Europa: Schweiz beendet Winterpause

Von am 20. Februar 2012 – 11.14 Uhr 2 Kommentare

Die mehr als zweimonatige Winterpause in der Schweizer Liga ist beendet. Mit dem Spitzenspiel zwischen dem FC Zürich und dem SC Kriens startete die Liga ins neue Jahr. Auch in Spanien war Bewegung an der Tabellenspitze. Der FC Barcelona hat seine Führung ausbauen können.

Nachdem „Barça“ vor zwei Wochen die erste Niederlage der Saison hatte einstecken müssen, fuhren sie diesmal wieder drei Punkte ein – allerdings wurde es knapp.

Spanien: Athletic Club nur Remis
Mit 3:2 gewannen die Katalaninnen gegen den Tabellenvierten von Levante UD. Doch der knappe Erfolg genügte, um wieder allein an der Tabellenspitze zu stehen. Denn der zuletzt punktgleiche Athletic Club kam bei CDE Atlético de Madrid Féminas nicht über ein 0:0 hinaus und büßte somit wertvolle Punkte im Titelrennen ein. Barcelona hat nun 58 Punkte auf dem Konto, Athletic Club 56. Hinter dem Spitzenduo werden die Abstände größer. Denn das drittplatzierte Team von RCD Espanyol de Barcelona hat durch eine 1:2-Niederlage bei Real Sociedad de Fútbol ein wenig den Anschluss verloren und hat jetzt 51 Zähler.

Anzeige
logo-fc-zuerich

Der FC Zürich baut seinen Vorsprung auf zehn Punkte aus. © FC Zürich

Schweiz: Zürich baut Tabellenführung aus
Die Partie zwischen Spitzenreiter FC Zürich und Verfolger SC Kriens war das Spitzenspiel am 15. Spieltag der Schweizer Liga. Doch die Abstände sprechen eine deutliche Sprache: Sieben Punkte betrug der Züricher Vorsprung vor der Partie – 90 Minuten später waren zehn. Mit 1:0 siegte der FCZ, der einzige Treffer der Partie fiel durch Abwehrspielerin Barbara Beutler bereits in der 24. Minute. Inka Grings konnte verletzungsbedingt nicht spielen, Sonja Fuss kam in der 82. Minute ins Spiel.

Insgesamt mussten zwei der fünf Begegnungen abgesagt werden. Die Partie zwischen Grasshopper Club Zürich und FC Yverdon Féminin endete, wie auch das Duell zwischen dem FC Schlieren und dem FC St. Gallen, 1:1.

Italien: Keine Veränderung an der Spitze
Keine Sorgen um das Wetter muss sich die italienische Liga machen, alle sieben Begegnungen des 15. Spieltags konnten stattfinden, an der Tabellenspitze hat sich das Bild allerdings nicht verändert. Mit einem 3:1 beim Tabellensechsten  ASD Calcio Chiasiellis konnte ASD CF Bardolino Verona die Tabellenführung verteidigen, auch wenn zeitgleich Verfolger ACF Brescia Femminile einen 3:0-Auswärtserfolg gegen ACF Firenze ASD feierte. Meister ASD Torres Calcio liegt nach einem 3:0 gegen ACF Torino weiter auf dem vierten Rang. Auch die drittplatzierte Mannschaft von UPC Tavagnacco holte drei Punkte, UPC gewann bei ASD Mozzanica mit 5:1.

Tags: , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

2 Kommentare »

  • Micol sagt:

    Das Schweizer Sportfernsehen zeigt heute Abend (5. Mai) ab 18:50 Uhr (Anstoß 19h) das Schweizer Pokalfinale zwischen SC Kriens und FC Zürich (vermutlich wohl mit Grings und Fuss). In Deutschland müsste es auch im Internet zu sehen sein:

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Danke für den Tipp, Micol, habe natürlich das gesamte Spiel, also auch die Verlängerung, mir angeschaut, und muss sagen, es war ein hochspannendes Spiel mit einem 1:1-Ausgleichstreffer für Kriens in der Nachspielzeit von der Nachspielzeit!
    Wie gerade die „grande dame“ des dt. FF, Inka Grings, mit zwei Treffern zur Matchwinnerin wird, war schon beeindruckend. Auch die Rolle von Sonja Fuss ist geprägt von großem Selbstbewußtsein, d.h. an den beiden Deutschen können sich die Schweizerinnen gut orientieren und wachsen, was übrigens recht häufig im Kommentar zum Spiel betont wurde!

    (0)