Bundesverdienstkreuz für FCR-Aufsichtsratsvize Seidelt

Von am 31. Januar 2012 – 12.39 Uhr

Ferdi Seidelt wird am 1. Februar mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Der stellvertetende Aufsichtsratsvorsitzende des FCR 2001 Duisburg erhält die Ehrung für sein Engagement im Frauenfußball und Breitensport beim FCR.

Geehrt wird Seidelt von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. „Ferdinand Seidelt hat sich für die Förderung des Frauenfußballs und den Breitensport beim FCR 2001 Duisburg engagiert“, so die Landeschefin in ihrer Laudatio.

FCR-Urgestein
Bereits vor der Neugründung des FCR im Jahre 2001 war Seidelt bei den Rumelner Frauen am Waldborn aktiv, von 2001 bis 2008 leitete er die Geschicke des neuen Vereins und kehrte schließlich in den Aufsichtsrat zurück. Der heutige Vereinsvorsitzende Thomas Hückels: : „Unser Ferdi hat als Vorsitzender des neuen Vereins die Löwinnen in sicheres Fahrwasser und zu großen sportlichen Erfolgen geführt. Mit seiner Amtszeit ist zudem die schwierige, aber letztlich sehr erfolgreiche Suche nach einer adäquaten Spielstätte (PCC-Stadion) und einer neuen Heimat an der Mündelheimer Straße verbunden. Ferdi Seidelt hat sich um den FCR verdient gemacht, und dafür danken wir auch aus diesem Anlass noch einmal ausdrücklich.“

Tags: ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!