Home » Champions League

Potsdam startet Ticketverkauf für Rossiyanka-Spiel

Von am 16. Februar 2012 – 10.51 Uhr 2 Kommentare

Am 14. März, 18 Uhr (live auf Eurosport), empfängt der 1. FFC Turbine Potsdam im Viertelfinale der UEFA Women’s Champions League den russischen Meister WFC Rossiyanka. Und ab sofort können die Frauenfußball Fans Tickets kaufen.

Anzeige

„Jedes internationale Spiel ist etwas Besonderes. Eine tolle Zuschauerkulisse pusht die Mannschaft noch einmal zusätzlich. Wir spielen unter Flutlicht, da ist die Atmosphäre sowie ganz besonders“, freut sich Kapitänin Jennifer Zietz auf ihren nächsten Champions-League-Einsatz.

Logo des 1. FFC Turbine Potsdam ©1. FFC Turbine Potsdam

Logo des 1. FFC Turbine Potsdam

Tickets ab 6 Euro
Da die Sitzplätze im 10 500 Zuschauer fassenden Karl-Liebknecht-Stadion begrenzt sind, empfiehlt der Verein, sich die Tickets im Vorverkauf zu sichern. Ab sofort sind Karten in allen Kategorien erhältlich, Stehplatztickets kosten 6 Euro, Sitzplatzkarten (freie Platzwahl) kosten 10 Euro (ermäßigt 8 Euro für Schüler, Studenten, Rentner, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose und Bundesfreiwilligendienstleistende). VIP-Tageskarten sind für 50 Euro erhältich.

Erworben werden können die Tickets an folgenden gewohnten Partner-Vorverkaufsstellen des 1. FFC Turbinen Potsdam:

– MAZ-Ticketeria im Potsdamer „Sterncenter“ (Tel. 0331/6 26 14 60)
– MAZ-Pyramide in der Friedrich-Engels-Straße 24, 14482 Potsdam/Babelsberg (Tel. 0331/28 40 30 4)
– MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße 18, 14471 Potsdam (Innenstadt), (Tel. 0331/280 46 94)
– Potsdam Tourismus Service, Brandenburger Straße 3 (am Brandenburger Tor), 14467 Potsdam (Tel. 0331/505 88 38)

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • Markus Juchem sagt:

    Ab sofort gibt es die Tickets auch online im Fanshop in allen Preiskategorien, siehe

    (0)
  • Rainer sagt:

    Und Rossiyanka kommt mit seinen drei Brasilianerinnen Aline, Fabiana und (Wiedersehen mit) Cristiane sowie der schwedischen Nationalspielerin Sofia Jakobsson.

    (0)