Gruppenzweite qualifizieren sich für die Endrunde in der Türkei vom 2. bis 14. Juli 2012.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

6 Kommentare »

  • Lusankya sagt:

    Guter Kader. Schön auch, dass man die Qualifikation sehr ernst nimmt und mit Wensing, Cramer, Demann, Schmidt und Pyko Spielerinnen von der U-20 bzw. sogar A-Mannschaft runterholt. Mich wundert es nur, dass Lena Lotzen nicht im Kader steht. Weiß jemand etwas genaueres? Ist das mit ihr abgesprochen oder aus welchen Gründen verzichtet man auf sie?

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Das ist nicht Bianca Schmidt, die ist gar keine U19 mehr, sondern Isabella Schmid.

    Ich hätte mir Isabelle Wolf und Fabienne Dongus gewünscht, um vorne einfach noch mehr Durchschlagskraft zu haben!

    (0)
  • Pit sagt:

    Ich hätte auch gern die Dongus-Zwillinge in der Mannschaft gesehen.
    Zu Wolf kann ich nur sagen,dass mir aufgefallen ist,dass es ihr an der nötigen Technik fehlt und an der Ausdauer. Die spielt doch immer nur max. 45 Minuten,dann hat sie keine Luft mehr.
    Für Wensing hoffe ich ,dass es nicht zu viel wird,wenn man in zwei U-Nationalmannschaften ,-A Mannschaft spielt und ganz nebenbei noch für Duisburg die Meisterschaft und andere Wettbewerbe gewinnen möchte!

    (0)
  • FFFan sagt:

    Wieso von den Algarve-Cup-Siegerinnen nur Wensing, nicht aber Lotzen nominiert ist, verstehe ich auch nicht. Vor allem wird der Kader dadurch auch etwas unausgewogen, denn mit Sandra Starke ist nur eine ‚echte‘ Stürmerin dabei, Heinze und Leupolz sind doch eher Mittelfeldspielerinnen. Auf der anderen Seite werden gleich sieben Abwehrspielerinnen aufgeboten. Ist Claire Savin überhaupt schon wieder fit? Beim Testspiel gegen Holland fehlte sie und auch am letzten Wochenende war an einen Einsatz noch nicht zu denken.

    (0)
  • Pauline sagt:

    Vielleicht weil sie am 31.03.12 für den A-Kader nominiert wird?

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Pauline:
    „Vielleicht weil sie [Lena Lotzen] am 31.03.12 für den A-Kader nominiert wird?“

    Das ist zum jetzigen Zeitpunkt doch noch Spekulation und dürfte auch davon abhängen, ob etablierte Spielerinnen wie Bajramaj, Müller oder Grings zur Verfügung stehen.

    (0)