Frauenfußball Bundesliga startet in die Rückrunde

Von am 16. Dezember 2011 – 16.09 Uhr 2 Kommentare

Am Sonntag, 18. Dezember, steht in der Frauenfußball Bundesliga der erste Rückrundenspieltag auf dem Programm. Allerdings wurden bereits drei der sechs Spiele abgesagt.

Frankfurts Trainer Sven Kahlert gibt vor dem Auswärtsspiel des 1. FFC Frankfurt bei Überraschungsteam  SG Essen-Schönebeck (ab 14 Uhr live auf DFB-TV) die Marschroute vor.

Frankfurt weiter ohne Bajramaj
 „Für uns ist es wichtig, dass wir uns zum Abschluss des Spieljahres 2011 noch einmal voll motiviert und engagiert präsentieren und alles dafür geben, um uns mit einem Sieg in die Winterpause zu verabschieden und unsere Ligaziele fest im Fokus zu behalten.” Bei diesem Unterfangen wird weiterhin Fatmire Bajramaj fehlen, die immer noch an den Folgen einer Oberschenkelzerrung laboriert.

Anzeige

Hinspiel: 3:0 für Frankfurt

Duisburg will Leipzig ernst nehmen (Spiel wurde abgesagt!)
Der FCR 2001 Duisburg ist im einzigen 11-Uhr-Spiel beim zuhause noch punkt- und torlosen Aufsteiger 1. FFC Lokomotive Leipzig klarer Favorit, doch der knappe 2:1-Sieg im Hinspiel ist den Duisburgerinnen Warnung genug, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. „Wir werden intensiv darüber sprechen, dass wir die Augen offen halten und 100 Prozent wach sein müssen. Dieses Spiel wird kein Spaziergang, wirklich nicht, da muss man nur an das Hinspiel erinnern“, mahnt Trainer Marco Ketelaer.

Hinspiel: 2:1 für Duisburg

Célia Okoyino da Mbabi

Peilt mit ihrem Team den fünften Sieg in Folge an: Célia Okoyino da Mbabi © Marion Kehren / girlsplay.de

Duell um Platz 5
Beim Duell SC Freiburg gegen den SC 07 Bad Neuenahr hoffen beide Teams darauf, den Sprung auf Tabellenplatz 5 zu schaffen, doch dazu müsste Essen gegen Frankfurt Federn lassen. SC-Trainer Milorad Pilipovic meint: „Am Sonntag geht es darum, ein sehr gutes Jahr standesgemäß abzuschließen. Zu dieser Jahreszeit wird es bestimmt kein Fest für filigrane Fußballerinnen, sondern eher ein Kampfspiel.“ Der Gegner kommt mit der Empfehlung von vier Siegen in Folge und entsprechendem Selbstvertrauen in den Breisgau.

Hinspiel: 2:2

Jena will Nadelstiche setzen (Spiel wurde abgesagt!)
Der FF USV Jena reist als Außenseiter zum VfL Wolfsburg, doch die Thüringerinnen sind seit drei Spielen ungeschlagen und haben auswärts bereits dreimal unentschieden gespielt. Jenas Trainerin Martina Voss-Tecklenburg meint: „Wir müssen sehr geordnet stehen, aber wir wollen natürlich versuchen, den ein oder anderen Nadelstich zu setzen.“ In der Vorsaison gelang Jena ein 2:1-Auswärtssieg, der den Klassenerhalt perfekt machte. Stürmerin Sabrina Schmutzler macht Mut, dass „wir in Wolfsburg nie ganz so schlecht ausgesehen haben.“

Hinspiel: 3:0 für Wolfsburg

Abstiegsduell in Leverkusen
Tabellen-Schlusslicht Bayer 04 Leverkusen will im Duell mit dem Vorletzten FC Bayern München nicht nur den ersten Heimsieg einfahren, sondern wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg sammeln, die die Gäste aber mindestens genauso dringend brauchen. Die Partie zwischen dem Hamburger SV und dem 1. FFC Turbine Potsdam musste wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden.

Hinspiel: 3:0 für München

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • hanah sagt:

    Können die Stadien nicht mal überdacht werden ???? 😉 beim Spiel Essen gegen Frankfurt hoffe ich das Frankfurt gewinnt und das Bajramaj bald wieder spielt !!!! 😉 Sie ist eine der wichtigsten Spielerinnen für den 1.FFC !!!! 😉

    (0)
  • Detlef sagt:

    @hanah,
    wenn Du Dein Sparschwein schlachten würdest, könnte davon sicherlich das eine oder andere Stadion überdacht werden!!! 😉
    Ich würde (natürlich ohne Hintergedanken) den Essenerinnen den Sieg nicht nur gönnen, sondern auch zutrauen!!!

    (0)