Sandra Smisek hängt noch ein Jahr dran

Von am 24. Januar 2012 – 13.54 Uhr 2 Kommentare

Nach Nationalspielerin Saskia Bartusiak hat bei Frauenfußball Bundesligist 1. FFC Frankfurt auch Sandra Smisek ihren Vertrag verlängert.

Die 34-Jährige verlängerte ihren zum Saisonende auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2013.

Noch Spaß am Fußball
Smisek erklärt: „Es macht mir nach wie vor großen Spaß, Fußball zu spielen und mich sportlich zu fordern. Außerdem treiben der Verein, die FFC-Fans und die tolle Atmosphäre in der Mannschaft mich zusätzlich an, noch ein weiteres Jahr an meine Karriere dranzuhängen.“

Anzeige
Sandra Smisek

Voller Einsatz auch mit 34: Sandra Smisek © Lutz Kollmann / girlsplay.de

Titel im Visier
Die gebürtige Frankfurt wird 2012/2013 somit dann bereits ihre achte Saison beim 1. FFC Frankfurt bestreiten. „Ich möchte mit dem FFC noch einige Titel gewinnen und bin davon überzeugt, dass wir das auch schaffen, bevor dann endgültig Schluss für mich ist!“, so die 133-fache ehemalige Nationalspielerin, die in ihrem Verein immer noch zu den Schlüsselspielerinnen gehört.

Wichtige Persönlichkeit
FFC-Manager Siegfried Dietrich meint: „Wir freuen uns außerordentlich darüber, dass unsere ,Grande Dame’ Sandra Smisek unser Angebot für eine weitere Spielzeit angenommen hat. Sie gehört seit über sieben Jahren zu den verlässlichen und sehr wertvollen Stützen unseres Teams und ist mit ihren herausragenden Leistungen, ihrer Erfahrung und ihrem positiven Denken sowohl auf als auch neben dem Platz eine wichtige Persönlichkeit und Bezugsperson gerade auch für die jüngeren Spielerinnen!“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • FFFan sagt:

    Sehr gut: ‚Smi‘ steht dem FFC weiter zur Verfügung! Jetzt müssten nur auch noch Garefrekes und Angerer verlängern…
    Ob Behringer auch in der nächsten Saison für Frankfurt spielt, hängt evtl. davon ab, ob Laudehr kommt oder nicht. Mit beiden (plus Kulig, Smisek und Marozsan) hätte der FFC wohl ein Überangebot im Mittelfeld.

    (0)
  • JFritzK sagt:

    Wenn man Sandra Smisek in dieser Saison hat spielen sehen, konnte man schon ahnen, dass sie eventuell noch ein Jahr dranhängen würde. Und in der Form der Hinrunde ist sie auch für Frankfurt immer noch eine ganz wichtige Spielerin! Ich hoffe, sie bleibt von Verletzungen verschont. Weiter so, „Tante Smi“.

    (0)