U20-WM: Japan als Ausrichter bestätigt

Von am 8. Februar 2012 – 10.31 Uhr 1 Kommentar

Der Fußball-Weltverband FIFA und der japanische Fußballverband (JFA) haben grünes Licht für die Austragung der U20-Weltmeisterschaft 2012 in Japan gegeben.

Japan wird für das ursprünglich vorgesehene Usbekistan einspringen, dem das Turnier wegen zahlreicher logistischer und technischer Probleme entzogen wurde.

Turnier im August und September
Nach Erhalt der offiziellen Dokumente bestätigte die FIFA nun, dass das Turnier vom 19. August bis 8. September 2012 über die Bühne gehen wird.

Anzeige
japan-weltmeister

Als erstes asiatisches Team gewann Japan die Frauenfußball-WM © Nora Kruse, ff-archiv.de

Den Schwung mitnehmen
JFA-Präsident Junji Ogura freut sich: „Mit großer Freude können wir bestätigen, dass wir die U20-Weltmeisterschaft ausrichten werden. Das ist eine große Herausforderung, aber auch eine hervorragende Gelegenheit nach dem Gewinn des WM-Titels den Schwung beizubehalten.“

DFB-Elf mit dabei
10 der 16 teilnehmenden Teams stehen bereits fest: Aus dem europäischen Kontinentalverband UEFA haben sich Deutschland, Italien, Norwegen und die Schweiz qualifiziert, Südamerika stellt die beiden Teilnehmer Argentinien und Brasilien.

Südkorea rückt nach

Für den asiatischen Verband treten Gastgeber Japan, China, Nordkorea und auch Südkorea an, das als Vierter der Asien-Meisterschaft die Teilnahme zunächst verpasst hatte, aber als Nachrücker Berücksichtigung fand.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • Frieda sagt:

    Mir bleibt ein Rätsel, warum nicht Neuseeland als angedachter Ausweichausrichter einspringt, sondern Japan, ein Land, dass noch immer mit einer Nuklearen-Katastrophe zu kämpfen hat.
    Neuseeland hat letztes Jahr bewiesen, dass das Land ein hervorragender Ausrichter für ein Sportgroßereignis ist, sowohl was die Infrastruktur angeht als auch die Stimmung.

    (0)