DFB-Pokalfinale 2012: Tickets gehen in den Verkauf

Von am 16. Dezember 2011 – 0.15 Uhr 3 Kommentare

Heute um 10 Uhr startet der Vorverkauf für das DFB-Pokalfinale der Frauen, das am Samstag, 12. Mai 2012, zum dritten Mal im Kölner RheinEnergieStadion ausgetragen wird.

Die Tickets kosten zwischen 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) in Kategorie 3 und 30 Euro (ermäßigt 20 Euro) in Kategorie 1. Frühbucher, die sich ihre Eintrittskarte bis zum 31. Januar 2012 sichern, erhalten für die Kategorien 1 und 2 Rabatt: Dann kostet das Ticket in Kategorie 1 25 Euro (ermäßigt 17 Euro), ein Ticket der Kategorie 2 ist für 17 Euro (ermäßigt 13 Euro) zu haben.

Stimmungsvolles Event
Das Finale wird seit 2010 in Köln ausgetragen, auch 2012 soll das Endspiel wieder eine Mischung aus sportlichem Event und Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie werden. Hannelore Ratzeburg, DFB-Vizepräsidentin für Frauen- und Mädchenfußball, erklärt: „Das Konzept der Kombination von Spitzensport mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm hat sich schon 2010 und 2011 bewährt. Schon die ersten beiden Endspiele in Köln habe ich als einen würdigen und stimmungsvollen Abschluss der nationalen Saison im Frauenfußball erlebt.“

Anzeige
DFB-Pokalfinale

Wer holt sich den DFB-Pokal 2012? © Nora Kruse / ff-archiv.de

Familientickets
Für die Veranstaltung stehen auch Familientickets (2 Erwachsene + mind. 1 Kind, 1 Erwachsener + mind. 2 Kinder) zum Preis von je 10 Euro zur Verfügung. Diese können über die DFB-Tickethotline (01805/110201 – 0,14 €/min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) sowie den 1. FC Köln bezogen werden.

Gruppenangebot
Vereine und Schulen (ab 11 Personen) können für 8 Euro pro Person Tickets ausschließlich über den Fußball-Verband Mittelrhein e.V., Kleingedankstr. 7, 50677 Köln, Fax: 0221/931805-710 vergünstigte Tickets bestellen. Alle anderen Tickets sind über die DFB-Website, die DFB-Tickethotline und an vielen EVENTIM-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Weitere Ermäßigungen
Weitere ermäßigte Tickets stehen für Rollstuhlfahrer und Sehbehinderte zur Verfügung, die ausschließlich mit entsprechendem Nachweis beim DFB erworben werden können. Darüber hinaus gibt es vergünstigte Tickets für Kinder, Schüler (bis 18 Jahre), Studenten, Rentner und Personen mit Schwerbehindertenausweis zur Verfügung. Alle Kinder, ohne Alterseinschränkung, benötigen ein eigenes Sitzplatzticket.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »

  • torsten sagt:

    ich gehe davon aus, dass die zuschauerzahl weiter abnimmt zum finale.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @torsten,
    Nach dem schon beim absoluten Knallerspiel Frankfurt gegen Potsdam nur noch knapp 20000 Zuschauer kamen, wird es diesmal noch wesentlich weniger werden!!!
    Egal wer ins Finale kommt, keiner der beiden Finalisten bringt mehr als tausend Zuschauer mit nach Köln!!!
    Und das Eventpublikum in der Domstadt wird wohl auch weiter abnehmen, denn es gibt keine „WM-Euphorie“ mehr, und das Medieninteresse nimmt langsam wieder normale Züge an!!!

    (0)
  • sodalith7 sagt:

    Bei dem ersten DFB-Finale in Köln kamen zum Spiel FCR 2001 Duisburg gegen FF USV Jena
    26.282 Zuschauer. Wenn das Finale 1. FFC Frankfurt gegen FCR 2001 Duisburg lauten würde, kommen vielleicht wieder so viele Zuschauer, ich hoffe es zumindest.

    (0)