Freiburg verpflichtet Sara Däbritz

Von am 15. Januar 2012 – 22.45 Uhr

Frauenfußball Bundesligist SC Freiburg hat seinen Kader um die U17-Nationalspielerin Sara Däbritz erweitert.

Die offensive Mittelfeldspielerin kommt von der SpVgg Weiden, wo sie als einziges Mädchen für die B2-Junioren in der Bezirksoberliga gespielt hat. Bereits am Montag wird Däbritz beim Trainingsauftakt um 18.30 Uhr im Schönbergstadion zu den Freiburgerinnen stoßen.

Mehr Qualität für die Offensive
Freiburgs Trainer Milorad Pilipovic erklärt: „Sara Däbritz passt sehr gut in unsere junge, aufstrebende Mannschaft. Sie ist sehr dynamisch, torgefährlich, laufstark und hat einen starken linken Fuß. Es spricht für den SC Freiburg, dass sich eine umworbene deutsche Juniorinnen-Nationalspielerin für uns entschieden hat. Sie wird unsere Qualität in der Offensive und unsere Variabilität im Angriffsspiel erhöhen.“

Hallenpokal und Bundesliga-Auftakt
Der SC Freiburg nimmt am kommenden wie alle anderen elf Bundesligisten am DFB-Hallenpokal in Magdeburg teil, wo sich das Team mit der SG Essen-Schönebeck, dem FCR 2001 Duisburg und dem FC Bayern München messen wird. Am Sonntag, 26. Februar, steht dann beim FC Bayern München das erste Bundesligaspiel im Jahr 2012 auf dem Programm.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kein Kommentar »

1 Pingbacks »

  • […] 2012 wechselte ein 16-jähriges hoffnungsvolles Nachwuchstalent von der SpVgg Weiden zum SC Freiburg, nur 18 Monate später feierte Sara Däbritz vor mehr als 46 000 Zuschauern in der Münchener […]