USA und Kanada für Olympia qualifiziert

Von am 28. Januar 2012 – 9.48 Uhr 1 Kommentar

Die favorisierten USA und Kanada haben sich mit Siegen gegen Costa Rica und Mexiko wie erwartet den Startplatz für die Olympischen Spiele in London gesichert. Allerdings tat sich vor allem der Weltranglistenerste schwerer, als erwartet.

Die Amerikanerinnen gewannen gegen Costa Rica mit 3:0 (1:0), die Treffer erzielten Tobin Heath (16.), Carli Lloyd (72.) und Alex Morgan (89.).

Spielbericht USA – Costa Rica
Statistik USA – Costa Rica
Highlights USA – Costa Rica

Anzeige

USA mit Mühe
Trotz des schnellen Führungstreffers hatten das US-Team Mühe, das eigene Spiel zu entfalten. „Costa Rica hat wirklich gut gespielt, sie waren ein harter Gegner“, zollte US-Trainer Pia Sundhage Respekt. Erst in der Schlussphase ging den Costaricanerinnen ein wenig die Luft aus, erst dann machten die Amerikanerinnen den Erfolg perfekt.

Costa Rica sammelt wertvolle Erfahrungen
Costa Ricas Trainerin Karla Alaman war mit der Vorstellung ihres Teams zufrieden. „Es war eine große Ehre, gegen das derzeit beste Team der Welt zu spielen. Dies sind die Art von Erfahrungen, die wir machen müssen, um besser zu werden und zu wachsen.“

Christine Sinclair

Christine Sinclair traf gegen Mexiko zweimal © Nora Kruse, ff-archiv.de

Sinclair trifft doppelt
Im anschließenden zweiten Halbfinale setzte sich im BC Place von Vancouver Gastgeber Kanada mit 3:1 gegen Mexiko durch.

Christine Sinclair (15.) und Melissa Tancredi (23.) stellten früh die Weichen für den Erfolg, Veronica Perez gab den Mexikanerinnen Mitte der zweiten Halbzeit noch einmal Hoffnung (67.), doch Sinclair beseitigte mit ihrem zweiten Treffer (76.) alle Zweifel.

Spielbericht Kanada – Mexiko
Statistik Kanada – Mexiko
Highlights Kanada – Mexiko

Beide Trainer zufrieden
Kanadas Trainer John Herdman freute sich: „Mission erfüllt. Ich bin stolz auf meine Spielerinnen.“ Für die Mexikanerinnen war es hingegen die 17. Niederlage im 19. Duell mit den Kanadierinnen. Mexikos Trainer Leonardo Cuéllar war trotz der verpassten Olympia-Teilnahme nicht unzufrieden: „Wir haben eine glänzende Zukunft vor uns, auf den Erfahrungen solcher Spiele werden wir aufbauen. Ich bin sehr stolz auf mein Team.“

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • Krissi sagt:

    …Und unsere Mädels müssen bei Olympia zuschauen (wie auch meine Norwegerinnen) 🙁

    (0)